Chiang Rai: Sehenswürdigkeiten und Reisetipps

chiang rai thailand
Chiang Rai und der berühmte weiße Tempel während der Burning Season

vg wortChiang Rai liegt in Thailands Norden. Die Stadt ist berühmt für ihren weißen und blauen Tempel. Daneben ist Chiang Rai für viele Reisende ein Sprungbrett ins Nachbarland Laos.

Schließlich ist die laotische Grenzstadt Huay Xai nur etwa 100 Kilometer von Chiang Rai entfernt.

Allerdings wird die Stadt im hohen Norden des Königreichs oftmals einfach übersehen. Viele Touristen konnte ich bei meinem Besuch im April 2023 nicht sehen. Vermutlich lag es auch an der Burning Season im Norden Thailands. 

Allerdings muss ich gestehen, dass Chiang Rai im Vergleich mit Chiang Mai nicht mithalten kann. Als wir dort angekommen sind, waren wir zunächst etwas überrascht. Ohne Roller sind wir in der Gegend herumgeirrt und konnten keine Highlights entdecken.

Planst du gerade eine Reise nach Chiang Rai?

Hilfe bei der Planung von A bis Z? Schau Dir folgende nützliche Links an:

Erst nach einer Weile habe ich verstanden, dass Chiang Rai eine ganz andere Art von Stadt ist. Die Sehenswürdigkeiten befinden sich nämlich verstreut und oftmals außerhalb

Im Allgemeinen bietet Chiang Rai einen guten Mix aus Tradition und Moderne. Außerdem findest du gutes und günstiges Street Food.

In diesem Artikel möchte ich nicht nur auf die Highlights der Stadt selbst, sondern auch im Umfeld berichten.

Beispielsweise ist da noch das Goldene Dreieck, das die Landesgrenzen zwischen Thailand, Laos und Myanmar darstellt. 

Kurz und bündig: Chiang Rai im Überblick

  • Chiang Rai ist ein beliebter Stopp auf Rundreisen durch den Norden Thailands.
  • Zu den wichtigsten Attraktionen zählen der Weiße Tempel, der Blaue Tempel, das Black House Museum, die große Statue der chinesischen Göttin und das Goldene Dreieck.
  • Chiang Rai ist sowohl für seine kulturellen Highlights als auch für seine natürlichen Schönheiten bekannt.
  • Die nördliche Provinzhauptstadt ist weniger besucht als andere Ziele in Thailand.
  • Von Chiang Mai aus erreichst du Chiang Rai nach etwa vier Stunden Busfahrt.

Die besten Sehenswürdigkeiten in Chiang Rai

Trotz der recht geringen Einwohnerzahl von 70.000, bietet Chiang Rai einige Highlights. Zu den wichtigsten Attraktionen zählen der weiße Tempel, der blaue Tempel, das Black House Museum, der große Buddha und das goldene Dreieck. 

Ich hatte auch keinerlei Erwartungen vor dem Besuch der Stadt. Daher war ich umso mehr überrascht, als ich von Chiang Rais Sehenswürdigkeiten erfahren hatte.

Weißer Tempel: Das Highlight in Chiang Rai

White Temple - Wat Rong Khun
White Temple – Wat Rong Khun

Die nördlichste Stadt Thailands ist vor allem für seinen weißen Tempel bekannt. Wenn du nach Chiang Rai im Internet suchst, erscheint stets das Wahrzeichen.

Wäre da nicht der verrauchte und graue Hintergrund gewesen, hätte ich den Wat Rong Khun auch besser genießen können. Stattdessen hat die Fire Season einen Strich durch die Rechnung gemacht. 

Dennoch fand ich die einzigartige und detailreiche Architektur aus strahlend weißem Marmor sehr interessant. Vor allem die Dekoration mit kleinen Spiegelscherben ist sehr beeindruckend.

Die weiße Farbe symbolisiert die Reinheit des Buddha, während die Spiegel die Weisheit des Buddha reflektieren, die die Welt erleuchtet.

Bei Sonnenschein soll sich der weiße Tempel einschließlich seiner eindrucksvollen Bogenbrücke im Wasser spiegeln – Schade! Die gesamte Anlage stellt übrigens die Reise des Lebens bis zur Erleuchtung dar. 

Beim Rundgang durch den gepflegte Komplex läufst du an Grünflächen vorbei. Ebenfalls befindet sich eine imposante Buddha-Statue auf dem Gelände des weißen Tempels. 

Weiterhin beherbergt das Gelände einige Skulpturen und Kunstwerke, die zahlreiche symbolische Darstellungen auf die buddhistische Lehre darstellen. 

Ein bisschen übertrieben fand ich hingegen die mit Gold überzogenen Toilettenhäuschen. Wenigstens waren sie übertrieben sauber. Im Komplex ist außerdem eine kleine Kunstgalerie enthalten, die ich persönlich weniger interessant fand. 

Das Kunstwerk wurde bereits 1997 vom thailändischen Künstler Chalermchai Kositpipat erbaut. Trotz der Beschädigung durch ein Erdbeben in 2014 hat man den weißen Tempel wiederherstellen können. Bei einem Besuch von Chiang Rai gehört die Besichtigung des Wat Rong Khun auf jeden Fall mit dazu! 

Hinweis: Auch wenn der White Temple nahezu wie ein Kunstobjekt aussieht, ist er immer noch ein buddhistischer Tempel. Dezente Kleidung gehört bei einem Besuch mit dazu. 

Die Anreise erfolgt am besten mit einem Mietroller. Alternativ kannst du auch ein Songthaew nehmen oder mit dem Taxi fahren. 

Blauer Tempel – Wat Rong Suea Ten

blauer tempel chiang rai
Blauer Tempel in Chiang Rai

Obwohl der blaue Tempel in Chiang Rai weniger besucht ist, gehört er dennoch zu den Top Sehenswürdigkeiten.

Der Tempelname Wat Rong Suea Ten bedeutet übersetzt “Tempel des tanzenden Tigers“. Dies ist darauf zurückzuführen, dass das Gebiet einst von Tigern bewohnt war, die durch die Gegend streiften. 

Die blaue Farbe ist wirklich einmalig für einen Tempel, soweit ich mich erinnern kann. Das auffällig leuchtende Blau in Kombination mit den goldenen Verzierungen ergibt einen schönen Kontrast

Die Außen- und Innenwände des Tempels sind mit aufwendigen Motiven verziert, die traditionelle buddhistische Symbole mit modernen künstlerischen Elementen verbinden. Übrigens ist der blaue Tempel auch vom selben Künstler des White Temple entworfen worden. 

Im Zentrum des Tempels befindet sich eine beeindruckende Statue eines sitzenden Buddha.

Bei meinem Besuch um circa 7 Uhr am Morgen waren so gut wie keine Besucher anwesend. Früh kommen lohnt sich auf jeden Fall, um die besten Fotos zu knipsen. 30 Minuten sind mehr als ausreichend für die Besichtigung. 

Auch für den blauen Tempel empfehle ich die Anreise mit einem Roller. So bist du stets flexibel und kannst deine An- und Abreise selbst bestimmen. Natürlich ist auch die Anreise mit einem Taxi möglich. 

blauer tempel 2
Powered by GetYourGuide

Wat Phra Kaeo 

Wat Phra Kaeo
Chainwit., Wat Phra Kaew Chiang Rai Ubosot วัดพระแก้ว เชียงราย อุโบสถ, CC BY-SA 4.0

Der Wat Phra Kaeo ist ein weiterer wichtiger buddhistischer Tempel in Chiang Rai. Bekannt ist die Tempelanlage für den Smaragd-Buddha aus Jade im Inneren. Der Tempel wurde im Jahr 1782, dem Jahr, in dem Bangkok zur Hauptstadt des Königreichs Siam (heute Thailand) wurde.

Der Tempelkomplex umfasst mehrere Gebäude, Pagoden, goldene Chedis und Höfe. Zu den Highlights gehören:

  • Die Bibliothek (Phra Mondop): Ein Gebäude, das heilige buddhistische Manuskripte beherbergt.
  • Das Modell von Angkor Wat: König Rama IV. ließ dieses Modell als Hommage an die kulturelle Verbindung zwischen Thailand und Kambodscha erbauen.
  • Die goldene Stupa (Phra Sri Ratana Chedi): Sie beherbergt eine Reliquie des Buddha.
  • Der königliche Pantheon (Prasat Phra Thep Bidon): Enthält Statuen früherer Könige von Thailand.

Wat Phra That Doi Chom Thong

Der Wat Phra That Doi Chom Thong ist einer der ältesten und wichtigsten Tempel in Chiang Rai. Er befindet sich auf dem gleichnamigen Hügel Doi Chom Thong. Wäre da nicht die Burning Season, könnte der Ausblick wirklich atemberaubend sein.  

Man vermutet, dass der Tempel bereits im 13. Jahrhundert als heilige Stätte verehrt wurde. König Mengrai, der Gründer des Königreichs Lanna, soll den Tempel besucht haben. Anschließend beschloss er, an dieser Stelle die Stadt Chiang Rai zu gründen.

Er erkannte die strategische und spirituelle Bedeutung des Hügels und errichtete dort einen Stupa (Chedi), um heilige Reliquien zu beherbergen.

Neben dem Stupa umfasst der Tempelkomplex mehrere Gebäude, darunter Gebetshallen (Viharns) und kleinere Schreine.

Wat Huay Pla Kang – Göttin der Barmherzigkeit

Der Wat Huay Pla Kang ist ein relativ neuer Tempelkomplex in Chiang Rai. Dieser Tempel besteht aus drei Gebäuden und ist großzügig angelegt. 

Das Highlight des Wat Huai Pla Kung ist die gigantische 70 Meter große, schneeweiße Statue, die auf einer Lotusblüte sitzt. Im Gegensatz zu den sonstigen Buddha-Statuen handelt es sich hierbei um die chinesische Göttin der Barmherzigkeit, die mit weiblich runden und sanften Gesichtszügen erscheint. 

Für 40 Baht (etwa 1 Euro) kannst du mit dem Lift nach oben fahren und die Aussicht auf das Umfeld genießen. Im Inneren gibt es viele schöne Fotomotive aus Stuck zu betrachten. 

Eine weitere Sehenswürdigkeit des Wat Huai Pla Kung ist die neunstöckige Pagode aus Holz die traditionelle thailändische und chinesische Designelemente vereint. Im Inneren befinden sich kunstvoll gestaltete Statuen und religiöse Artefakte. 

Des Weiteren gibt es rund um die Anlage genügend Möglichkeiten zum Essen und Trinken. Die Anlage liegt etwa acht Kilometer außerhalb des Zentrums und ist einfach mit dem Roller zu erreichen. 

Wat Ming Mueang

Wat Ming Mueang
Wat Ming Mueang

Der Wat Ming Mueang ist ein kleiner, friedlicher Tempel im Zentrum von Chiang Rai. Er enthält wunderschönen Verzierungen und strahlt eine spirituelle und friedliche Atmosphäre aus. Man vermutet, dass die Anlage bereits 800 Jahre alt ist und von den Burmesen erbaut wurde. 

Wat Phra Sing

Wat Phra Sing
Stefan Fussan, Chiang Rai – Wat Phra Sing – 0001, CC BY-SA 3.0

Der Wat Phra Sing ist ein bedeutender buddhistischer Tempel, der für seine kunstvollen Buddha-Statuen und Schnitzereien bekannt ist.

Wat Klang Wiang

Der Wat Klang Wiang ist ein historischer Tempel, der für seine Traditionen und kulturellen Veranstaltungen geschätzt wird. Wat Klang Wiang bedeutet übersetzt: “Der Tempel im Zentrum der Stadt”. Innerhalb der Anlage findest du Ruhe und Schatten – ideal für einen kurzen Stopp. 

Wat Jet Yot

Der Wat Jet Yot ist ein weiterer sehenswerter Tempel in Chiang Rai. Er beeindruckt mit seiner einzigartigen Architektur und ruhigen Atmosphäre.

Das Schwarze Haus Baan Dam

Baan Dam
Szwendam się, Muzeum Baan Dam, nazywane „Czarnym Domem” w Chiang Rai, Tajlandia, CC BY-SA 4.0

Das schwarze Haus Baan Dam unterscheidet sich stark von den traditionellen Tempeln in Thailand und ist eher ein Kunstkomplex.

Das Museum und Kunstwerk des thailändischen Künstlers Thawan Duchanee besteht aus mehr als 40 Gebäuden, die alle in schwarz gehalten sind.

Jedes Gebäude beherbergt eine Vielzahl von Kunstwerken, Skulpturen, Möbeln und Reliquien, die aus natürlichen Materialien wie Holz, Tierhörnern, –knochen und –fellen gefertigt sind. Diese Materialien verleihen dem Ort eine düstere, aber faszinierende Atmosphäre, die zum Nachdenken anregen soll.

Zu den Sehenswürdigkeiten des schwarzen Hauses in Chiang Rai gehören:

  • Das Hauptgebäude: Ein großes, imposantes Gebäude, das einer traditionellen thailändischen Halle ähnelt. Es beherbergt eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken und Artefakten.
  • Skulpturen und Installationen: Im gesamten Komplex verteilt finden sich skurrile und nachdenkliche Kunstwerke, die aus einer Vielzahl von Materialien hergestellt sind. Unter anderem wurden Tierknochen und -häute verwendet, die Duchanees tiefe Verbundenheit mit der Natur und seine Reflexion über Leben und Tod widerspiegeln.
  • Der Garten und Teich: Die sorgfältig gepflegten Außenbereiche mit Teichen und exotischen Pflanzen bieten einen beruhigenden Kontrast zu den dunklen Tönen der Gebäude und der Inneneinrichtung.

Chiang Rai Clock Tower

Clock Tower
Clock Tower in Chiang Rai

Mitten im Zentrum befindet sich Chiang Rais berühmter Clock Tower. Der aufwändig verzierte, goldene Uhrturm erfüllt gleichzeitig die Funktion als Kreisverkehr. Bereits am Tag funkelt der Uhrenturm in der Sonne. Aber am Abend legt er erst richtig los. Denn zur vollen Stunde von 19 bis 21 Uhr läuft eine kleine Musik- und Lichtshow.

Zunächst läuten die Glocken, dann spielt die Musik ab. Während des mehrminütigen Spektakels wechseln die Farben einander ab. Zu viel solltest du dennoch nicht erwarten. 😉 

Das Wahrzeichen stammt übrigens auch vom selben Künstler, der auch den Weißen Tempel erbaut hat.

Night Bazaar in Chiang Rai

Chiang Rai Night Bazaar
Chiang Rai Night Bazaar

Auf dem Night Bazaar in Chiang Rai ist ein breites Angebot an Souvenirs, Kleidung, Schmuck und vielem mehr erhältlich ist. Hier kannst du nach Herzenslust shoppen und einzigartige Andenken aus Thailand mit nach Hause nehmen.

Neben den zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten bietet der Night Bazaar auch eine Vielzahl von Essensständen und Restaurants, in denen du thailändische Spezialitäten probieren kannst. Von köstlichen Straßengerichten bis hin zu aromatischen Currys – hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack.

Der Markt hat jeden Abend geöffnet und befindet sich in der Nähe der Busstation. 

Hill Tribe Museum

Das Hill Tribe Museum in Chiang Rai wurde von einer NGO-Organisation gegründet. Das Museum widmet sich der Sammlung, Bewahrung und Präsentation der Kulturen der verschiedenen Bergvölker (Hill Tribes), die im Norden von Thailand beheimatet sind. 

Das Museum verfügt über eine Reihe von interaktiven Ausstellungen. Bei einem Besuch lernst du verschiedene Aspekte des Lebens der Bergvölker, darunter ihre Geschichte, traditionelle Kleidung, Kunsthandwerk, religiöse Überzeugungen, Feste und Zeremonien. Ebenfalls wird auf das Thema Opiumhandel in der Vergangenheit eingegangen. 

Singha Park (Boon Rawd Farm)

Der Singha Park ist ein groß angelegter und sehr gepflegter Park vor den Toren von Chiang Rai. Der Park gehört zur Boon Rawd Brewery, die vor allem für die Produktion von Singha Bier bekannt ist.

Singha Bier ist übrigens mein Lieblingsbier in Thailand 😉 – Sicherlich kennst du auch das Bier mit dem gelben Löwen. Das große Raubtier steht übrigens als riesiges Fotomotiv direkt am Eingangsbereich.

Der Singha Park bietet jedoch weit mehr als nur Einblicke in die Bierproduktion. Auf dem Bauernhof werden Erdbeeren, Tee und Melonen angebaut. Außerdem beherbergt der Park Lavendelfelder, Blumen, einen Schwanensee sowie einige Tiere, darunter Zebras und Giraffen.

Während der Farmtour kannst du diese besichtigen und mehr über die verschiedenen Projekte des Singha Parks erfahren. 

Der Singha Park ist ein friedliches Paradies in Chiang Rai, das mit seiner Vielfalt an Attraktionen und der natürlichen Schönheit begeistert.

Zudem gibt es mehrere Restaurants, die traditionelle thailändische Gerichte sowie internationale Speisen anbieten. Küche, oft unter Verwendung von Zutaten, die direkt im Park angebaut werden.

Aufgrund der großen Fläche kannst du dich mit einer Art Golfwagen durch die Gegend kutschieren lassen. Ebenfalls stehen Fahrräder zur Miete bereit, um damit die speziell angelegten Radwege erkunden zu können. 

Abenteuerlustige nutzen die Zipline, um einen Blick auf die Landschaft aus der Vogelperspektive zu erhaschen. Es sind auch weitere Aktivitäten wie eine Kletterwand vorhanden.

Alles in allem ist der Singha Park in der Nähe von Chiang Rai ein beliebtes Ausflugsziel für Familien und Naturliebhaber. Außerdem wollen die Betreiber die erfolgreiche Verbindung von Landwirtschaft, Tourismus und Nachhaltigkeit zeigen. 

Zudem findet jedes Jahr im Februar das internationale Ballonfestival im Singha Park statt. Dieses farbenfrohe Spektakel lockt Besucher aus der ganzen Welt an und bietet eine beeindruckende Show der schwebenden Ballons am Himmel.

Besuche ein Katzenkaffee in Chiang Rai

Katzenfreunde werden sich freuen. Wie auch Chiang Mai, beherbergt Chiang Rai auch ein Katzenkaffee. Im CAT ‘n’ A CUP Cat Cafe kannst du einen leckeren Kaffee schlürfen und den Katzen beim Treiben anschauen. Mit etwas Glück hüpft dir eine Katze auf den Schoß und möchte von dir gestreichelt werden. 

Allerdings hatte ich den Eindruck, dass die Katzen eher gelangweilt oder genervt waren. Es fehlten Klettermöglichkeiten und Rückzugsorte.

Zwar gab es mehrere Kratzbäume und Häuschen, allerdings zu wenig für die große Anzahl an Vierbeinern. Zudem war das Café gut besucht. 

Du zahlst zwar keinen Eintritt, musst aber pro Person ein Getränk bestellen. Ein Kaffee kostet umgerechnet etwa zwei bis drei Euro.

Ausflug zum Golden Triangle

Das Goldene Dreieck Asiens bezieht sich auf das Dreiländereck zwischen Thailand, Laos und Myanmar. Von Chiang Rai erreichst du nach etwas mehr als einer Stunde Fahrt. Am einfachsten klappt die Anfahrt mit dem Roller.

Die Straßen sind gut ausgebaut, sodass das Fahren einfach möglich ist. Während der Smoky Season war der Ausflug dennoch nicht optimal. Das Tragen einer Maske hat aber immens geholfen, die schlechte Luft etwas zu filtern. 

Angekommen am Golden Triangle war ich vom Ausblick etwas enttäuscht. Der komplette Himmel war verraucht, sodass ich von den Nachbarländern nicht viel sehen konnte. Dennoch fand ich die Tatsache, dass drei Länder zusammentreffen, ziemlich spannend. 

In der Vergangenheit war die Gegend um das goldene Dreieck übrigens ein Synonym für den Opiumanbau der Region. Weitere Infos diesbezüglich erhältst du beim Besuch des örtlichen Opium Museums

Heutzutage scheint die Gegend etwas verlassen und verarmt. Dies siehst du nicht nur an den einfachen Fischerhütten, sondern auch am Zustand der umliegenden Tempel. 

Kaffeefarm in der Nähe von Chiang Rai

Gui Lah coffee and organic farm
Gui Lah Coffee and Organic Farm

Auf der Fahrt zum Golden Triangle haben wir auf dem Hinweg bei einer Kaffeefarm gestoppt. Wegen der Smoky Season hielten sich die Ausblicke jedoch in Grenzen. Ebenfalls war das Umfeld sehr trocken und grau-braun. 

Der Kaffee war hingegen sehr aromatisch und mild – genau nach meinem Geschmack. Außerdem fand ich die Brühinstrumente und ausgestellten Accessoires als Kaffeefan sehr interessant.

Gerne würde ich noch einmal die Gui Lah Coffee and Organic Farm besuchen, dann aber zu einer grüneren Zeit. 

Powered by GetYourGuide

Phu Chi Fa

Phu Chi Fah
Pulperm Phungprachit, Pu Chi Fah, CC BY-SA 4.0

Beim Phu Chi Fa handelt es sich um eine Bergspitze, die sich an der Grenze zu Laos erstreckt. Der Gipfel selbst erreicht eine Höhe von etwa 1.628 Metern und ragt direkt über dem Tal des Mekong aus, das die natürliche Grenze zwischen Thailand und Laos bildet.

Phu Chi Fa ist besonders bekannt für seinen atemberaubenden Blick auf den Sonnenaufgang über einem Meer aus Wolken.

Am besten ist der spektakuläre Sonnenaufgang während der Monate November bis Februar zu sehen. Den besten Blick erhascht du, wenn du die Gipfelbesteigung in den frühen Morgenstunden angehst. 

In der Nähe des Berges gibt es mehrere Unterkünfte, von einfachen Zelten bis hin zu komfortablen Gästehäusern. Alternativ kannst du auch früh aus Chiang Rai losfahren. Von Chiang Rai aus erreichst du Phu Chi Fa nach etwa zwei Stunden Fahrt mit dem Roller. 

Bis zum Gipfel muss eine Strecke von steilen 750 Meter überwunden werden. Wenn du etwas trainiert bist, schaffst du das in etwa 20 Minuten

Unterkünfte und Hotels in Chiang Rai City

In Chiang Rai gibt es eine breite Palette von Unterkunftsmöglichkeiten, die von günstigen Hostels und Gästehäusern bis hin zu Luxusresorts und Boutique-Hotels reichen. 

Nachstehend führe ich einige Empfehlungen für Hotels in Chiang Rai auf:

  • Baan Bua Guesthouse*: Eine erschwingliche Option mit einfachen, sauberen Zimmern und einer ruhigen Lage, ideal für Reisende, die eine gemütliche Atmosphäre suchen – $
  • Nak Nakara Hotel*: Liegt in bequemer Lage nahe dem Nachtmarkt und anderen Attraktionen. Das Hotel verfügt über komfortable Zimmer, einen Pool und traditionelle Lanna-Architektur – $$
  • Le Patta Chiang Rai Hotel*: Ein stilvolles Hotel im Stadtzentrum, in der Nähe von vielen Sehenswürdigkeiten. Es bietet moderne Zimmer, einen Außenpool und exzellenten Service – $$$
  • The Riverie by Katathani*: Ein Luxusresort mit atemberaubender Aussicht auf den Fluss und die umliegende Landschaft. Es bietet erstklassige Einrichtungen, darunter einen großen Pool, ein Spa und mehrere Restaurants – $$$

Wo haben wir in Chiang Rai übernachtet?

Während unseres dreitägigen Aufenthalts im April 2023 haben wir im Baan Pordeedin Guesthouse übernachtet. Bei einem Übernachtungspreis von 13 Euro war erstaunlicherweise sogar noch das Frühstück enthalten.

Das Zimmer war geräumig und sogar mit einem Arbeitsplatz, Kühlschrank und Klimaanlage ausgestattet. 

Häufig gestellte Fragen

Wie kommst du am besten nach Chiang Rai?

anreise nach chiang rai
Anreise nach Chiang Rai

Chiang Rai ist die nördlichste Provinzhauptstadt Thailands. Von Chiang Mai aus sind es etwa 190 Kilometer. Bangkok ist hingegen 730 Kilometer von Chiang Rai entfernt.

Neben der Anreise auf dem Landweg ist durchaus auch eine Anreise mit dem Flieger möglich. Der internationale Flughafen Chiang Rai liegt nämlich nur acht Kilometer außerhalb des Zentrums. 

Die meisten Reisenden halten sich bereits im Norden Thailands auf und besuchen Chiang Mai und das Umfeld. Dann bietet es sich an, mit dem Bus nach Chiang Rai zu reisen. Für die Strecke werden etwa drei bis vier Stunden benötigt.

Es gibt sogar einen klimatisierten VIP-Bus, der das ganze komfortabler macht. Alternativ gibt es günstige Direktflüge von Bangkok aus. 

bus nach chiang rai
Mit dem VIP-Bus nach Chiang Rai

Wenn du aus dem Ausland ankommst, fliegst du zunächst nach Bangkok, um von dort einen Inlandsflug nach Chiang Rai zu nehmen.

Ebenfalls ist die Anmietung eines Autos möglich. Wenn du dich für diese Option entscheidest, kannst du den Norden Thailands flexibel bereisen und die Landschaft genießen. Die Fahrt von Bangkok nach Chiang Rai dauert etwa zwölf Stunden.

Anreise mit dem Zug

Leider verfügt Chiang Rai über keinen Bahnhof. Wenn du dich auf Gleisen fortbewegen möchtest, kannst du einen Zug von Bangkok nach Chiang Mai nehmen. Von dort geht die Fahrt aber mit dem Bus weiter.

Diese Option ist zeitaufwändiger, bietet aber die Möglichkeit auch Chiang Mai kennenzulernen. 

Wann ist die beste Reisezeit für Chiang Rai?

Die Wahl der Reisezeit für Chiang Rai ist besonders wichtig. Mache nicht den gleichen Fehler und reise nicht während der Burning Season in den Norden Thailands. Generell sind die Monate Februar bis April bekannt für die landwirtschaftlichen Brandrodungen. Während dieser Zeit hängt dicker Smog am Himmel, wie du auf meinen Fotos sehen kannst. 

Bedeutend besser sind die Monate November bis Februar, um Chiang Rai zu besuchen. Die Temperaturen sind angenehm kühl mit Durchschnittstemperaturen zwischen 15 und 25 Grad Celsius. Am Morgen sowie am Abend kann es sogar etwas kühl sein – ideal für Ausflüge und Besichtigungen in der Region. 

Leider fällt diese Periode aber auch in die touristische Hochsaison, was höhere Preise zur Folge haben kann. Ich empfand Chiang Rai aber allgemein als günstiger als viele andere Orte in Thailand. 

Die Monate März bis Mai stellen die heißeste Jahreszeit dar. Dann kann es mit Temperaturen von über 35 Grad Celsius sehr heiß werden. Zudem ist dann die Luftqualität am schlechtesten. Im heißesten Monat April findet das thailändische Neujahr (Songkran-Festival) statt.

Die Monate Juni bis Oktober prägen die Regenzeit in Chiang Rai. Dann stehen regelmäßige, aber oft kurzlebige Regenschauer, besonders am Nachmittag oder Abend an der Tagesordnung.

Wenigstens blühen die Landschaften dann üppig grün. Wenn du Menschenmassen meiden möchtest und kein Problem mit spontanen Regenfällen hast, kannst du diese Zeit für einen Besuch wählen. 

Wie lange solltest du in Chiang Rai bleiben?

bavarian beer house
Für unanständige Besucher gibt es ein Bavarian Beer House in Chiang Rai

Die ideale Aufenthaltsdauer in Chiang Rai hängt von davon ab, welche Sehenswürdigkeiten du sehen möchtest. Generell empfehle ich mindestens drei volle Tage, um die wichtigsten Highlights wie Tempel zu besuchen.

Außerdem kannst du den Nachtmarkt besuchen und typisches Streetfood der Region probieren.

Bleibst du länger in Chiang Rai, hast du die Möglichkeit auch das Umfeld zu erkunden. Beispielsweise sind Tagesausflüge zum Phu Chi Fa Berg möglich. Zudem hast du genügend Zeit, um das Golden Triangle zu besuchen. 

Keine Sorge, außerhalb der Hauptreisezeit gibt es genügend Unterkünfte in Chiang Rai. Dementsprechend kannst du die Aufenthaltsdauer auch spontan entscheiden. Zudem fahren täglich mehrere Busse in Richtung Chiang Mai oder zur Grenze nach Laos. 

Wie bewegst du dich in Chiang Rai?

schönes cafe chiang rai
Schönes Café in Chiang Rai

Während das Zentrum von Chiang Rai recht gut zu Fuß zu erkunden ist, liegen viele Sehenswürdigkeiten außerhalb. Alleine schon, die Tempel sind weit verstreut und nicht ohne Fahrzeug zu erreichen. Ich rate dir, einen Roller zu mieten, der dir Flexibilität und Freiheit ermöglicht. 

Traust du dich nicht selbst zu fahren oder hast du keine Fahrerlaubnis, kannst du natürlich immer ein Taxi buchen. Ebenfalls ist die Fortbewegung mittels öffentlichen Bussen möglich, was aber deutlich mehr Zeit in Anspruch nimmt.

Alternativ kannst du auch an einer geführten Tour teilnehmen, bei der du von der einen zur anderen Sehenswürdigkeit gefahren wirst. 

Meine persönliche Meinung

Chiang Rai bietet eine gute Mischung aus kulturellen und landschaftlichen Highlights. Besonders gut gefallen haben mir die außergewöhnlichen Tempelanlagen wie der weiße Tempel und der blaue Tempel.

Bei einem Besuch kannst du die Meisterwerke der thailändischen Kunst besichtigen. Zudem empfehle ich dir das goldene Dreieck bei einem Tagesausflug zu erkunden. 

Außerdem ist Chiang Rai der ideale Ort, um sich etwas abseits der Touristenmassen zu bewegen. Im Gegensatz zum gut besuchten Chiang Mai, gibt es in Chiang Rai deutlich weniger Besucher.

Während eines mehrtägigen Aufenthalts kannst du das gemächliche Alltagsleben spüren und einen Gang zurückschalten. Gerne würde ich Chiang Rai ein weiteres Mal besuchen, dann aber definitiv außerhalb der Burning Season.

Wie gefällt dir Chiang Rai? Warst du schon einmal in Thailands Norden? Lass es mich gerne wissen!

Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram und Pinterest.

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar