Reisetagebuch gestalten: Deine Abenteuer festhalten

reisetagebuch
Es gibt eine große Auswahl an Reisetagebüchern für jeden Geschmack

vg wortIch erinnere mich sehr gerne an meine vergangenen Reisen zurück. In jedem Land gibt es atemberaubende Landschaften, faszinierende Kulturen und Traditionen. Ganz besonders freue ich mich über Begegnungen mit Menschen, vor allem in weniger touristischen Ländern wie Pakistan oder dem Iran

Nach über 50 besuchten Ländern fällt es mir mittlerweile immer schwerer, mich an kleine Details und Begegnungen zu erinnern. Während viele Reisende ihre Erinnerungen mit Block und Stift festhalten, habe ich mich für ein digitales Reisebuch entschieden – Genau dieses liest du gerade in Form meines Reiseblogs

Mein Reisetagebuch ist mein persönlicher Schatz voller Gedanken, Erlebnisse und Abenteuer. Egal ob ich einen exotischen Strand in den Philippinen entdecke oder auf ein Wein in Georgien eingeladen wurde – mein digitales Reisetagebuch ist immer an meiner Seite, um meine persönlichen Reiseerlebnisse zu notieren.

Allerdings kann ich verstehen, dass nicht jeder das technische Wissen besitzt, ein digitales Reisetagebuch zu gestalten. Aus diesem Grund greifen viele Reisende immer noch auf einen Stift und einen Papierblock zurück. 

Kurz und bündig: Das Wichtigste zum Reisetagebuch

  • Ein Reisetagebuch ist eine komfortable und bequeme Möglichkeit, um einzigartige Reiseerlebnisse festzuhalten und auf Wunsch auch mit anderen zu teilen.
  • Es ermöglicht es dir, besondere Erlebnisse, exotisches Essen, herzliche Begegnungen oder auch Gefühl an bestimmten Orten einzufangen. 
  • Dein Reisetagebuch ist ein persönlicher Schatz voller Erinnerungen, den du stets erweitern kannst.
  • Wer über das notwendige technische Wissen verfügt, kann auch ein digitales Reisetagebuch in Form eines Blogs anlegen. Mit WordPress ist dies heute locker machbar. 

Die Bedeutung eines persönlichen Reisetagebuchs

Ein Reisetagebuch kann mehr sein als nur ein Urlaubstagebuch. Als Vielreisender ist es mir persönlich sehr wichtig, ein Reisetagebuch zu führen. Es ermöglicht mir, Reiseerlebnisse festzuhalten und unvergesslich zu machen.

Angebot
memoriecation® Reisetagebuch zum Ausfüllen - Unser Travel Journal ist...
  • REISETAGEBUCH ZUM AUSFÜLLEN: Unser Reisetagebuch bietet sowohl...
  • ABWECHSLUNG DURCH EXTRA-SEITEN: Travel hacks, Packlisten, Zitate,...
  • INSPIRIEREND & MOTIVIEREND: In unserem Reisetagebuch findest du...
  • PERFEKTES GESCHENK: Unsere Reisetagebücher sind die perfekten...
  • HOHE QUALITÄT: Wir nutzen für unsere 80 Innenseiten...

In meinem Reiseblog halte ich Erlebnisse, Gedanken, Eindrücke, Fotoaufnahmen und meine Reiseroute fest. Auch du kannst durch das Anlegen und Führen eines Reisetagebuchs deine Reisen unvergesslich machen und wertvolle Erinnerungen bewahren. 

Ob du deine Reiseerlebnisse auch mit anderen teilen möchtest, bleibt dir selbst überlassen. Beispielsweise kannst du eine Online-Plattform nutzen, um dein soziales Umfeld in deine Reiseerlebnisse einzubeziehen. Das Teilen deiner Erlebnisse hilft dir, wertvolles Feedback und Unterstützung von deinem Umfeld zu erhalten.

Die Wahl des richtigen Formats für dein Reisetagebuch

Bei der Wahl des richtigen Formats für dein Reisetagebuch stehen dir verschiedene Optionen offen. Du kannst dich für ein traditionell gebundenes Tagebuch entscheiden, das du selbst gestaltest oder ein digitales Tagebuch verwenden.

Beide Formate haben ihre Vor- und Nachteile und es kommt darauf an, welche Art von Reiseerfahrung du bevorzugst.

Analoges vs. digitales Reisetagebuch: Vor- und Nachteile

digitales reisetagebuch
Ich bevorzuge ein digitales Reisetagebuch in Form dieses Blogs explorertom.com

Ein traditionell gebundenes Reisetagebuch bietet ein nostalgisches Gefühl und erlaubt es, mit Stift und Papier die Reiseerlebnisse festzuhalten. Ganz nach dem Motto Papier ist geduldig kannst du das traditionelle Format kreativ nach deinen Vorstellungen gestalten. Außerdem bietet ein analoges Tagebuch keine Ablenkungen durch Technologie und Internetzugang, was zu einer besseren Konzentration in Bezug auf das Schreiben führt. 

Da ich künstlerisch weniger begabt bin und eher technologisch veranlagt bin, habe ich mich für ein digitales Reisetagebuch entschieden. 

Wer über diese Kenntnisse verfügt, schafft es mit Links einen Reiseblog zu erstellen. Der Vorteil dabei ist, dass du von überall aus auf deine Fotos, Videos und Reiseberichte zugreifen und diese teilen kannst. Ein digitales Tagebuch ermöglicht auch eine flexible Bearbeitung und das Einfügen von weiteren Inhalten wie zum Beispiel Reiserouten in Google Maps.

Selbst wenn du keine Website erstellen möchtest, kannst du auch ein digitales Reisetagebuch als App anlegen.

Bei der Entscheidung zwischen einem traditionellen und einem digitalem Reisetagebuch ist auch die Datensicherheit und Zugänglichkeit zu berücksichtigen. Ein analoges Tagebuch ist physisch präsent und nicht von technischen Problemen oder Hackerangriffen betroffen. Dein handgeschriebenes Tagebuch ist sicher vor digitalen Bedrohungen – insofern du es nicht verlierst. 

Ein digitales Tagebuch hingegen erfordert eine sichere Passwortverwaltung, um die Datensicherheit zu gewährleisten. Ein mindestens zehnstelliges Passwort, das Klein- und Großbuchstaben sowie Sonderzeichen enthält, gilt dennoch als ziemlich sicher.

Analoges ReisetagebuchDigitales Reisetagebuch/Reiseblog
AuthentizitätBietet die Erfahrung des HandgeschriebenenErmöglicht das Teilen und Bearbeiten von Inhalten
MöglichkeitenKeine Ablenkungen durch Technologie und InternetzugangEinfaches Teilen von Inhalten, Integration von Fotos und Videos, Nutzung von Server und Hosting.
Datensicherheit und ZugänglichkeitPhysische Präsenz, Sicherheit vor digitalen BedrohungenErfordert sichere Passwortverwaltung. Von überall aus aufrufbar.

Das optimale Größenformat und seine Handlichkeit

Das optimale Größenformat deines Reisetagebuchs hängt von deinen individuellen Vorlieben und den Anforderungen deiner Reisen ab. Ein kompaktes Format ist ideal, um das Tagebuch problemlos mitzunehmen und in kleinen Taschen oder Rucksäcken zu verstauen. Da ich generell mit wenig Gepäck unterwegs bin, würde ich persönlich auf ein Reisetagebuch im Format A6 setzen.

Nutzt du beispielsweise das größere Format A5, kannst du den Platz für ausführliche Einträge, Skizzen und eingeklebte Erinnerungsstücke nutzen. Wichtig ist, dass das Tagebuch stets leicht transportierbar und immer griffbereit ist.

Einband und Material für unterschiedliche Reisebedingungen

Der Einband und das Material deines Reisetagebuchs sollten robust genug sein, um den unterschiedlichen Reisebedingungen standzuhalten. Ein Hardcover-Einband bietet Schutz vor Knicken und Regenschauern, während ein flexiblerer Einband aus Stoff oder Leder eine angenehme Haptik bietet. 

Das Papier sollte von guter Qualität sein, um ein Verschmieren von Tinte zu verhindern. Je nach Reiseziel und Art der Aktivitäten solltest du auch auf wasserabweisendes oder reißfestes Papier achten, um dein Tagebuch vor Schäden zu schützen.

Reisetagebuch gestalten: Kreative Ideen und Inspiration

Ein Reisetagebuch bietet die Möglichkeit, kreativ zu werden und es nach eigenen Vorstellungen zu gestalten. Mit Fotos und Illustrationen kannst du deine Reiseerlebnisse visuell festhalten und ihnen eine persönliche Note verleihen. Hier sind einige Ideen und Inspirationen, um dein Reisetagebuch individuell zu gestalten:

Die Verwendung von Fotos und Illustrationen

Wer kennt den Spruch nicht: Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Nutze diese Möglichkeit, um deine Reiseerlebnisse bildlich festzuhalten. Es bietet sich an, Fotos von besuchten Orten ins Reisetagebuch einzukleben. Alternativ kannst du auch Postkarten einfügen. 

Kreative Reisende zeichnen Illustrationen, um bestimmte Momente zu veranschaulichen. Leider bin ich darin überhaupt nicht geübt. Selbst das leserliche Schreiben mit einem Kugelschreiber fällt mir schwer. Daher bevorzuge ich die digitale Variante in Form eines Reiseblogs. 

Tipps zum Einbinden von Erinnerungsstücken

Angebot
LEBENSKOMPASS Reisetagebuch zum ausfüllen EXPLORE mit Weltkarte Poster A5...
  • DEINE REISEERLEBNISSE: Halte 50 Reisetage fest - für Weltreisen,...
  • REFLEXION & ACHTSAMKEIT: Zahlreiche Übungen & Hinweise lassen...
  • KREATIV GESTALTEN: Lass deiner Kreativität freien Lauf,...
  • PRAKTISCHES DESIGN: DIN A5 Format, runde Ecken, 128 Seiten auf...
  • MISSION SELBSTFÜRSORGE: Lebenskompass begleitet dich mit...

Bring den besonderen Charme deiner Reise in dein Tagebuch, indem du Erinnerungsstücke integrierst. Bewahre beispielsweise Tickets von Museen oder Konzerten auf und klebe sie in dein Tagebuch. Auch Briefmarken, Eintrittskarten oder Flugtickets lassen sich super in das persönliche Reisetagebuch einfügen.

Individuelle Gestaltung durch Aufkleber und Zeichnungen

Lass deiner Kreativität freien Lauf, indem du Aufkleber oder Zeichnungen in dein Reisetagebuch einfügst. Verwende bunte Sticker, um bestimmte Ereignisse oder besondere Momente hervorzuheben. 

Du kannst auch mit verschiedenen Zeichentechniken experimentieren, um deine Erinnerungen zum Leben zu erwecken. Noch persönlicher sind Kritzeleien, Skizzen oder Muster.

Fühle dich frei, deine eigenen Ideen einzubringen und deinem Reisetagebuch eine ganz persönliche Note zu verleihen. Das Wichtigste ist, dass es deine Reiseerlebnisse auf einzigartige Weise widerspiegelt und dir eine bleibende Erinnerung an deine Abenteuer in der Welt bietet.

Die ersten Schritte: Dein Reisetagebuch beginnen

asturien mit kuh
Alle Anfänger sind schwer, auch beim Reisetagebuch erstellen – Hier in Asturien/Nordspanien beim Wandern

Der erste Eintrag fällt oft am schwierigsten. Du hast ein weißes Blatt Papier vor dir und eine Schreibblockade? Keine Sorge, ich helfe dir auf die Sprünge. Viele beginnen ihr Reisetagebuch in Form einer Vorbereitung auf die Reise. Warum hältst du nicht den Reisezeitraum, Reiseländer, den Anlass der Reise und mögliche Sehenswürdigkeiten fest? 

Eventuell kannst du auch die Währung, Umtauschkurs und den Transport recherchieren und damit dein Reisetagebuch befüllen. Diese gute Vorbereitung ist sogar hilfreich für deine spätere Reise. Vielleicht hältst du auch Schwierigkeiten, Sorgen oder Zweifel vor der Reise in ein neues Land fest? Auch dies kann ein Teil der Reisevorbereitung sein. 

Selbst nach über 50 bereisten Ländern, bin ich teilweise noch nervös vor der Reise in ein neues Land. Gleichzeitig hält mich das Adrenalin bei Laune und macht mir immer wieder Lust neue Kulturen und Länder zu bereisen und kennenzulernen. Fang also einfach an und schreibe deine Gedanken und Gefühle nieder. Ich verspreche dir, von Zeit zu Zeit wird es einfacher dein Reisetagebuch zu befüllen. 

Der richtige Inhalt für bleibende Erinnerungen

Nachstehend verrate ich einige für die Gestaltung deines persönlichen Reisetagebuches:

Was du unbedingt festhalten solltest

In deinem Reisetagebuch solltest du persönliche Eindrücke, Begegnungen, landschaftliche Highlights, kulinarische Erlebnisse und besondere Momente festhalten. Schreibe über beeindruckende Orte, die du besucht hast und halte sie in Worten fest.

Persönliche Eindrücke und nützliche Informationen für andere

Halte den Fokus in erster Linie auf deine persönlichen Eindrücke und Erinnerungen. Vielleicht wurdest du während deiner Reise von Einheimischen zum Essen eingeladen. Beispielsweise ist mir dies mehrmals während meiner Reise durch Pakistan passiert. 

Je nach Reiseland kann es sogar passieren, dass man dich zum Übernachten nach Hause einlädt. Es sind vermutlich außergewöhnliche Erlebnisse außerhalb Europas, die mich immer wieder aufs Neue faszinieren. Solche Erfahrungen gehören auf jeden Fall in dein persönliches Reisetagebuch. 

Natürlich kannst du auch Restaurantempfehlungen, Sehenswürdigkeiten und Geheimtipps für andere Reisende festhalten. Ich finde persönliche Erfahrungen hingegen viel spannender. 

Besondere Momente auf Reisen festhalten

asturien strand
Wunderschöne Augenblicke solltest du unbedingt festhalten

Ein Reisetagebuch bietet die Möglichkeit, besondere Momente festzuhalten. Sei es der Sonnenaufgang auf einer thailändischen Insel, ein spezielles Geburtsgeschenk während deiner Reise oder die Rundreise durch Vietnam.

Halte bewegende Ereignisse im Detail fest und versuche, die Emotionen und deine Stimmung einzufangen. Diese besonderen Momente werden dir immer in Erinnerung bleiben und verdienen einen besonderen Platz in deinem Tagebuch. Gerne kannst du sie auch direkt mit einem Fettmarker unterstreichen.. 

Reisetagebuch führen: Ratschläge für die Praxis

Nun aber genug der Theorie, gehen wir über zur Praxis. Beim Führen eines Reisetagebuchs gehört nämlich eine gewisse Balance zwischen dem Schreiben und dem Erleben der Reise dazu. 

In erster Linie solltest du mit offenen Augen reisen und genießen. Erst dann konzentrierst du dich auf das Niederschreiben deiner Erfahrungen. 

Die Balance zwischen Schreiben und Erleben finden

Ich weiß, es ist nicht einfach einen Mittelweg zwischen dem Festhalten deiner Erlebnisse und dem aktiven Erleben der Reise zu finden. Schmutzige Zimmer, eine Waschmaschine, die nicht funktioniert oder ein verspäteter Zug in Indien führen zu Frust und Ärger. Imperfektion gehört zu einer Reise dazu. 

Verständlicherweise gibt es auch Momente, in denen du überhaupt nicht schreiben magst. In diesen Augenblicken rate ich dir, Erlebnisse stichpunktartig und mit Datum festzuhalten. Ich bin zum Beispiel sehr visuell veranlagt.

Aus diesem Grund mache ich viele Bilder und Videos, die mir später dabei helfen, das Erlebte in meinem Reiseblog niederzuschreiben. Vielleicht hilft dir diese Methode auch dabei, dich an deine Gedanken und Erlebnisse zu erinnern. 

Regelmäßige Einträge: Wann ist der beste Zeitpunkt?

mann schläft moped vietnam
Ich sammle erst eine Weile, bevor ich mein digitales Reisetagebuch weiter befülle. Hier macht es sich ein Mopedfahrer in Hanoi, Vietnam gemütlich

Zu welchem Zeitpunkt du Einträge in deinem Reisetagebuch machst, musst du selbst herausfinden. Manche Backpacker bevorzugen es, am Ende eines Tages alle Erlebnisse festzuhalten und die Gedanken Revue passieren zu lassen. Andere ziehen es vor, während einer ruhigen Auszeit ihre Eindrücke zu sammeln und niederzuschreiben. 

Es gibt kein richtig oder falsch – entscheide dich für den Zeitpunkt, der am besten zu deiner individuellen Reiseerfahrung passt. Ich gehöre zur letzten Gruppe. Wie schon gesagt, halte ich meine Erlebnisse anhand von Fotos fest um sie zu einem späteren Zeitpunkt im Reiseblog einzupflegen.

Hast du ein schlechtes Erinnerungsvermögen, solltest du die Erlebnisse jeden Tag notieren

Gedanken und Erlebnisse strukturieren

Um dein Reisetagebuch übersichtlich und anschaulich zu gestalten, hilft es, deine Gedanken und Erlebnisse zu strukturieren. In meinem Reiseblog Explorertom.com gehe ich ähnlich vor. Beispielsweise habe ich nach Ländern strukturiert

Dies könntest du in deinem Reisetagebuch ähnlich gestalten. Wie wäre es nach den Themen “Sehenswürdigkeiten“, „kulinarische Highlights“ oder „persönliche Reflexionen“ zu strukturieren?

Natürlich kannst du deine Erlebnisse auch einfach chronologisch festhalten und die wichtigsten Tageserlebnisse zusammenfassen. An dieser Stelle musst du selbst herausfinden, welcher Stil am besten zu dir passt.

Die Integration von digitalen Elementen ins Reisetagebuch

geburtstag in thailand
In diesem digitalen Reiseblog halte ich besondere Momente, wie meinen Geburtstag in Thailand, fest

Wie schon zuvor erwähnt, kannst du neben dem traditionellen Reisetagebuch auch einen digitalen Reiseblog erstellen. Eine Online-Plattform ist ideal um deine Reiseerlebnisse mit Freunden und Familien und anderen Reisenden zu teilen

Wer keine Erfahrung mitbringt, wird allerdings viel Zeit mit Domainregistrierung, WordPress und Plugins verbringen müssen. Ob du dafür während deiner Reise noch Zeit findest, musst du selbst wissen. Der Spagat zwischen Reisen, Erleben und Festhalten erfordert viel Zeit und Praxis. 

Auch ich habe im Laufe der Zeit viel dazu gelernt. Learning-by-doing, so meine Devise. Mittlerweile kann ich mich organisieren und schaffe es, neben dem Erleben der Reise auch immer wieder neue Blogartikel nachzuschieben.

Ein digitales Reisetagebuch ist von überall aus abrufbar, egal ob du in Indien oder Amerika bist. Zudem kannst du nicht nur Textartikel sondern auch Fotos und Videos hochladen und veröffentlichen. 

Das Tagebuch als Instrument für Reflexion und Selbsterkenntnis

Angebot
SEEALLDE Leder Notizbuch A5 Leere Seiten Journal Notebook Weltkarte Vintage...
  • 📖【Reisetagebuch Leder Hochwertige Materialien】:Die...
  • 📖【Travel Schreibbuch Größe】:Das Leder Notizbuch...
  • 📖【Vielseitige Verwendung Notizbuch a5】:Dies ist eine...
  • 📖【Das perfekte Geschenk】:Ein gutes...
  • 📖【Freundlicher Kundenservice】 Wir überprüften alle...

Es gibt Reiseerlebnisse, die nicht für das breite Publikum geeignet sind. Solche inneren Gedanken und Gefühle kannst du privat festhalten und reflektieren. Durch das regelmäßige Niederschreiben kannst du deine Reiseerfahrungen verarbeiten und deine persönliche Entwicklung besser nachvollziehen. 

Du entscheidest selbst, ob du gewisse Dinge lieber persönlich hältst oder für das breite Publikum öffentlich machst.

Reisetagebücher als Quelle für zukünftige Reisepläne

Vergangene Reisetagebücher und andere Reiseblogs können eine wertvolle Quelle für zukünftige Reisepläne sein. Auch ich nutze häufig Reiseblogs als Inspiration für neue Reiseziele. Es hilft mir immer wieder neue Orte und deren Sehenswürdigkeiten sowie Aktivitäten zu entdecken. 

Generell unterscheiden sich Sehenswürdigkeiten nicht, aber wie man sie erlebt, schon. Deine eigenen Erfahrungen und Erinnerungen bereichern andere Reisende beim Entdecken neuer Abenteuer. 

Einbindung des sozialen UmfeldsDas Tagebuch als Instrument für Reflexion und SelbsterkenntnisReisetagebücher als Quelle für zukünftige Reisepläne
Teile Erlebnisse mit Freunden und FamilieReflektiere deine Gedanken und GefühleFinde Inspiration für neue Abenteuer
Erhalte wertvolles Feedback und UnterstützungVerfolge deine persönliche EntwicklungEntdecke neue Reiseziele und Aktivitäten

Tipps für das Schreiben unterwegs und das Festhalten von Geistesblitzen

strand thailand kajak
Übung macht den Meister. Im Laufe der Zeit findest du die Balance zwischen kreativen Schreibphasen und dem Erleben auf Reisen.

Das Schreiben in einem Reisetagebuch während einer Reise kann eine Herausforderung sein. Insofern du einen Reiseblog aufbauen möchtest, solltest du dich bereits vor der Reise um die Registrierung der Domain und die Einrichtung von WordPress kümmern. Dies spart dir viel Ärger und Zeit während deiner Reise. 

Nachstehend fasse ich noch einmal meine Tipps zusammen, um deinen Schreibprozess unterwegs zu erleichtern:

  • Nimm dir bewusst Zeit zum Schreiben: Plane Momente ein, in denen du dich bewusst hinsetzt und deine Gedanken festhalten kannst. Das können ruhige Morgen- oder Abendstunden sein oder auch Pausen während eines Tagesausflugs.
  • Trage immer ein kleines Notizbuch oder eine App auf deinem Smartphone bei dir: So kannst du dir Geistesblitze oder wichtige Details sofort notieren, selbst wenn du unterwegs bist.
  • Nimm Fotos als visuelle Unterstützung: Verbinde deine Fotos mit Erinnerungen und schreibe dazu, was du in dem Moment gefühlt und erlebt hast. Die Kombination von Bildern und Text hilft dir, die Stimmung und Emotionen deiner Reisen noch besser einzufangen.
  • Halte deine Erlebnisse in einem Reiseblog fest: Wer die notwendigen Kenntnisse besitzt, kann seine Erlebnisse in digitaler Form auf einem Reiseblog festhalten. Durch das Teilen digitaler Inhalte kannst auch Freunde und Bekannte von deiner Reise teilhaben lassen. 

Mein persönliches Fazit

Ein Reisetagebuch ist ein wertvolles Tool, um Reiseerlebnisse festzuhalten und unvergesslich zu machen. Egal ob du dich für die analoge oder digitale Variante entscheidest, deine Erfahrungen werden immer mit dir sein. 

Mit diesem Reiseblog möchte ich andere dazu inspirieren, auf Reisen zu gehen und die Welt zu erkunden. Natürlich dient es mir auch als Nachschlagewerk, um besondere Begegnungen und Gedanken aufzuschreiben.  

Nicht nur durch den Aufbau meines Blogs, sondern auch bei der Recherche nach neuen Ideen habe ich gelernt, dass es kein richtig oder falsch beim Anlegen eines Reisetagebuchs gibt. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob die analoge Variante in Schreibform oder als digitaler Blog besser geeignet ist. 

Wenn du gerne reist und deine Gedanken an deine Nachfahren weitergeben möchtest, ist ein Reisetagebuch eine gute Möglichkeit. Auch wenn aller Anfang schwer ist, zögere nicht länger und trau dich einfach! Du wirst schnell erkennen, wie sich dein Tagebuch füllt. Aus einer Seite werden zwei und nach einem Monat hast du schon zahlreiche Erlebnisse niedergeschrieben.

Wie gefällt dir mein Artikel zum Thema Reisetagebuch? Würdest Du gerne starten, weißt aber nicht wie? Schreib mir gerne und ich helfe dir, auch in technologischen Dingen.

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 1

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 um 14:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar