Kosovo Reisetipps: Entdecke das Herz auf dem Balkan

Infos und Reisetipps über den Kosovo

vg wortDer Kosovo ist ein kleines, aber faszinierendes Land in Osteuropa, das noch nicht vom Tourismus erschlossen ist. Es hat eine bewegte Geschichte, ist aber heute sicher und lohnend für individuell Reisende.

Die Hauptstadt Pristina, die historische Stadt Prizren und die Naturwunder wie die Rugova-Schlucht sind nur einige der Highlights.

In meinem Artikel berichte ich über das weitgehend unentdeckte Land, dem Kosovo und gebe zahlreiche Reisetipps.

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Weitere Fakten über den Kosovo

Der Kosovo liegt auf dem Balkan. Mit einer Fläche von nur 10.000 Quadratkilometern ist das Land etwa halb so groß wie das Bundesland Hessen. Zudem ist der Kosovo der jüngste Staat Europas mit spannender Geschichte. Obwohl nicht viele Touristen in das Land reisen, ist der Kosovo ein tolles Reiseziel für Abenteuerlustige.

Das Land bietet unberührte Natur, eine reiche Kultur und eine gastfreundliche Bevölkerung. 

  • Kosovo liegt zwischen Albanien, Nordmazedonien, Montenegro und Serbien.
  • Prizren ist nach Pristina die zweitgrößte Stadt im Kosovo.
  • Die Stimmung im Kosovo ist durchaus positiv.
  • Kosovo gilt als sicheres Reiseziel.
  • Die Menschen sind sehr freundlich und hilfsbereit.
  • Obwohl der Kosovo nicht Teil der Europäischen Union ist, zahlt man mit dem Euro. 

Der Kosovo bietet wilde Schluchten,  Wasserfälle und Hochgebirge. Das kleine Land ist ideal für Wanderungen, Klettern, Reiten und Skifahren. Historische Städte wie Prizren und Gjakova bieten viele Sehenswürdigkeiten, darunter Moscheen, Klöster und Kirchen.

Besonderheiten im Kosovo: Tourismus

Unberührte Natur und authentische Erlebnisse

kosovo natur
Kosovo ist kein Reiseziel für den Massentourismus

Im Kosovo lockt die unberührte Natur viele Reisende an. Der Norden ist bekannt für seine hohen Berge, tiefen Schluchten und idyllischen Täler. Diese Landschaften sind perfekt für Wanderungen, Klettern und andere Outdoor-Aktivitäten. Im Winter kannst du sogar Ski fahren. 

Die Rugova-Schlucht und der Nationalpark Bjeshkët e Nëmuna sind besonders beliebte Gegenden. Der Kosovo gilt noch immer als Geheimtipp. Hier kannst du die Natur in Ruhe genießen, ohne auf viele Touristen zu treffen. 

Gastfreundliche Menschen, Traditionen und reiche Kultur

Der Kosovo ist nicht nur für seine Natur bekannt, sondern auch für seine reiche Kultur und Traditionen. Die albanische Bevölkerung ist sehr gastfreundlich und will Besucher willkommen heißen. 

Bei meiner Reise durch den Kosovo kam ich immer wieder schnell ins Gespräch. Da viele  Kosovaren zu Kriegszeiten in Deutschland aufgenommen wurden, sprechen einige Einheimische Deutsch. 

Zu den traditionellen Festen gehören das islamische Opferfest (Eid al-Adha) und das Fest des Fastenbrechens (Eid al-Fitr). Ebenfalls wird der 17. Februar jedes Jahr als Unabhängigkeitstag gefeiert. 

Diese christlichen Feiertage werden von der serbischen Minderheit und anderen christlichen Gemeinschaften gefeiert.

Zur Kultur im Kosovo gehören auch traditionelle Tänze, die als “Valle,” bekannt sind. Sie werden oft bei Hochzeiten und anderen Festen aufgeführt.

Zu besonderen Anlässen wie Hochzeiten und an religiösen Feiertagen wird im Kosovo traditionelle Kleidung getragen. Frauen ziehen lange, bestickte Kleider an, die mit einem Schal oder Kopftuch kombiniert werden.Traditionelle Männerkleidung umfasst oft eine Weste, Hemd und eine Hose.

Wo sind die schönsten Orte im Kosovo?

Im Herzen des Balkan befindet sich das kleine Land Kosovo. Es vereint eine lebhafte Hauptstadt, die nach dem Krieg neu aufgebaut wurde. Die Hauptstadt Pristina und Prizren sind Highlights, die du auf einer Reise durch den Kosovo nicht verpassen solltest.

Pristina – Die pulsierende Hauptstadt

kosovo reisetipps pristina
Das Newborn Monument in Pristina. Wird jedes Jahr zum Unabhängigkeitstag neu gestaltet

Pristina ist die lebendige Hauptstadt des Kosovo. Sie bietet ein Mosaik aus modernen Gebäuden, Einkaufszentren und historischen Moscheen. Das Ethnografische Museum und die Sultan-Mehmet-Fatih-Moschee sind absolute “Must-Sees”. 

Des Weiteren wird dir sicherlich die kulinarische Szene in Pristina auffallen. Cafés und Restaurants dienen im Kosovo als soziale Treffpunkte.

Prizren – Die Kulturhauptstadt mit osmanischem Erbe

reisetipps kosovo prizren
Prizren – Kulturstadt im Kosovo

Prizren gilt als Kulturhauptstadt des Kosovo und als toller Reisetipp. Ihre Altstadt ist ein Schmelztiegel aus byzantinischer und osmanischer Architektur. 

Die alte Steinbrücke, die Festung von Prizren und die UNESCO-gelistete Kirche sind die Top-Attraktionen der zweitgrößten Stadt im Kosovo. Prizren ist auch ein perfekter Ausgangspunkt für Bergtouren im Sharr-Gebirge.

Einreise in den Kosovo: Reisepass oder Personalausweis?

Wir Deutsche haben es leicht bei der Einreise in den Kosovo. Wir können sowohl mit einem gültigen Personalausweis als auch mit einem Reisepass einreisen und bis zu 90 Tage bleiben. Ein Visum ist nicht nötig.

Der Kosovo ist seit 2008 unabhängig. Er wird von 111 UN-Mitgliedsstaaten anerkannt. Laut dem Auswärtigen Amt ist die Einreise von Serbien in den Kosovo möglich, aber nicht andersherum, weil Serbien den Kosovo nicht anerkennt.

Im Internet habe ich einmal den Tipp gelesen, dass man besser mit dem Personalausweis einreist. Somit gibt es keine Stempel und Nachweise. 

Ist Kosovo Urlaub gefährlich? Mehr zum Thema Sicherheit

Manche denken noch immer, der Kosovo sei wegen des Krieges in den 1990-er Jahren gefährlich. Zum Glück sind die Kriegszeiten schon lange vorbei. Heute ist der Kosovo ein sicheres und gastfreundliches Reiseziel.

Natürlich gilt wie immer Achtsamkeit in Bezug auf persönliche Wertgegenstände. Ich habe während meiner Reise durch den Kosovo aber nur positive Erfahrungen gemacht. 

Viele Kosovaren freuen sich über Deutschland als dein Herkunftsland. Dies ist unter anderem auf die Kriegszeit und die damalige Aufnahme von zahlreichen Flüchtlingen zurückzuführen. 

Durch den Kosovo mit Internet: Sim-Karte kaufen

Da Kosovo nicht Teil der EU ist, funktioniert Roaming nicht. Um dennoch online zu bleiben und Google Maps nutzen zu können, ist eine kosovarische Prepaid-SIM-Karte eine gute Idee. 

Die bekannten Anbieter Ipko und Vala bieten günstige Tarife und eine gute Netzabdeckung. Eine lokale Sim-Karte für den Kosovo kannst du am Flughafen in Pristina oder vor Ort in Mobilfunkläden kaufen. 

Alternativ kannst du ganz bequem und stressfrei eine eSim* für den Kosovo einrichten. Nach Landung oder Ankunft bist du ganz automatisch mit dem Internet verbunden. 

Essen im Kosovo: Kulinarische Spezialitäten

essen im kosovo
In der kosovarischen Küche gibt es viel Fleisch

Die kosovarische Küche ähnelt sehr der reichen Balkanküche. Vor allem deftige Fleischgerichte aus Rind und Lamm gehören zum Essen im Kosovo. 

Aber auch Vegetarier können im Kosovo auf Salate oder Käsegerichte zurückgreifen. oder Joghurt mit Früchten. Dazu trinkt man oft Raki oder lokalen Wein. Aber auch Bier ist im Kosovo überall erhältlich. 

Zu den Top-Spezialitäten zählen:

  • Flija, ähnlich Pfannkuchen aus dem Norden Albaniens und des Kosovo
  • Qebapa, kleine, gegrillte Hackfleischröllchen, die oft mit Zwiebeln, Ajvar (Paprika-Paste) und Brot serviert werden.
  • Jani me Fasule, eine weiße Bohneneintopf-Suppe
  • Sarme, gefüllte Kohlrouladen mit Reis und Hackfleisch
  • Kackavall ne Furre me Domate, gebackener Käse mit Tomaten
  • Trilece, ein Nachtisch aus drei Milcharten

Das traditionelle Essen im Kosovo ist nicht nur lecker, sondern auch günstig. Für 3 bis 6 Euro erhältst du bereits eine große Portion. 

Anreise in den Kosovo: Am schnellsten mit dem Flugzeug

Der Kosovo hat einen internationalen Flughafen in Pristina. Von vielen europäischen Städten aus ist er erreichbar. 

Von den deutschen Standorten Dortmund und Memmingen fliegt Wizzair in die Hauptstadt des Kosovo. Ebenfalls bringt dich die Airline Eurowings von München nach Pristina. Alternativ ist der Kosovo auch aus den umliegenden Ländern mit dem Bus zu erreichen. 

Anreise mit dem Auto

Wenn du mit dem Auto von Deutschland in den Kosovo fahren möchtest, benötigst du fast 24 Stunden. Die Strecke führt über Österreich, Slowenien, Kroatien und Serbien. Alternativ fährst du über Österreich, Ungarn und Serbien. 

Die Anreise mit dem eigenen Auto lohnt sich generell nur für einen längeren Aufenhalt oder auch für den Besuch der Nachbarländer. 

Währung und Zahlungsmittel im Kosovo

Obwohl der Kosovo nicht Teil der Europäischen Union ist, gilt der Euro als offizielles Zahlungsmittel. Dies ist vor allem auf die wirtschaftliche Instabilität während der Nachkriegszeit zurückzuführen. 

Als Tourist aus Deutschland hast du den großen Vorteil, kein Geld tauschen zu müssen. Auch wenn in Städten häufig Kartenzahlungen möglich sind, wird in ländlichen Gebieten oft nur Bargeld akzeptiert. 

Geldautomaten sind überall im Kosovo zu finden. Allerdings habe ich während meiner Reise durch das Land keinen ATM ohne Gebühren gefunden. Obwohl du die gleiche Währung abhebst, werden 5  bis 10 Euro an zusätzlichen Gebühren fällig. 

Tipp um im Kosovo Geld ohne Gebühren zu erhalten:

Wenn du ein Konto auf der Deutschen Website von Westernunion.com eröffnest, kannst du Geld ohne Gebühren von einer Kreditkarte in den Kosovo senden. Dort gehst du mit deinem Ausweis zu einem Western Union Office und nimmst das Geld entgegen. Auf diese Weise sparst du jegliche Geldautomatengebühr. 

Weitere Reisetipps für den Kosovo

Der Geheimtipp Kosovo ist bei Touristen weitaus unbekannter als das Nachbarland Albanien. Vor einer Reise sind bestimmt auch die Themen Wetter, Verständigung und Kosten relevant. 

Wie ist das Wetter im Kosovo? Beste Reisezeit

wetter im kosovo
Die Sommer sind trocken und heiß im Kosovo

Das Wetter im Kosovo ist kontinental geprägt. Dies bedeutet, dass die Sommer trocken und warm und die Winter sehr kalt sind. 

Die beste Reisezeit für Sightseeing und Outdoor-Aktivitäten liegt im Frühjahr sowie im Herbst. Temperaturen von 20 bis 25 Grad Celsius sind ideal für das Erkunden des Landes. Im Sommer sind 35 Grad Celsius gewöhnlich. Während dieser Zeit kannst du die Natur in den höher gelegenen Regionen entdecken.

Im Winter können die Temperaturen bis auf minus 5 Grad Celsius fallen. Dann ist Wintersport in den Bergregionen wie dem Sharr-Gebirge möglich. 

Welche Sprache wird im Kosovo gesprochen? Verständigung auf Reisen

Die offizielle Amtssprache im Kosovo ist Albanisch. Die serbische Minderheit spricht hingegen Serbisch. 

In den Städten sprechen jüngere Leute zunehmend Englisch. Aufgrund der Kriegsvergangenheit des Kosovos ist Deutsch auch eine sehr beliebte Fremdsprache. In ländlichen Gebieten kann die Kommunikation schwieriger sein.

Die Verständigung im Kosovo ist auf jeden Fall möglich. Alternativ hilft dir Google Translate. 

Kann man im Kosovo Alkohol trinken?

Trotz der muslimischen Mehrheit ist Alkohol im Kosovo legal und wird ebenso konsumiert. Ebenfalls sind Raki, Wein und Bier sehr beliebt. Du findest Alkohol im Kosovo nicht nur in Supermärkten, sondern auch in Bars und Restaurants. 

Ist der Kosovo teuer? Preise für Lebensmittel, Unterkunft und Transport

Die Preise im Kosovo sind im Vergleich zu Westeuropa niedrig. Lebensmittel, Unterkunft und Fortbewegung sind günstig. Ein Bier kostet 0,50 bis 1 Euro, ein Hauptgericht meist um die fünf Euro. 

Unterkünfte und Hotelübernachtungen kosten zwischen 20 und 50 Euro pro Nacht. Öffentliche Verkehrsmittel sind sehr preiswert. Trotz der Nutzung des Euro als Zahlungsmittel ist der Kosovo ein sehr preiswertes Reiseziel. 

Fazit zum Thema Tourismus im Kosovo

Der Kosovo ist ein spannendes und unterschätztes Reiseziel auf dem Balkan. Das Land bietet eine gute Mischung aus Natur, Kultur und Gastfreundschaft. Als Besucher kannst du nicht nur Sightseeing in den Städten, sondern auch untouristische Outdoor-Abenteuer erleben.

Zudem ist der Kosovo preiswert und bietet eine gute Infrastruktur. Als Reisender auf der Suche nach einem Land abseits des Mainstreams, kann ich dir das kleine Balkanland definitiv empfehlen. 


Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

ich kreis 300x300
Ich bin Tom von Explorer-Tom!
Mittlerweile habe ich über 50 Länder unserer Erde bereist. Neben Osteuropa habe ich vor allem ein Faible für Südostasien. Auf meinem Reiseblog berichte ich von meinen Reiseerfahrungen, Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Mehr über mich erfahren

Teile Deine Meinung mit mir: