Mui Ne – Surfing, Sanddünen und Seafood

mui ne vietnam
© Vyacheslav Argenberg / http://www.vascoplanet.com/, Vietnam, Mui Ne beach, Kitesurfing, CC BY 4.0

vg wortMui Ne ist ein kleiner Küstenort im Südosten Vietnams, etwa 200 Kilometer nördlich von Ho-Chi-Minh-Stadt entfernt. Bekannt ist die Gegend für ihre weißen und roten Sanddünen sowie ihre weitläufigen Strände. Über die vorherrschenden Windbedingungen und Wellen freuen sich vor allem Surfer und Wassersportler. Das ehemalige Fischerdorf zieht aber auch Sonnenanbeter an, die einige ruhige Zeit haben möchten. 

Bei unserem Besuch im Mai 2023 konnten wir leider auch viele Ruinen und nicht fertiggestellte Hotels sowie Apartmentblocks sehen. Ich vermute, dass die Gegend stark von Covid betroffen war und sich der Tourismus nur langsam erholt. 

Ebenfalls waren einige Strände sehr runtergekommen und zugemüllt. Zudem gab es nicht viele Besucher. Vielleicht war Mai auch die falsche Jahreszeit

Dennoch hat die Gegend rund um Mui Ne einen Aufenthalt verdient. Alleine schon wegen den endlosen Sanddünen lohnt es sich anzureisen. 

Das Wichtigste in Kürze:

  • Mui Ne liegt im Süden Vietnams und bietet ideale Bedingungen für Wassersportarten wie Kitesurfen.
  • Die Strände rund um Mui Ne sind ein beliebtes Ziel für Sonnenanbeter und bieten sowohl ruhige als auch lebhaftere Abschnitte.
  • Mui Ne ist berühmt für seine eindrucksvollen Sanddünen, die zu Fuß oder mit dem Quad erkundet werden können.
  • Das Fishing Village bietet Einblicke in das vietnamesische Alltagsleben und die Möglichkeit, köstliches Seafood zu probieren.
  • Die beste Reisezeit liegt ist in der Trockenzeit von Oktober bis April.

Mui Ne: Sehenswürdigkeiten und Highlights

Mui Ne bietet eine gute Mischung aus Attraktionen und Entspannung. Daher ist der Ort sowohl für Abenteurer als auch für Menschen geeignet, die nach Erholung suchen. 

Nachstehend berichte ich über meine persönlichen Highlights:

Sanddünen von Mui Ne – ein natürlicher Schatz

weiße sanddüne mui ne
Weiße Sanddüne in der Nähe von Mui Ne

Viele Reisende zieht es wegen den Sanddünen nach Mui Ne. Die Hauptattraktion der Region wurde durch starke Winde der Region geformt. Neben weißen (Bau Trang) gibt es auch rote Sanddünen zu entdecken. Beide bieten atemberaubende Landschaften, die man mit Wüstenlandschaften vergleichen kann. 

Die Sanddünen können zu Fuß oder mit einem Quad besucht werden und bieten spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Landschaft. Neben der eigenen Anreise mit dem Roller kann man die Dünen auch mittels Tour erkunden. Besonders schön erscheinen die Sandformationen zum Sonnenauf- oder Untergang. 

Wer nach Action strebt, kann die Dünen mit einer Art Plastikscheibe herunterrutschen. Das Sandsledding ist ein beliebter Zeitvertreib in den roten Dünen von Mui Ne. Die rote Farbe stammt übrigens aus dem hohen Eisengehalt der Erde. 

Allgemein stellen die Sanddünen ein interessantes Objekt für Fotoaufnahmen dar. Die Landschaft, die sich wie Wellen am Horizont erstreckt, ist wirklich beeindruckend. Teilweise erinnern mich die Dünen an die in Tarifa/Südspanien, wobei letztere bedeutend kleiner sind. 

mui ne sanddüne
©Tho-Ge – Pixabay.com

Entlang der weißen Dünen gibt es täglich mehrere Getränkestände. Mit einem Kaffee in der Hand und auf einem Campingstuhl lässt es sich gut aushalten. 

Die Sanddünen sind definitiv einen Besuch wert und sollten auf der Liste der Sehenswürdigkeiten in Mui Ne nicht fehlen.

Tipps:

  • Besuche die Sanddünen früh morgens oder kurz vor dem Sonnenuntergang. So entgehst du nicht nur der Hitze, sonst kannst du auch die besten Aufnahmen erzielen.
  • Wenn du mit Roller anreist, solltest du unbedingt einen internationalen Führerschein dabei haben. Bis vor einiger Zeit hat die vietnamesische Polizei immer wieder Kontrollen an den weißen Sanddünen unternommen. Dabei wird man wegen angeblich zu hoher Geschwindigkeit, einem falschen Helm oder dem falschen Führerschein an den Pranger gestellt. Im Notfall Handyaufnahme starten und darauf bestehen, ins Polizeirevier zu gehen. Am besten nur 40 km/h fahren. 
  • Bei der eigenen Anreise bist du viel flexibler und kannst anhalten, wann es dir passt.
  • Die roten Sanddünen sind viel schneller zu erreichen. Für die Fahrt zu den weißen Sanddünen kannst du etwa eine Stunde veranschlagen.  

Fairy Stream – Suoi Tien

fairy stream
Ddubbert, Mui Ne Fairy Stream, CC BY-SA 3.0

Der Fairy Stream, auch bekannt als Hong Springs, ist eine natürliche Attraktion in der Nähe von Mui Ne. Die Springs werden von unterirdischen Flussläufen gespeist und bilden einen schmalen Süßwasserfluss, der sich durch einen rostroten Canyon schlängelt. 

Bei einem Besuch der Fairy Springs kann man barfuß durch den etwas kühleren Bach wandern. Alternativ kann man auch Sandalen tragen. Ab einem bestimmten Punkt reicht das Wasser bis zum Knie, tiefer wird es aber nicht. Der Weg ist überwiegend schattig und insgesamt ein Kilometer lang. Während der Wanderung läuft man an Sanddünen vorbei. Entweder kehrt man gegen Ende um oder ruft sich ein Taxi, um wieder an den Ausgangspunkt zu gelangen. 

Nicht nur am Anfang, sondern auch gegen Ende des Weges stehen Verkäufer, die Getränke anbieten. Der Fairy Stream kann entweder mittels einer Tour oder auch auf eigene Faust erkundet werden. 

Mui Ne Fishing Village – Ein Einblick in das vietnamesische Alltagsleben

fischerboote mui ne
Fischerboote in Mui Ne

Mui Ne ist ein Fischerdorf, das am nördlichen Ende der Mui Ne Bucht liegt. Auch wenn die meisten Touristen dieses Dorf auslassen, finde ich, gerade dort erhält man einen authentischen Einblick in das alltägliche Leben der Einheimischen. 

Wer früh am Morgen unterwegs ist, kann von der Uferpromenade des Fischerdorfes eine bunte Mischung aus Fischerbooten sehen. Zudem wird dann bereits frisch gefangener Fisch zum Verkauf angeboten. Die Promenade ist außerdem von Restaurants und “Hummerfarmen” gesäumt, die ihre Spezialitäten anbieten. Neben gegrilltem Fisch gibt es auch typische Meeresfrüchte, von denen ich kein großer Fan bin. 

mui ne fishing village
Vor dem Aufkommen des Tourismus war Mui Ne ein einfaches Fischdorf

Für Abenteurer und Entdecker lohnt es sich, im Fischerdorf treiben zu lassen. Neben zahlreichen Marktständen und Gewusel befindet sich mittendrin die Busstation von Mui Ne. Ich muss zugeben, besonders spannend ist das Dorf nicht. Wer allerdings nur die touristische Seite von Mui Ne kennt, kann hier einen realen Eindruck erhalten. 

Ausflug nach Phan Thiet

phan thiet
Lucas Jans from USA, Phan Thiet river by night, CC BY-SA 2.0

Wer aus dem touristischen Mui Ne entkommen möchte, muss nur knapp 15 Kilometer westlich fahren. Phan Thiet ist die nächstgrößere Stadt der Region. Dort findet man nicht nur zahlreiche Restaurants und Cafés, sondern auch Shopping Malls. Im Gegensatz zu Mui sind auch die Supermärkte sowie deren Auswahl bedeutend größer. Natürlich sind auch die Preise günstiger als in der touristischen Gegend. 

Strände – ein Paradies für Wassersportler und Sonnenanbeter

mui ne strände
Es gibt zahlreiche Strände in der Gegend

Die Strände von Mui Ne sind ein wahres Paradies für Wassersport begeisterte, ganz besonders für Kitesurfer. Aufgrund der optimalen Windverhältnisse und Wellen ist Mui Ne ein beliebtes Ziel für Kitesurfing-Enthusiasten.

Der Mui Ne Beach ist auch als Rang Beach bekannt. Entlang des Strandes gibt es zahlreiche Surfschulen und Kite-Camps, die Kurse und Ausrüstungsverleih anbieten. Egal ob Anfänger oder Fortgeschrittener, hier findet jeder die perfekte Gelegenheit, um das Kitesurfen zu erlernen oder seine Fähigkeiten zu verbessern.

Abgesehen vom Kitesurfen bietet die Gegend auch andere Wassersportaktivitäten wie Windsurfen, Stand-Up-Paddleboarding und Jet-Ski fahren. Neben den adrenalinsteigernden Aktivitäten kann man natürlich auch einfach nur an den Stränden entspannen. 

strand mui ne müll
Leider ziemlich vermüllt im Mai 2023

Allerdings sind die Strände etwas gewöhnungsbedürftig. Wer einen weitläufigen und sauberen Sandstrand erwartet, wird etwas enttäuscht sein. Bei unserem Besuch im April 2023 sah es ziemlich vermüllt und verlassen aus.

Teilweise waren die Strände überflutet mit Fischerseilen, Plastikflaschen und allerlei Müll. Je westlicher man von Mui Ne aus fährt, desto besser wirds. Saubere Strände wie auf Koh Lipe, Thailand oder Da Nang gibt es in aber leider nicht. 

Wo essen gehen in Mui Ne?

food court mui ne bier
Frisch gezapftes Bier in Mui Ne

Das Thema Essen gehen in Mui ist nicht besonders aufwändig. Nahezu jeder paar Meter findet man Foodstands oder ein Restaurant. Da die Gegend allerdings mit Seafood-Lokalen zugepflastert ist, musste ich diesmal touristische Buden aufsuchen. 

Nachstehend führe ich einige Tipps auf:

Dong Vui Food Court

Der Dong Vui Food Court ist wie für westliche Schleckermäuler gemacht. Der Outdoor-Essbereich besteht aus verschiedenen Ständen, die eine breite Palette an lokalen und internationalen Gerichten anbieten. Neben vietnamesischer Küche, kannst du ebenfalls italienische, mexikanische und sogar indische Spezialitäten wählen. 

Bei Bier, Alkohol und guter Musik lässt sich das leckere Essen und die abendliche Atmosphäre genießen. Ich möchte hier keinen speziellen Foodstand empfehlen, da man bei allen lecker essen kann. 

Surfing Bird’s WOK

Das kleine Einmann-Restaurant Surfing Bird´s Wok liegt in der touristischen Zone von Mui. Die Auswahl ist zwar sehr simpel, dafür aber sehr lecker. Neben Fried Rice und Fried Noodles, gibt es auch Chicken-Gerichte und leckere Smoothies. Der Mann ist herzlich und sehr besorgt. Meine klare Empfehlung!

Sunset on the Beach

Sunset on the Beach ist der ideale Spot für Kaffee, Drinks und leckeres Essen. Das Lokal bietet nicht nur einen schönen Blick aufs Meer, sondern auch ein allgemein positives Ambiente mit entspannter Musik. Die Drinks werden mit einem Lächeln serviert. Sehr empfehlenswert!

Unterkünfte in Mui Ne – Von Resorts bis Hotels

Mui Ne bietet eine große Auswahl an Unterkünften, von luxuriösen Resorts bis zu einfachen Hotels. Die meisten Resorts und Hotels befinden sich entlang der Hauptstraße Nguyen Dinh Chieu, die parallel entlang des Strandes verläuft.

Beliebte Resorts in Mui Ne sind das Victoria Phan Thiet Resort & Spa, The Cliff Resort & Residences Phan Thiet und das Bamboo Village Beach Resort & Spa. Diese Resorts bieten luxuriöse Unterkünfte und erstklassigen Service.

Des Weiteren gibt es günstigere Mittelklassehotels sowie auch Budget Unterkünfte in Mui. Fällt deine Reise in die Hochsaison, solltest du dich bereits vorab um die Buchung kümmern. 

Kurze geschichtliche Zusammenfassung über Mui Ne

Noch vor einigen Jahren war die Gegend rund um Mui Ne lediglich ein einfaches Fischerdorf. Erst in den 1990er Jahre begannen Reisende die natürliche Schönheit und die unberührten Strände der Region zu entdecken. 

Mit dem Anstieg des Tourismus verbesserte sich auch die Infrastruktur. Hotels, Resorts und andere touristische Einrichtungen wurden entwickelt, um den Bedürfnissen der Besucher gerecht zu werden. Mui Ne etablierte sich außerdem schnell als ein führendes Zentrum für Windsurfen und Kitesurfen, dank der idealen Windbedingungen.

In der Gegenwart ist Mui Ne ein lebhaftes Touristenziel, das für seine immensen Sanddünen und als ein Paradies für Wassersportler bekannt ist. Trotz der modernen Entwicklungen hat die Region seinen Charme bewahrt. 

Häufig gestellte Fragen

Wann ist die beste Reisezeit für Mui Ne?

weiße dünen mui ne

Die beste Reisezeit für einen Urlaub in Mui Ne ist in der Trockenzeit zwischen Oktober und April. In diesen Monaten scheint nahezu jeden Tag die Sonne. Die Temperaturen in dieser Zeit liegen typischerweise zwischen 25°C und 30°C. Somit herrschen ideale Bedingungen für den Besuch der Strände, die Erkundung der Sanddünen und andere Outdoor-Aktivitäten.

Von Mai bis September ist Regenzeit in Mui Ne. Allerdings sind die Niederschläge hier weniger intensiv und langanhaltend als in anderen Teilen Vietnams. Meist regnet es am Nachmittag oder Abend kurz und heftig, die Vormittage sind hingegen sonnig. Trotz der Bezeichnung als Regenzeit gibt es in Mui Ne viele Tage, an denen das Wetter angenehm und zum Genießen der Outdoor-Aktivitäten geeignet ist.

Insgesamt bietet Mui Ne aufgrund seines milden Klimas und der vielen Sonnentage das ganze Jahr über gute Bedingungen für einen Besuch. Je nach Saison sollte man jedoch stets geeignete Kleidung und Sonnenschutz mitführen. 

Anreise nach Mui Ne

fischerboot vietnam
Foto von Long (lTiga) Nguyen auf Unsplash

Die Reise nach Mui Ne kann abhängig von deinem Ausgangspunkt auf verschiedene Arten erfolgen. Die meisten Reisenden starten ihre Reise in Ho Chi Minh-Stadt (Saigon), da es die nächstgelegene große Stadt mit internationalen und nationalen Verbindungen ist. 

Hier sind die besten Optionen, um nach Mui Ne zu gelangen:

Bus oder Shuttle 

Die Anreise von Ho Chi Minh Stadt nach Mui Ne dauert mit dem Bus etwa vier bis fünf Stunden. Generell sind die Busse komfortabel und klimatisiert. Für zusätzlichen Komfort auf längeren Fahrten bieten einige Unternehmen Sleeper-Busse an, die über Liegesitze verfügen.

Auf dem Weg von Mui Ne nach Ho Chi Minh haben wir über unser Hotel einen VIP Shuttle Bus für umgerechnet 16 Euro gebucht. Innerhalb von nur dreieinhalb Stunden ging es direkt an den Flughafen in Saigon. 

Zug

Der Zug ist eine weitere Option für die Reise nach Mui Ne, obwohl der nächste Bahnhof in Phan Thiet liegt. Von Ho Chi Minh-Stadt verkehren Züge in das 15 Kilometer weiter westliche nach Phan Thiet nehmen. Für die Fahrt auf Schienen benötigt man etwa vier Stunden plus den Transfer nach Mui Ne.

Privater Transfer oder Taxi

Ein privater Transfer oder ein Taxi bietet die bequemste und flexibelste Art der Anreise. Obwohl diese Option teurer ist als Bus oder Zug, ist sie ideal für Gruppen oder Familien. 

Anreise aus Deutschland

Wer von Deutschland aus nach Mui Ne reisen möchte, muss zunächst über Ho Chi Minh nach Vietnam einreisen. Von dort kann man mit dem Bus, Taxi, Zug oder Shuttle weiterreisen. Eine näheren Flughafen gibt es leider nicht in Mui Ne und Umgebung. 

Wie lange sollte man in Mui Ne bleiben?

kaffeekultur vietnam
Überall gibt es guten und vor allem starken Kaffee in Vietnam

Deine ideale Aufenthaltsdauer in Mui Ne hängt von verschiedenen Faktoren ab. Je nach Vorhaben und Interessen kann deine Reisezeit variieren. 

Mui Ne bietet eine breite Palette von Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten, die von entspannten Strandtagen bis hin zu Abenteuer- und Kulturerlebnissen reichen. Generell reichen drei volle Tage aus, um die Highlights von Mui Ne zu erleben. Wer außer den berühmtem Sanddünen und der Wanderung durch den Fairy Stream auch Surfen lernen will, kann auch längere Zeit im Süden Vietnams verbringen.

Mit einem gemieteten Roller kann man weitere umliegende Dörfer und Landschaften erkunden. Allerdings ist die Region ziemlich trocken und die Natur nicht besonders hübsch. Wir haben sechs Nächte in der Gegend verbracht, allerdings auch nur um unseren Online-Meetings nachzukommen. Drei Tage sind definitiv ausreichend. 

Meine persönliche Meinung

Es fällt mir etwas schwer meine Meinung über Mui Ne tatsächlich positiv ausfallen zu lassen. Ich bin kein Kite-Surfer und kann den windigen Bedingungen eigentlich nicht viel abgewinnen. Generell bevorzuge ich flaches Wasser und wenig Wellen zum Schwimmen. 

Leider war weder das eine noch das andere in Mui Ne vorhanden. Stattdessen sind wir an schmutzigen Stränden, Bauruinen und an ganzen Ghosttowns vorbeigefahren. Ob es am Monat Mai lag? Ich weiß es nicht.

Dennoch bin ich der Meinung, dass man die roten und weißen Sanddünen zumindest einmal besucht haben sollte. Allerdings sollte man nicht zu viel von der Gegend erwarten. Es gibt sicherlich schönere Badeorte in Vietnam und vor allem in Südostasien. 

Welchen Eindruck hast du von Mui Ne? Könntest du dir vorstellen in die Gegend zu reisen? Lass es mich gerne wissen!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 2

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar