Koh Mook: Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

koh mook thailand
Koh Mook – Bisher noch nicht überlaufen

vg wortZum Glück gibt es in Thailand immer noch einige, wenn auch wenige Plätze, die ursprünglicher sind. Einer davon ist Koh Mook, oft auch Koh Muk genannt, eine Insel im Süden.

Auch wenn viele Leute sich über das Müllproblem auf Koh Mook beschweren, hat die Insel Aufmerksamkeit verdient.

Wenn du meinst, dass Koh Mook schmutzig ist, warst du wohl noch nicht in Indien. 🙂

Planst du gerade eine Reise nach Koh Mook?

Hilfe bei der Planung von A bis Z? Schau Dir folgende nützliche Links an:

Die Insel ist außerdem so klein, dass du sie locker mit einem Fahrrad befahren kannst. Sogar zu Fuß kannst du sie innerhalb von 45 Minuten durchqueren. Leider sind motorisierte Fahrzeuge in Form von Mopeds und Tuk-Tuk erlaubt. Autos gibt es auf Koh Mook aber zum Glück nicht. 

Das Wort “Muk” bedeutet übrigens Perle, weswegen man die Insel Pearl Island nennen kann. Koh Mook ist eine Insel für Entdecker, Abenteurer, Aussteiger und Menschen, die es ruhig angehen wollen. Partygänger sind definitiv am falschen Ort. 

Dennoch bietet die natürliche Schönheit alles was das Herz begehrt, nur eben auf simplere Art und Weise. Keine Sorge, du bekommst hier genauso dein Pad Thai und dein Chang Bier wie an anderen Orten Thailands. 🙂

Kurz und bündig: Die Insel Koh Mook im Überblick

  • Ko Mook: gehört zur Provinz Trang
  • Bevölkerung: 1.000 Menschen
  • Die Insel ist fußläufig zu erkunden
  • Anreise: Longtailboot oder Speedboat
  • Beste Reisezeit: Ende November bis April
  • Nächster Flughafen: Trang
  • Besonderheiten: ursprünglich, nicht überlaufen, abgeschieden
  • Highlight: Besuche die berühmte Emerald Cave, die beste Attraktion auf Koh Mook

Meine besten Sehenswürdigkeiten auf Koh Mook in einer Karte

In der nachfolgenden Karte habe ich alle Wegpunkte der besten Highlights und Aktivitäten auf Koh Mook markiert.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Entdecke die traumhafte Kulisse des Emerald Cave (Smaragdhöhle)

emerald cave
Emerald Cave

Auf Koh Mook ist die Emerald Cave eine der schönsten Attraktionen. Wenn du den dunklen Tunnel durchquerst und dich inmitten eines versteckten Strandes wiederfindet, fühlt sich das schon magisch an.

Von den Einheimischen wird die Smaragdhöhle Morakot Cave oder Tam Nam genannt. 

Der Begriff bezieht sich darauf, dass zahlreiche Schwalben ihre Nester in die Grotte bauen. Angeblich wurde die Emerald Cave später auch von Piraten genutzt, um ihre Schätze zu verstecken – Wirklich mystisch dieser Platz! 

Zum Glück haben wir am Vorabend Peter getroffen – einen lieben Deutschen Mann, der schon seit Jahren in Thailand überwintert. Er ist ein alter Seefahrer und besitzt sein eigenes Segelboot. 

Mietet Euch früh am Morgen, so um 7:30 Uhr ein Kajak und paddelt” in Richtung Emerald Cave, so seine Aussage. Gesagt, getan, noch am Vorabend haben wir einen Kajak für den nächsten Tag reserviert. Auf der rechten Seite des Charlie Beach steht ein Mann, der Kajaks vermietet. 

Die Emerald Cave liegt übrigens auf der Westseite von Koh Mook, ganz in der Nähe des Charlie Beach. Um zur Höhle zu gelangen, musst du “nur” 400 Meter auf dem Meer zurücklegen. Das Wörtchen “nur” konnte ich irgendwie nicht glauben. 

Am nächsten Morgen sind wir los gepaddelt. Die ersten 200 Meter waren total einfach. Stilles und flaches Meer, wir kamen gut voran.

Doch je weiter wir vom Ufer entfernt waren, desto mehr Wellen kamen auf einmal auf. Ich hatte Angst, dass der Kajak kippt und wir auf einmal im Meer landen. Wir hatten zwar Schwimmwesten an, aber würden sie uns im Notfall weiterhelfen?

Die Rettung naht

Es war wie verflixt. Einerseits wollten wir unbedingt die Höhle sehen, andererseits hatte ich auf einmal tierisch Schiss! Wir waren schon am Umdrehen, als wir in der Ferne ein weiteres Kajak sahen!

Eine Familie, also Frau und Mann mit einer kleinen Tochter. Sie haben bereits vor mehreren Jahren die Höhle besucht und ermutigen uns einfach weiterzumachen. 

kajak zum emerald cave
Auf hohem Meer 🙂

Wenn sie mit ihrer Tochter da reinkommen, dann möchte ich das auch! Tatsächlich sammelten wir allen Mut und sind der Familie einfach hinterher gepaddelt.

Der Wellengang war wirklich stark, wir mussten uns richtig anstrengen, um nicht weggespült zu werden. Schon bald sahen wir den Eingang des Emerald Cave und steuerten auf unser Ziel zu. Näher an den Steilklippen beruhigte sich das Meer. 

Wir fokussieren uns auf den Eingang und paddelten weiter, zum Glück hatte ich eine Stirnlampe dabei. Während der etwa 80 Meter langen Durchfahrt war es wirklich stockfinster. Ohne Taschenlampe geht da nichts! 

koh mook emerald cave dunkel
Licht am Ende des Tunnels

Angekommen am Strand fühlte ich mich wie in eine Traumwelt versetzt und das ist noch harmlos ausgedrückt! Die Stille, der feine Sand, die steilen Klippen, die Vegetation. 

Tageslicht fällt übrigens nur von oben in die Lagune. Der versteckte Strand ist nämlich umgeben von riesigen Steilwänden.

Genieße die Atmosphäre, atme tief durch und vergiss nicht Fotos zu machen! Wobei ich ehrlich sagen muss, auf den Fotos kommt die Smaragdgrotte nur halb so schön zur Geltung. Den Ort musst du mit eigenen Augen gesehen haben!

Wie kommst du zur Emerald Cave?

Kurz vor dem Einfahren in die Smaragdhöhle konnte ich ein Schild entdecken, dass es verboten wäre, dort mit einem Kajak hineinzufahren.

Dies haben wir natürlich ignoriert. Wenn du Platzangst hast oder nicht alleine durch die kurze paddeln möchtest, solltest du dich lieber einer organisierten Tour anschließen. 

Bei dieser Variante hilft dir ein erfahrener Guide das Abenteuer zu meistern. Der Nachteil dabei ist, dass die ganze Magie verloren geht. Stelle dir einfach 20 Menschen in der kleinen Grotte vor.

Da ist großes Geschnatter vorprogrammiert. Übrigens hatten wir Glück, denn nur 20 Minuten nach unserer Ankunft ist eine Gruppe mit ihren Kajaks angekommen. 

Zuvor waren wir lediglich zu fünft. Für die organisierte Tour musst du circa 600 Baht, also 16 Euro berappen. Im Internet habe ich übrigens gelesen, dass die Höhle in der Gruppentour oftmals durchschwommen werden muss. 🙂

Wenn du dich auf eigene Faust in das Emerald Cave traust, zahlst du nur für die Miete des Kajaks. Dabei werden nicht mehr als 100 Baht, also 2,60 Euro pro Stunde fällig. 

Tipp: Das Morakot Cave sollte lediglich am Morgen besucht werden. Am Nachmittag steigt der Wasserstand und macht einen Besuch unmöglich.

Außerdem rate ich dir zu einer wasserdichten Dry-Bag, um dein Smartphone und weitere Wertsachen sicher mitzuführen. Ein Besuch der Emerald Cave sollte auf jeden Fall auf das Plan stehen.

Laufe den Trail zum Viewpoint auf Koh Mook

Für Aktivurlauber empfehle ich den Dschungeltrail im Norden von Koh Mook. Das Wort Trail ist etwas übertrieben, denn in circa 40 Minuten erreichst du den Viewpoint.

Dennoch ist es ein netter Hike durch den “Dschungel-Wald”, der so ganz anders aussieht als bei uns. Ein Teil der Strecke für an Gummibäumen vorbei. Meiner Meinung nach ist der Trail noch ein Geheimtipp, da ich keinem anderen Reisenden begegnet bin. 

Um den Startpunkt für den Hike zu finden, läufst du in Richtung Good Luck Restaurant. Nimm bitte nicht die Pins “Koh Mook Jungle Trek” oder “View Point Koh Mook”. Google wird dich falsch! leiten. 🙂

abzweigung rechts trail
Nach dieser Abzweigung bist du auf dem richtigen Pfad

Vom Good Luck Restaurant läufst du Richtung Norden, also vom Zentrum der Insel weg. An der bald kommenden Abzweigung gehst du weiter nach links. Nun bist du schon auf dem richtigen Trail.

Der Weg ist zunächst asphaltiert, bis du den Waldabschnitt erreichst. Im Wald gibt es nur noch eine Sache, die du beachten musst. Denn auch dort kommst du bald an eine Kreuzung. Hier nimmst du den rechten Pfad. Wenn du das geschafft hast, kann nichts mehr schief gehen. 

Nun geht es langsam und stetig nach oben. Irgendwann gelangst du an einen Abschnitt, an dem ein Seil gespannt ist. Dieses dient der Unterstützung für den kleinen Anstieg. 

seil trekking koh mok
Wenn notwendig, kannst du dich an diesem Seil hochhangeln

Wenige Minuten später erreichst du eine Holzhütte mit der Aufschrift “Jungle Camp”. Als ich im Februar 2023 den Trail ging, war das Camp geschlossen. Direkt neben dem Camp hast du einen megaschönen Ausblick auf die Insel Koh Waen, (Ring Island) sowie auf die steilen Klippen von Koh Mook. 

Wenn du möchtest, kannst du an dieser Stelle noch weitergehen. Nach circa weiteren 20 Minuten erreichst du den Sabai Beach im Nordwesten.

Ebenfalls führt der Trail zum Ao Lo Dang Beach, an dem du mit dem Zelt übernachten kannst. Ich bin allerdings diese zwei Wege nicht gegangen. 

aussicht auf koh waen
Aussicht auf Koh Waen

Tipp: Trage festes Schuhwerk und nimm genügend Wasser mit. Vor Spinnennetzen solltest du auch keine Angst haben. “Bewaffne” dich am besten mit einem Holzstock falls du auf Schlangen stößt. (Ich habe keine gesehen)

Erkunde das Dorf Baan Koh Mook zu Fuß oder mit dem Fahrrad

Wenn du das erste Mal nach Koh Mook reist, wirst du schnell feststellen, wie klein die Insel eigentlich ist. Wenn du gerne zu Fuß unterwegs bist, kannst du die Insel locker an einem Morgen oder Nachmittag erkunden.

Mit dem Fahrrad geht es natürlich noch schneller. Letztere lassen sich in einigen Gasthäusern für einen schmalen Kurs mieten. 

Bei meinem Besuch im Februar 2023 wurde gerade eine weitere Straße auf Koh Mook asphaltiert. Zumindest sind die Hauptwege nun gut ausgebaut. Es gibt aber immer noch Wege, die lediglich über Erde führen. 

Das “Zentrum” der Insel, nämlich das Dorf Ban Koh Mook, liegt im Osten. Dort gibt es auch einen Pier an dem ankommende Longtailboote vom Festland und anderen Inseln anlegen.

ban koh mook dorf
Das Zentrum des Dorfes

Das Dorf besteht lediglich aus einem asphaltierten Pfad, einigen touristischen BarsRestaurants und Touroperatoren, die deinen Weitertransport organisieren können. Außerdem gibt es mehrere kleine Massagesalons, die auch relativ einfach erscheinen. 

Faszinierend ist die Tatsache, dass es trotz der kleinen Größe der Insel sogar Münz-Waschmaschinen gibt. Die Thais sind eben smart und versuchen immer das Beste aus der Situation zu machen. 

Möchtest du sehen, wie authentische Fischerleute wohnen, läufst du einfach die Hauptstraße, die vom Osten nach Südwesten führt oder umgekehrt. Etwa auf halbem Wege stößt du auf ziemlich wackelige Holzhäuser, die auf Stelzen im Moor gebaut sind. 

Wenn du lediglich das “touristische” Thailand kennst, wirst du vermutlich geschockt sein. Im Vergleich mit anderen Plätzen wohnen die Menschen dort wirklich in sehr einfachen Verhältnissen.

Außerdem ist die Umgebung ziemlich vermüllt. Trotzdem können sich die Familien “über Wasser halten”. Teilweise verkaufen sie Lebensmittel und Snacks oder führen einfache Essstände. 

koh mook müllproblem
Müllproblem auf Koh Mook? Geh mal nach Indien 🙂

Neben der Dorferkundung ist Koh Mook auch für lange Spaziergänge entlang der ruhigen Strände ideal. Dazu aber mehr im nächsten Abschnitt. 

Strände auf Koh Mook

Auch wenn Koh Mook eine Insel ist, bietet sie im Grunde genommen nur zwei einfach zu erreichende Strände.

Den Sabai Beach sowie den Ao Lo Dang Beach lasse ich in diesem Fall aus, da du die Strände nur per Boot, Kajak oder nach einem Dschungelhike erreichen kannst. 

Sivalai Beach Resort – Pearl Beach

Sivalai Beach
Puderweißer Sand am Sivalai Beach

Der Sivalai Beach wird auch Pearl Beach oder andersrum genannt. Ich vermute der Begriff Sivalai ist auf das Resort zurückzuführen, dass an diesem Strandabschnitt gebaut wurde.

Das Sivalai Beach Resort ist übrigens frei zugänglich, es gibt keinen Zaun oder Personal, das dich aufhalten würde. Als Gast kannst du etwas im Restaurant bestellen. 

Pearl Beach
Die andere Seite des Pearl Beach

Der Sivalai Beach ist sozusagen der Vorzeigestrand oder das Postkartenmotiv von Koh Mook. Mit den großen Palmen auf der Südseite fühlte ich mich wie in der Karibik. 

Im Grunde genommen handelt es sich um eine spitz zulaufende Landzunge, die um das Sivalai Resort herumläuft.

Je nach Wetterlage kann das Meer sehr flach oder aufgebracht sein. Bei ruhigem Wetter reicht die Landzunge “The Wing” noch weiter in das Meer hinein. 

So oder so ist ein Besuch des feinen und puderweißen Sandstrandes Pflicht für alle Koh Mook Reisenden. Der Sand ist übrigens so feinfühlig, dass er sogar unter deinen Füßen quietscht. 🙂

Wenn du nicht das entsprechende Kleingeld für einen Aufenthalt im Sivalai Resort hast, kannst du den Strandabschnitt natürlich trotzdem nutzen. Entweder du bringst ein Handtuch mit oder bestellst dir einen Drink in den umliegenden Bars und nutzt einen Liegestuhl kostenfrei. 

Ich rate dir, die südliche Seite des Pearl Beach anzusteuern, da es im Norden wegen des naheliegenden Piers recht laut werden kann.

Schließlich müssen Lebensmittel und Güter irgendwie auf die Insel kommen. Warum der Sivalai Beach im Februar 2023 so wenig besucht war, kann ich nicht verstehen. 

Tipp: Wenn du ein Frühaufsteher bist, solltest du unbedingt den Sonnenaufgang am Sivalai Beach anschauen. 

Traumhafter Charlie Beach: Schnorcheln und Relaxen

charlie beach
Sonnenuntergang am Charlie Beach

Der Charlie Beach, auch Haad Farang (Ausländer-Strand) genannt, liegt im Südwesten von Koh Mook. Dort gab es übrigens mal ein Resort mit dem Namen Charlie. Aufgrund von Unrechtmäßigkeiten in Sachen Lizenz hat man es wieder abgerissen

Charlie Beach ist ein weitläufiger, breiter Strandabschnitt, der vor allem für seine schönen Sonnenuntergänge bekannt ist. Der Sand ist auch fein, aber bei weitem nicht so pudrig und hell wie der Sivalai Beach im Osten von Koh Mook.

Er ist umgeben von hohen Kalksteinfelsen und dichter Vegetation. Am Morgen oder am späteren Nachmittag kannst du den Charlie Beach auch für einen gemütlichen Spaziergang nutzen. 

Des Weiteren gibt es drei Restaurants und mehrere Stände, die gekühlte Getränke und geschnittenes Obst anbieten.

Sonnenanbeter können am Haad Farang einen Liegestuhl in Anspruch nehmen, insofern sie im anliegenden Restaurant etwas bestellen – Sehr fair, wie ich finde. 

Das Meer am ist meist ruhiger als das am Sivalai Beach, perfekt zum Schwimmen. Außerdem fällt das klare Wasser nur langsam ab. An beiden Enden ragen einige Felsen aus dem Wasser heraus.

Dort lohnt es sich, zu schnorcheln und die Meereswelt zu entdecken. Wenn du dich sportlich betätigen möchtest, kannst du am Haad Farang auch ein Kajak mieten und zum Emerald Cave paddeln, so wie wir. 

Ein weiteres Highlight des Charlie Beach ist der Sonnenuntergang. Die atemberaubende Farbenshow lässt sich am besten von der oben liegenden Terrasse des Koyao Restaurant beobachten. 

Weniger schön ist die Müllsituation am Übergang zum “Dschungelwald” hinter dem Strand. Dort sollte man unbedingt etwas Ordnung schaffen, nur wohin mit dem Zeug auf einer Insel? Im Gegensatz zu anderen Plätzen hat man auf Koh Mook übrigens keinen Müll verbrannt. 

Eine weitere Schattenseite des Haad Farang sind die vielen Straßenhunde. Nicht dass sie gefährlich sind, aber sie sehen teilweise wirklich elendig aus.

Auf dem Rückweg in Richtung Dorf Muk und nach Einbruch der Dunkelheit wurden wir einmal von einem ganzen Schwarm belagert. Sie haben lediglich nach Essen gebettelt, es war aber trotzdem sehr unangenehm, da wir nie wussten, ob sie zubeißen. 

Mein Tipp an dieser Stelle: Nach Einbruch der Dunkelheit besser ein Moto-Taxi für 50 Baht nehmen. Zu Fuß sind es übrigens etwa 35 bis 40 Minuten ins Zentrum. 

Trotz der beiden negativen Aspekte ist der Haad Farang dennoch traumhaft schön.

Für mich persönlich zählt er zu den besten Stränden Thailands und das nicht unbedingt weil er der “schönste Strand” ist. Laut wird es nur dann, wenn Speedboote oder Longtailboote am Strand anlegen. 

Koh Mook Restaurants: Wo kannst du gut Essen?

Trotz der kompakten Größe von Koh Mook steigt die Auswahl an Restaurants und Essensplätzen stetig an. Neben traditionellen thailändischen Gerichten kannst du in einigen Lokalen auch westliches Essen bestellen. 

In den nächsten Abschnitten erfährst du wo wir während unseres Aufenthalts auf Koh Mook gegessen haben:

Good Luck Restaurant

mango sticky reis im good luck restaurant
Mango Sticky Reis im Good Luck Restaurant

Das Good Luck Restaurant ist Teil des Ban, also des zentralen Dorfes auf Koh Mook. Wie in Thailand oft üblich, handelt es sich um ein sehr einfaches Restaurant.

Dennoch ist es sehr gepflegt und mit stabilen Tischen und Holzstühlen ausgestattet. Die tolle Pflanzendekoration am Eingang und der freundliche Service sprechen für sich. Die Frau spricht sogar super Englisch. 

Zu den Spezialitäten gehören traditionelle thailändische Gerichte wie Currys, Pad Thai und frischen Fisch und Meeresfrüchte, vermutlich direkt aus dem Umfeld der Insel. 

Ebenfalls bereitet die liebe Dame Hamburger sowie auch Sandwiches, Omelettes und Pancakes zu. Frühstück, Mittag- und Abendessen sind also gesichert. 🙂 Die Preise sind allesamt sehr günstig, vor allem auf dieser eher kleinen Insel. 

Miss Island Bakery & Restaurant

Miss Island Bakery
Miss Island Bakery – Die beste Bäckerei – vielleicht sogar – in ganz Thailand

Die Inselbäckerei auf Koh Mook ist vermutlich eine Goldgrube, vor allem für die Betreiber. Wir waren mehrmals dort Essen, sei es zum Frühstück oder zum Mittagessen und es war stets sehr gut besucht.

Dies ist auch direkt der negative Aspekt der Miss Island Bakery, denn die Wartezeit beträgt gerne eine Stunde oder sogar länger. Wenn du etwas vor oder nach der üblichen Mittagszeit kommst, kannst du das vermeiden. 

Egal wie lange du warten musst, im Miss Island Bakery wirst du mit einem Traumessen verwöhnt, das es kein zweites Mal gibt. Das Lokal backt sogar eigenes Brot und Baguette, was ich nach mehreren Wochen in Thailand schon mal vermissen darf.

Neben westlichem Essen wie Sandwiches, Muffins, Brownies, Toast, Pizza und Burger findest du natürlich auch Thaigerichte auf der Speisekarte. Auch die liebevolle und wirklich detailreiche Dekoration spricht für sich. 

miss island koh mook kilometer 0
Kilometer 0 auf Koh Mook

Außerdem ist Miss Island eines der Plätze, an dem du wirklich guten Kaffee in allen Variationen bestellen kannst. Zudem sitzt du während des Essens gemütlich im Vorgarten des Restaurants. Klare Empfehlung! 

Mong Bar Koh Mook

Die Mong Bar liegt im Südwesten am Haad Farang. Meiner Meinung ist es der beste Platz für einen gemütlichen Strandtag auf Thailands Trauminsel Koh Mook.

Neben dem extrem freundlichen und lockeren Service, kannst du sehr leckeres Essen, Desserts, Fruchtshakes, Bier und Cocktails bestellen. 

Für die Entspannung läuft zudem sehr angenehme Musik. Lange Wartezeiten gibt es hier nicht! Wenn du etwas konsumierst, darfst du sogar Liegebetten und Sonnenschirm nutzen.

Ein absolutes Plus ist natürlich auch die Aussicht auf die Bucht und die umliegenden Klippen. Außerdem sind die Preise sehr fair. Wir waren gleich mehrmals in dieser Bar. 

Koyao Restaurant

Trotz der eher durchschnittlichen Bewertungen möchte ich das Koyao Restaurant mit in meinen Artikel aufnehmen.

Alleine schon wegen der oben liegenden Terrasse mit Blick auf das Meer hat das Koyao Restaurant eine Erwähnung verdient. Die Sonnenuntergänge einschließlich des Farbenspiels am Himmel sind einfach atemberaubend. 

Während dieser abendlichen Naturshow kannst du an einem Drink schlürfen oder etwas leckeres Essen. Die Speisekarte bietet eine gute Auswahl verschiedener Gerichte, von Nudeln, Reis und Fisch. Hier wird jeder satt. 

hase am strand koh mook
Hast du schon mal einen Hasen am Strand gesehen? 🙂 Tatsächlich so passiert auf Koh Mook

Sugar’s Coffee and Restaurant

Mit den Füßen auf dem Pudersand und dabei leckeres Essen? Ein Besuch beim Sugar’s Coffee and Restaurant macht es möglich. Allerdings ist es oftmals so voll, dass du auf die anliegende Terrasse ausweichen musst.

Die Speisekarte bietet eine große Auswahl an westlichem und Thaiessen. Dazu gibt es Kaffee, Desserts, Fruchtshakes sowie auch Alkohol. 

Das Sugar’s Coffee and Restaurant befindet sich etwas unterhalb des Dorfzentrums am anliegenden Traumstrand. Preise und Service sind absolut angemessen. 

Hotels auf Koh Mook: Wo kannst du übernachten?

Mittlerweile gibt es auf zahlreiche Bungalows, Resorts und Hotels auf Koh Mook. Da es sich aber um eine Insel handelt, sind die Preise etwas höher als an anderen Orten Thailands.

Dennoch findet jeder auf Koh Mook etwas Passendes, ohne dass das Budget platzt. 

koh mook bungalows
Koh Mook Bungalows

Nachstehend eine kleine Auswahl von günstig bis gehoben:

  • Koh Mook Rubber Tree Bungalows: In einer ruhigen Gegend im Südwesten der Insel, etwas abseits der Hauptwege kannst du in einfachen Bungalows naturnah übernachten. Infos und Preise $ hier*
  • Mookies Bungalow: In der Nähe des Charlie Beach kannst du in einfachen Bungalows übernachten, ideal für Rucksackreisende und Budget-Reisende. – Infos und Preise $hier*
  • Mook Montra Resort: Einfache, aber gemütliche Bungalows mit grundlegenden Annehmlichkeiten. In der Nähe des Piers im Osten von Koh Mook. Ideal für Gäste, die eine ruhige und entspannte Atmosphäre schätzen. – Infos und Preise $$ hier*
  • Mook Lamai Resort and Spa: Etwas abseits gelegen und umgeben von Natur bietet dieses Resort komfortable Zimmer, ein Spa und ein Restaurant, das lokale Küche serviert. – Infos und Preise $$$ hier*
  • Sivalai Beach Resort: Es ist das beste Hotel der Insel welches am malerischen Sivalai Beach liegt und von einer Landzunge umgeben. Außerdem bietet dieses Resort direkten Zugang zu einem der schönsten Strände der Insel. Zur Ausstattung zählen gepflegte Bungalows mit modernen Annehmlichkeiten, ein Swimmingpool sowie ein hauseigenes Restaurant. – Infos und Preise $$$$hier*

Wo haben wir auf Koh Mook übernachtet?

Auf Koh Mook haben wir im Mook Ing Lay*, einer Apartmentanlage übernachtet. Der anliegende Garten war sehr gepflegt. Unser Bungalow war sehr neu und demnach in einem guten Zustand.

Neben einem bequemen Bett und einem Schreibtisch war das Zimmer ebenfalls mit einer Klimaanlage und einem sehr sauberem Bad ausgestattet. Im Zimmer standen außerdem ein Kühlschrank sowie ein Wasserkocher. 

Mook Ing Lay
Garten des Mook Ing Lay

Vor dem Zimmer gab es noch eine kleine Terrasse mit zwei Stühlen. Für einen Preis von 30 Euro wirklich ein faires Angebot Ende Februar 2023. Falls du in dieser Anlage übernachten möchtest, solltest du unbedingt auf ein neues Bungalow bestehen. 

Der einzige winzige negative Aspekt war die dahinter liegende Schule mit ihren etwas lauten Schulkindern. 🙂 Von der Anlage aus konnten wir in nur drei Gehminuten den Pier zur Weiterfahrt erreichen. 

Powered by GetYourGuide

Häufig gestellte Fragen

Wo liegt Koh Muk eigentlich genau?

Koh Mook ist eine eher ruhige der zahlreichen Inseln im Andamanensee. Sie gehört zur Provinz Trang. Koh Mook befindet sich etwa 30 Kilometer von der Küste entfernt und ist leicht mit dem Boot von Städten wie Trang oder Krabi erreichbar.

Natürlich gibt es auch Verbindungen zu anderen umliegenden Inseln mit dem Schnellboot

Koh Mook ist die drittgrößte Insel der Trang-Inselgruppe, die auch andere Inseln wie die Nachbarn Koh Kradan und Koh Ngai umfasst. Letztere liegen ganz in der Nähe.

Koh Mook erstreckt sich über eine Fläche von gerade einmal 16 Quadratkilometern und zeichnet sich durch eine Kombination aus felsigen Küstenabschnitten, tropischen Wäldern und traumhaften Stränden aus. Das Terrain ist überwiegend flach. 

Lediglich auf dem Rückweg vom westlichen Charlie Beach in Richtung Dorfmitte musst du eine kurze Steigung überwinden. Auch der Trail zum Viewpoint im Norden Koh Mooks enthält eine kleine Steigung. Es ist aber alles halb so anstrengend. 

Was ist typisch für die Insel Muk?

friseur auf koh mook
Inselfriseur

Im Gegensatz zu anderen Insel- oder Plätzen Thailands kannst du in Koh Mook noch traditionelle Fischersiedlungen sehen. Zu den größten Einnahmequellen gehört neben dem Fischfang auch der Anbau von Kautschuk sowie der Tourismus – Bisher sehr originell und authentisch. 

Auf der Insel leben gerade einmal 1.000 Personen. Die Bevölkerung setzt sich aus einer Mischung von buddhistischen und muslimischen Gemeinschaften zusammen, die harmonisch miteinander auskommen. 

Auf der Insel Mook gibt es eine kleine Moschee, eine Schule sowie ein kleines Krankenhaus. Mit dem immer mehr aufkommenden Tourismus hat man auf Koh Mook einen Geldautomaten/ATM aufgestellt.

Allerdings würde ich mich nicht darauf verlassen und unbedingt Bargeld auf die Insel mitbringen. Zudem akzeptieren die meisten Restaurants und Gästehäuser keine Kartenzahlung

einfache siedlungen
Ich bin mir nicht sicher ob das mal Touristen-Bungalows waren

Wenn du einen 7-Eleven auf Koh Mook erwartest – Fehlanzeige! Auf Koh Mook gibt es schon kleinere Supermärkte, die von Einheimischen Familien betrieben werden. Große Franchiseketten wirst du nicht finden. 

Nachdem du nun hoffentlich verstanden hast, wie ruhig die Insel ist.

Gibt es Ausflüge von Koh Mook aus?

Auch wenn wir keine organisierten Ausflüge von Koh Mook aus gemacht haben, weiß ich, dass sie existieren.

Besonders beliebt sind Aktivitäten wie Schnorcheltrips zu den umliegenden Inseln Koh Ngai und Koh Kradan. Wenn du den Ausflug lieber alleine machen möchtest, kannst du auch ein Longtailboot für den ganzen Tag mieten. 

Anreise nach Koh Mook

speedboat nach koh mook
Die Anreise mit dem Speedboat nach Koh Mook ist besonders interessant 🙂

Es gibt einige Möglichkeiten nach Koh Mook anzureisen. Abhängig von deinem Ausgangspunkt sind eine Kombination aus Flug, Minibus sowie Fähre oder Schnellboot möglich.

Wenn du aus Deutschland nach Koh Mook reisen möchtest, musst du zunächst nach Thailand fliegen. Die Einreise erfolgt in der Regel über den internationalen Flughafen in Bangkok. 

Von dort kannst du einen Inlandsflug nach Trang oder Krabi nehmen. Alternativ fahren auch Busse und Züge von vielen Städten Thailands aus in den Süden in die Stadt Trang. 

Sobald du im Süden Thailands angekommen bist, kannst du per Minibus zum Khuan Tung Ku Pier oder alternativ zum Hat Yao Pier fahren. Von dort verkehren mehrmals täglich Longtailboote nach Koh Mook und zurück. Die Überfahrt dauert etwa 45 Minuten. 

Wenn du bereits auf einer der Inseln im Andaman See unterwegs bist, kannst du auch mit dem Speedboot nach Koh Mook reisen. Da sich die Fahrpläne häufig ändern, möchte ich hier keine Uhrzeiten aufführen.

Hauptsache du weißt dass es solche Verbindungen gibt. Generell fahren Speedboats die Route beginnend in Phuket, über Koh Phi Phi, Lanta, Ngai, Kradan, Bulone bis nach Lipe.  Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob du auch ein Longtailboot nach Koh Mook nehmen kannst. 

Wir sind von Koh Lanta aus nach Koh Mook in nur 90 Minuten über das Meer gebrettert. Etwas ärgerlich war die Landung am Charlie Beach. Denn dort gibt es weder Pier, noch sonst eine Anlegestelle.

Bevor du aussteigen darfst, bringen Helfer das gesamte Gepäck der Passagiere Richtung Strand und lassen es dort auch im Sand liegen. – leider!

Anschließend musst du durch kniehohes Wasser bis zum Strand laufen. Naja, es gibt Schlimmeres, aber ich habe erwartet, dass wir im Osten am Pier anlegen.

Wenn du im Osten der Insel die Unterkunft gebucht hast, fährst du mit einem wartenden Moto-Taxi für 50 Baht pro Person. Laufen ist natürlich eine kostenfreie Alternative. 

Weiterreise von Koh Mook nach Koh Lipe

koh muk pier
Koh Muk Pier

Nach mehreren Tagen Aufenthalt auf Koh Mook wollten wir nach Koh Lipe weiterreisen. Im Zentrum des Dorfes kannst du bei Boonchu tour and transfer oder PK Family den Weitertransport organisieren.

Des Weiteren kann nahezu jedes Guesthouse deine Weiterreise buchen. Wir haben unser Speedboat-Ticket für 1.400 Baht, etwa 38 Euro bei Boonchu reserviert. Nicht günstig, aber ok.

Bei den beiden genannten Anbietern arbeiten junge Thais, die sehr gutes Englisch sprechen. Sie versuchen dir wirklich aufs Beste weiterzuhelfen. Echt nette Jungs! Ich konnte keine Preisunterschiede zwischen den beiden feststellen.

Im Gegensatz zur Anreise im Südwesten der Insel hat das Speedboat eines anderen Anbieters diesmal am Koh Muk Pier abgelegt. 

weiterreise von koh mook
Preisliste von Februar 2023 – ohne Gewähr

Die Überfahrt über das stille Gewässer dauerte etwa drei Stunden. So geht Reisen in Thailand. 🙂

Wann ist die beste Reisezeit für Koh Mook?

Die beste Reisezeit für Koh Mook liegt in der Trockenzeit, die von Ende November bis April andauert. Dann ist das Wetter größtenteils trocken und sonnig, mit angenehmen Temperaturen.

Diese Zeit eignet sich für sportliche Aktivitäten wie Schwimmen, Schnorcheln und Kajakfahren. Das Meer ist überwiegend flach und ruhig. Allerdings bedeutet die Trockenzeit auch gleichzeitig mehr Touristen. Daher können Unterkünfte und Strände besuchter sein. 

Von Mai bis Oktober herrscht auf den Inseln im Andamansee Regenzeit. Besonders stark regnet es in den Monaten Juli bis September. Während der Regenzeit sind viele Restaurants und Garküchen geschlossen. 

Wegen des stürmischen Wetters fallen viele Bootsdienste aus. Die Landschaft blüht hingegen auf und ist üppig und grün vom Regenwetter. Wenn du Menschenmassen meiden möchtest, kannst du auch zu dieser Zeit nach Koh Mook reisen. Ich stelle es mir hingegen etwas langweilig vor. 

Mit etwas Glück kannst auch während der Monate Oktober oder Mai gutes Wetter auf Koh Mook genießen. Genau in diesen Monaten beginnt beziehungsweise endet der Monsun. Das Wetter ist wechselhaft.

Auf Regen folgt Sonnenschein und so weiter. Während dieser Übergangszeit kannst du meist gute Preise für Übernachtung und Aktivitäten erzielen. Allerdings solltest auch flexibel sein, wenn es länger vom Himmel gießt. 

Wie lange auf Koh Mook bleiben?

fahrrad am strand
Lieber mit dem Fahrrad zum Strand als mit dem Auto zur Arbeit?

Viele überspringen einen Besuch der Insel Koh Mook und verbringen ihre Zeit lieber auf belebten Inseln. Das kann ich verstehen. Geschmäcker sind verschieden und das ist auch gut so. Dennoch bin ich der Meinung, dass die Insel Aufmerksamkeit verdient. 

Einen Aufenthalt von drei bis vier Tagen empfinde ich als optimal. Neben einer Auszeit am Strand kannst du dann auch den Trail zum Viewpoint wandern oder die Emerald Cave per Kajak erkunden.

Außerdem bleibt dir genügend Zeit, um Ausflüge und Schnorcheltrips auf kleinere umliegende Inseln zu machen. Schlussendlich bleibt es aber dir überlassen, wie du deinen Urlaub planst. 

Meine persönliche Meinung

Nach mehrmaligen Reisen durch Thailand war Koh Mook eine sehr positive Überraschung. Damit meine ich nicht irgendwelche touristischen Attraktionen, sondern dass die Insel bei vielen Reisenden noch nicht einmal durchgedrungen ist.

Klar, bei solch einer großen Auswahl, teilt sich der Kuchen auf. Je abgelegener und schwerer ein Ziel zu erreichen ist, desto weniger Touristen  – so meine Meinung. 

Ich würde die überschaubare Insel im Süden Thailands als weniger entwickelt sehen. Nicht nur in Sachen Infrastruktur, sondern auch in Bezug auf Unterkünfte und Restaurants ist alles sehr einfach gehalten – aber genau das mag ich.

Zudem empfand ich die Locals als viel herzlicher und authentischer als an anderen Orten des Königreichs. 

Nach der gefühlten unendlichen Covid-Zeit wird wieder gereist wie nie zuvor. Ich hoffe dennoch, dass die Unberührtheit von Koh Mook noch eine ganze Weile erhalten bleibt.

Wie gefällt Dir die ruhige Insel Koh Mook? Könntest Du dir vorstellen, eine längere Zeit auf Koh Mook zu bleiben oder wäre dir die Insel zu langweilig? Lass es mich gerne wissen!

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teile Deine Meinung mit mir: