Georgien Reisetipps im Reiseblog

Meine Erfahrungen in Georgien

vg wortGeorgien hat mich schon lange fasziniert. Das kleine Land im Kaukasus ist etwa so groß wie Bayern. Dennoch bietet es eine Mischung aus Kultur, Natur und leckerer Küche. Es war für mich ein Traum, dieses Land mittlerweile schon vier mal besuchen zu dürfen. 

In meinem Reiseblog teile ich persönliche Reisetipps mit dir.

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Warum nach Georgien reisen?

Georgien ist ein faszinierendes Reiseziel am Rand von Europa und Asien. Ich kenne kein anderes Reiseziel, das solch eine einzigartige Mischung reicher Kultur, beeindruckender Natur und bester Kulinarik bietet. Obwohl Georgien nur drei Stunden entfernt liegt, ist es für viele noch immer eine große Unbekannte. 

Reiche Kultur und Geschichte

Georgiens Kultur ist mindestens so vielfältig wie die Landschaften. Das Land wurde durch alte Zivilisationen, Invasionen und jahrhundertelangen kulturellen Austausch geprägt. Erbe und Kultur zeigen sich in der Architektur, Kunst, Musik und Religion des Landes.

Georgien vereint viele Traditionen und Bräuche. Jedes Jahr werden traditionelle Feste und Feiertage sehr ernst genommen. Darunter fallen beispielsweise der Unabhängigkeitstag, Ostern und weitere religiöse Feste. 

Außerdem ist die georgische Bevölkerung überwiegend georgisch-orthodox. Im ganzen Land befinden sich zahlreiche alte Kirchen und Klöster. Religion ist ein sehr wichtiges Thema in Georgien.

In Georgien wird außerdem gerne gefeiert und getanzt. Das musikalische Erbe spiegelt sich in Volksliedern und Tänzen wider. Georgien lieben traditionelle Lieder, die tief von Emotionen geprägt sind. 

Die georgische Kultur ist lebendig und authentisch. Sie bietet einen unvergesslichen Einblick in die Identität des Landes.

Atemberaubende Naturschönheiten

Inmitten der Landschaften des Kaukasus ist die Natur noch Natur! Kristallklare Flüsse und Seen, hohe Berggipfel und dichte Wälder. Als Wanderer und Aktivurlauber erlebst du in Georgien wahre Natur-Highlights. 

Zu den schönsten Gegenden gehört die Hochregion von Swanetien mit Bergdörfern wie Mestia. Aber auch Kazbegi, kurz vor der russischen Grenze, ist für seine atemberaubenden Aussichten und Wanderrouten bekannt. 

Eine Reise in den Kaukasus ist ein Abenteuer voller Entdeckungen. Glaub mir, dieses Erlebnis wirst du nicht so schnell vergessen.

Georgische Ess- und Trinkkultur

georgische esskultur
Die georgische Esskultur ist ein Kapitel für sich. Das Küche bietet deftige Speisen mit viel Kalorien

Die georgische Esskultur ist ein Kapitel für sich. Das Küche bietet deftige Speisen mit viel Kalorien

Auch das georgische Essen gehört zu meinen Favoriten! Ich weiß gar nicht, wie ich diese Geschmacksexplosion in Worte ausdrücken soll. In keinem anderen Land habe ich solche leckeren Aromen essen dürfen.

Zu den typischen Speisen gehören Khinkali (gefüllte Teigtaschen), Khachapuri (Hefeteig mit Ei und Käse) oder diverse georgische Pizzen. 

Auch Mtsvadi (Grillspieße), Lobio (Bohneneintopf) und Chakhokhbili (Hühncheneintopf) gehören zu den leckeren Speisen in Georgien. Als Nachspeise wird häufig Churchkhela (Trauben-Nuss-Snack) in Georgien gereicht.

Aber Georgien hat noch viel mehr zu bieten: Die Weinregion Kachetien ist bekannt für ihre ausgezeichneten Weine. Vor meiner Reise hätte ich niemals erwartet, dass georgische Wein mit bekannten Sorten aus Spanien und Italien mithalten kann. 

Zudem habe in der Weinregion Kachetien mehr als einmal die warme Gastfreundschaft der Menschen erfahren dürfen. 

Georgien Reisetipps: Vorbereitung deiner Reise

Bevor du nach Georgien reist, gibt es einiges zu beachten. Mit meinen Reisetipps möchte ich dir zu einer schönen Urlaubszeit verhelfen. 

Neben den Einreise-Bestimmungen (insofern du keinen europäischen Pass hast) solltest du auch die Reisezeit beachten. Zur Reiseplanung gehören auch die Reiseziele und Sehenswürdigkeiten Georgiens. Weitere Infos diesbezüglich findest du ganz am Ende dieser Seite. 

Wie sind die Einreisebestimmungen für Georgien?

Als Deutscher kannst du ohne Visum nach Georgien einreisen. Das Land bietet eine großzügige Regelung. So darfst du dich bis zu 365 Tage im Land aufhalten. 

Neben dem Reisepass ist die Einreise sogar mit dem Personalausweis möglich. – zumindest auf einem Direktflug nach Georgien.

Wann ist die beste Reisezeit für Georgien?

Die beste Reisezeit für Georgien hängt generell von deinen geplanten Aktivitäten ab. 

Die Frühlingszeit ist ideal für Sightseeing, den Besuch von Weingütern und Wanderungen in tiefer gelegenen Gegenden.

Die Sommerzeit eignet sich hingegen auch für Trekking in den Bergregionen des großen Kaukasus im Norden. Das warme Wetter ist außerdem ideal zum Baden im Schwarzen Meer bei Batumi

Während der Herbstzeit lohnt sich ein Ausflug in die Weingegend rund um Kachetien. Aber auch Stadtbesichtungen sind bei milden Temperaturen möglich. 

Georgiens Winter verspricht viel Schnee in den Bergen. Zur kalten Jahreszeit öffnen die Skipisten von Gudauri und Bakuriani. Auch der Besuch von Thermalquellen und Spas kann zur Winterzeit angenehm sein. 

Mein persönlicher Reisetipp für Georgien: Ein Ausflug nach Swanetien

Auch wenn du vielleicht kein Wanderfreund bist, lohnt sich ein Ausflug in die Bergregion Swanetien. Das grüne Hochland Georgiens bietet atemberaubende Aussichten und eine besondere Bergkultur. Vielleicht wirst du beim Anblick der Landschaften und grünen Täler doch noch schwach und lässt dich zumindest auf ein paar kleine Ausflüge ein. 

Georgien Reisetipps für Städtereisende

Bevorzugst du hingegen Städtereisende, kommst du in Georgien auch voll auf deine Kosten. Als interessantes Highlight vorne an steht die Hauptstadt Tiflis. Sie verbindet alte und neue Architektur in einer einzigartigen Mischung. 

Tiflis mit seiner historischen Altstadt ist ein Must-Visit auf deiner Reise nach Georgien.

Unterschätzte Reiseziele in Georgien

georgien landschaften
Georgiens Landschaften rauben einem den Atem

Georgien hat viel mehr zu bieten als nur die bekannten Orte. Dazu zählen auch alte Klöster und Kirche, wie du sie in der Weinregion Kachetien findest.

Ein weiteres besonderes Ziel ist das ruhige Stepantsminda mit der Gergetier Dreifaltigkeitskirche auf dem Gipfel. Aber auch die Höhlenstadt Uplisziche in der Nähe von Gori kann interessant sein. 

Georgien bietet für jeden etwas: Geschichte, Natur oder kulinarische Genüsse. Plan ein paar Tage extra ein, um die verborgenen Schätze zu entdecken. So bekommst du einen echten Einblick in das Kaukasus-Land.

Häufig gestellte Fragen und Reiseempfehlungen

Welche Währung hat Georgien?

Die offizielle georgische Währung ist der Lari oder Gel. Für einen GEL erhältst du aktuell im Juli 2023 etwa 0,35 Euro. Ein Lari ist zudem in 100 Tetri unterteilt. Während in größeren Städten häufig EC- und Kreditkarten akzeptiert werden, kann dies in kleineren Dürfen ein Problem darstellen. 

Ich rate immer, genügend Bargeld in GEL mitzunehmen. Vor allem auf Märkten, kleinen Bäckereien oder Tante-Emma-Läden wird nur Bargeld akzeptiert. In Tbilisi gibt es genügend Wechselstuben, die Euro oder Dollar in GEL wechseln können. 

Welche Sim-Karte für Georgien kaufen?

Ich rate jedem Georgien-Reisenden unbedingt eine lokale Sim-Karte zu kaufen. Somit bleibst du stets verbunden und kannst zum Beispiel Google-Maps aufrufen oder Bolt-Taxis bestellen.

Georgische Sim-Karten sind preiswert und machen die Reise komfortabler. Der Betreiber Magti bietet Sim-Karten mit verschiedenen Paketen und Laufzeiten an. An Flughäfen werden leider nur spezielle Touristenpakete (15 bis 30 GEL) verkauft. 

Besser ist es zu warten, bis du in einer der Städte ankommst. Fast in jeder Stadt gibt es ein Magticom Geschäft. Die Sim-Karte selbst kostet stets 10 Lari. Dazu kommt noch der Datentarif.

Unbegrenztes Internet kostet für einen Monat aktuell 32 GEL, was aktuell 11 Euro entspricht. Übrigens kannst du die Sim-Karte auch als Hotspot nutzen, falls das WLAN in der Unterkunft zu schwach ist.

In den größeren Gebieten ist in Georgien fast überall das LTE-Netz mit rasanten Geschwindigkeiten vorhanden. Auch in ländlichen Regionen steht häufig 3G oder 4G zur Verfügung. Selbst in den Berge konnte ich schnelles Internet genießen. 

Wo kannst du in Georgien Geld abgeben?

In ganz Georgien gibt es zahlreiche Geldautomaten bzw. ATMs. Ich selbst nutze die Kreditkarte der Deutschen Kreditbank Berlin (DKB) und kann damit weltweit kostenlos Geld am Automaten abheben. Naja, Letzteres ist dann der Fall, wenn der Aufsteller keine Zusatzgebühren verlangt. 

In Georgien ist das kostenlose Abheben bei der Basisbank möglich. Die Basisbank ist zahlreich im ganzen Land vertreten. Des Weiteren findest du zahlreiche Geldautomaten der TBC, der Bank of Georgia, der Liberty Bank und vermutlich einige weitere Banken.

Bis auf die Basisbank berechnen andere Banken beim Abheben meist um die 5 GEL. Umgerechnet entspricht dies etwa 1,80 Euro. Dies ist zwar keine große Gebühr, aber wenn du sie vermeiden kannst, ist es umso besser. 

Wie ist die Sicherheitslage in Georgien?

Seit Russland in die Ukraine einmarschiert ist, kommt öfter die Frage auf, ob Georgien Urlaub gefährlich ist. Ich war zuletzt im Juni 2023 in Georgien und kann behaupten, dass Georgien genauso sicher ist wie die letzten Besuche.

Nach dem Motto “Gelegenheit macht Diebe” solltest du in Städten wie Batumi oder Tiflis besser auf deine Wertsachen aufpassen. Auf meinen Reisen durch Georgien hatte ich bisher keine gefährliche oder annähernd brenzlige Situation erlebt. 

Ganz im Gegenteil, die oftmals zunächst mürrisch erscheinenden Georgier sorgen sich stets um dein Wohl. Selbst in abgelegenen Gegenden oder während der Dunkelheit habe ich mich stets wohl gefühlt. 

Allerdings würde ich Nachtfahrten mit Minibussen eher vermeiden. Georgier sind Hitzköpfe im Straßenverkehr. Die teils riskante Fahrweise ist nichts für Besucher mit schwachen Nerven. Besser bei Dunkelheit mit dem Zug fahren oder gar nicht mehr auf den Straßen unterwegs sein. 

Kannst du Georgien auch mit Kindern bereisen?

Während meiner Reisen nach Georgien habe ich mehrmals Touristen mit Kindern gesehen. Sei es in den Bergen beim Skifahren, beim Stadtbummel durch Tiflis oder an der Strandpromenade in Batumi. Noch dazu lieben Georgier Kinder. 

Wer mit seinem Nachwuchs in Georgien unterwegs ist, wird es vermutlich noch einfacher haben, Kontakte zu schließen. 

Ist Georgien teuer?

Auch wenn die Preise in Zeiten von Inflation und Krieg deutlich angezogen haben, ist Georgien immer noch ein günstiges Reiseland. In einem Restaurant der Mittelklasse kostet ein Gericht etwa fünf bis zehn Euro. 

Ebenfalls sehr preiswert sind Wein, Cha-Cha und andere Getränke.

Die Transportkosten sind ebenfalls sehr günstig. Die fünfstündige Zugfahrt von Tiflis nach Batumi kostet aktuell 35 GEL, was etwa 12 Euro entspricht. Auch bei den Eintrittspreisen müssen Georgien Reisende nicht sonderlich tief in die Tasche greifen.

Die meisten Sehenswürdigkeiten, Klöster und Museen lassen sich für drei bis fünf Euro besichtigen. Alles in allem kannst du in Georgien sehr viel Spaß zum kleinen Kurs haben. 

Welche Sprache wird in Georgien gesprochen?

Das Thema Verständigung ist zumindest außerhalb von touristischen Gebieten eine kleine Herausforderung. Die meisten Menschen über 40 Jahre sprechen zwar russisch, aber oftmals nur wenig Englisch.

Die ältere Generation spricht hingegen nur Georgisch und Russisch. Zum Glück gibt es heutzutage Smartphones und Google Translate. 

Jüngere Menschen sprechen oftmals gutes Englisch. Vor allem in der Hauptstadt stellt die Kommunikation kein Problem dar. Nach ein paar Gläsern Cha-Cha klappt die Verständigung sowieso von alleine. Bei meinen Reisen durch Georgien bin ich sogar auf Einheimische mit Deutschkenntnissen gestoßen.

Entweder haben sie in Deutschland gewohnt oder haben in Georgien die deutsche Sprache studiert. Viele streben dem Wunsch auf eine bessere Zukunft in Deutschland nach. 

Alle Reiseberichte für Georgien


Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

ich kreis 300x300
Ich bin Tom von Explorer-Tom!
Mittlerweile habe ich über 50 Länder unserer Erde bereist. Neben Osteuropa habe ich vor allem ein Faible für Südostasien. Auf meinem Reiseblog berichte ich von meinen Reiseerfahrungen, Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Mehr über mich erfahren

Teile Deine Meinung mit mir: