Was ist typisch bosnisches Essen?

vg wortDie bosnische Küche hat Einflüsse der Balkanküche, der türkischen Küche sowie der Mittelmeerküche. Dank dieser kulturellen Mischung steht eine große Auswahl an Gerichten bereit. Nachstehend möchte ich auf die typisch bosnisches Essen eingehen, das bei einer Reise durch das Balkanland probieren kannst. 

Cevapi – Auf die Länge kommt’s eben wohl an

cevap bosnien
©thoha – Pixabay.com

Das wohl bekannteste bosnische Essen sind Cevapi. Hierzulande werden die Hackfleischröllchen als Ćevapčići bezeichnet. Auch in anderen Balkanländern sind die kleinen Fleischröllchen zu finden. Man vermutet übrigens das Cevapi ihren Ursprung im ehemaligen Persien haben und durch die Osmanen auf den Balkan kamen. 

Im Gegensatz zu den 10 Zentimeter langen serbischen Hackfleischröllchen sind Cevapi in Bosnien nur 5 cm lang. Für die Zubereitung wird in der Regel Rinderhack eingesetzt. Manchmal wird noch ein Teil Lammfleisch hinzugefügt. An Gewürzen setzen die Bosnier Salz, Bohnenkraut, Pfeffer und Paprikapulver ein. Serviert wird Cevapi mit Fladenbrot und Kaymak. 

Burek – Der beste Snack zu jeder Uhrzeit

börek bosnien herzegowina
©chefsian – Pixabay.com

Gleich an zweiter Stelle nach Cevapi steht das Blätterteiggebäck Burek. Es handelt sich dabei um eine Art Schneckenkuchen aus Blätterteig, der mit Hackfleisch, Spinat, Käse oder Kartoffeln gefüllt und gebacken wird. 

Die herzhafte Teigspezialität ist günstig und macht satt. Meist wird zum Teig ein Löffel Joghurt gereicht. Die Zubereitung von Burek erfolgt in Bosnien im Sac, einem speziellen Feuertopf, der von oben und unten Hitze erhält. 

Bosanski Lonac – Bosnischer Eintopf

Bosnische Eintöpfe enthalten die Hauptzutaten Fleisch und Gemüse. Ein Teller Eintopf macht satt und ist günstig herzustellen. Bosanski Lonac wird je nach Gegend mit Lammfleisch, Rindfleisch, Kohl, Erbsen, Paprika, Zwiebeln, Kartoffeln, passierte Tomaten, Karotten, Petersilie, Paprikapulver, Olivenöl, Lorbeerblätter, Knoblauch und Pfeffer zubereitet. Nach Belieben lässt man die ein oder andere Zutat weg. 

Bei der Zubereitung werden in einem großen Topf Fleisch und Gemüse abwechselnd in mehreren Schichten eingelegt. Anschließend wird Wasser oder Weißwein aufgefüllt. 

Den vollen Topf stellt man anschließend auf die Herdplatte und kocht ihn kurz auf. Anschließend wird der bosnische Eintopf bei geringer Temperatur über zwei bis drei Stunden geköchelt. Wichtig ist, dass das Fleisch gegart ist. 

Dolma

Den Begriff Dolma kennen vermutlich einige aus der Türkei. Denn dort gibt es ebenfalls Dolma, die dem bosnischen Essen ähnlich sind. Das Wort “Dolma” heißt wörtlich übersetzt “gefüllt”. Unter bosnischen Dolma versteht man Kohlblätter, die mit Hackfleisch, Reis und diversen Gemüsesorten gefüllt sind. Oftmals wird das Gericht in Bosnien auch als “Japrak” bezeichnet. 

Klepe – Teigtaschen bosnischer Art

Klepe sehen fast so aus wie italienische Ravioli, aber nur fast. Ursprünglich stammt das Rezept der Teigtaschen aus der Türkei, wurde aber im Laufe der Zeit adaptiert. Der Teig der Klepe wird aus Weizenmehl, Ei, Öl und Wasser hergestellt.

Gefüllt werden die Teigtaschen mit Hackfleisch, Zwiebel, Knoblauch und Gewürz. Anschließend erfolgt das Kochen in Salzwasser. Serviert wird das traditionell bosnische Essen Klepe mit einer kalten Knoblauch-Joghurt Soße oder Kaymak.

Bosanski sudžuk – Bosnische Rindswurst

bosnisches essen
Typisch bosnisches Essen: Viel Fleisch, wenig Gemüse

Liebhaber von Fleischspezialitäten kommen im kleinen Balkanland voll auf ihre Kosten. Die Bosnische Rindswurst wird meist hausgemacht und enthält manchmal Knoblauch. Sie ist bekannt für ihren intensiven Geschmack und ihr würziges Aroma

Wenn du möchtest, kannst du die Rindswurst grillen, braten oder backen. Häufig wird sie Brot, Zwiebeln und Kaymak serviert. Aufgrund ihres intensiven Aromas eignet sie sich auch als Zutat für bosnische Eintöpfe. 

Tufahija

Tufahija bosnisches dessert
Antidiskriminator, Tufahija in Morića Han, CC0 1.0

Tufahija ist ein Dessert aus gefüllten Äpfeln. Für die Zubereitung muss ein Apfel geschält und vorsichtig entkernt werden. Der Boden muss hingegen intakt bleiben. Anschließend erfolgt die Füllung aus gehackten Walnüssen, Zucker und gemahlenem Zimt.

Anschließend legt man den gefüllten Apfel in einen Topf und köchelt ihn in Zuckerwasser. Durch die Hitze löst sich der Zucker auf. Daraufhin wird der Apfel entnommen mit dem eigenen Sirup übergossen. Serviert wird Tufahija nach dem Abkühlen im Kühlschrank mit etwas Schlagsahne in einem breiten Glas.

Ist bosnisches Essen teuer?

Auf einer Reise durch Bosnien wirst du feststellen, dass die Kosten für Essen viel günstiger als in Deutschland sind. Für eine große Portion Ćevapi, Pita und Burek zahlst du in Sarajevo oder Mostar nur etwa fünf bis sieben Euro zu haben. In gehobenen oder besseren Einrichtungen zahlt man natürlich etwas mehr. Im Vergleich mit den Nachbarländern oder Deutschland ist bosnisches Essen dennoch sehr erschwinglich.

Meine persönliche Meinung

Mittlerweile war ich schon mehrmals auf dem Balkan unterwegs. Die Küche ist meist sehr deftig und mit viel Fleisch verbunden. Das bosnische Essen unterscheidet sich nicht viel von den umliegenden Ländern wie du in meinem Artikel sehen kannst.

Wie gefällt Dir bosnisches Essen? Magst du die fleischlastige Balkanküche? Lass es mich gerne wissen!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 4

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Letzte Aktualisierung am 27.05.2024 um 14:25 Uhr / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Schreibe einen Kommentar