Batumi in Georgien: Casino Stadt am Schwarzen Meer

batumi
Nicht jeder mag die Casino-Stadt Batumi

Ich war mittlerweile schon drei Mal in Batumi. Nicht, dass die Stadt am Schwarzen Meer mir besonders gefällt, sondern weil ich einfach sehen wollte, wie sie sich ändert. Wer schon einmal in Batumi war, kann nachvollziehen, was ich meine. Während in der ersten Strandlinie Kräne aneinanderreihen, findest du in den hinteren Straßen teils abrissfertige Gebäudeblocks

Der Kontrast ist riesig in Batumi. Obwohl die Stadt aus westlicher Sicht keinen schönen Strand hat, wird weiterhin gebaut. Bei jedem meiner Besuche konnte ich neue Wohnblocks entdecken. Batumi ist sehr speziell und nicht für jeden geeignet. Unter östlichen Besuchern scheint die Stadt an der Schwarzmeerküste hingegen nicht nur wegen des aktuellen Ukraine Krieges sehr beliebt zu sein. 

Schon bei meinem ersten Besuch lange vor dem Krieg konnte ich Touristen aus der Ukraine und Russland entdecken. Vielen wohnen auch dauerhaft in Batumi. Ebenfalls ist die Stadt sehr beliebt bei türkischen Besuchern, schließlich ist die Grenze nur etwa 20 Kilometer entfernt. Im Gegensatz zur Türkei ist das Gambling in Georgien erlaubt. Und Batumi bietet einige Casinos. 🙂

Die sehr spezielle Architektur von Batumi

Die Architektur von Batumi ist wirklich beeindruckend, sowohl auf positive als auch auf negative Weise. Wer lediglich Fotos von Batumis gesehen hat, wird sicherlich beim ersten Besuch überrascht sein. Die Stadt bietet eine Mischung aus wirklich sehr schäbigen Gebäuden aus der Sowjetzeit, der osmanischen Epoche und modernen 4- sowie 5-Sterne Hotels. Beispiele dafür sind die Orbi Twin Tower*, das Marriot Hotel* oder das Sky Tower Hotel*

In der Altstadt reihen sich Gebäude mit Jugendstilfassaden und Art-Déco-Häusern aus dem 19. Jahrhundert, die teilweise echt hübsch aussehen. Besonders rund um den großen Europaplatz könnte man meinen, in Warschau, München oder Budapest zu sein. 

Naja, ein paar Ecken weiter sieht es dann nicht mehr so toll aus. 🙂 Der “normale” Tourist hält sich in der Regel eher am Boulevard oder in der Altstadt auf. Ich hingegen finde auch das Einheimischen Viertel sehr faszinierend, nur eben auf eine spezielle Weise. 

alte blockgebäude
Batumi sieht größtenteils eher so aus

Was die Architektur von Batumi so besonders macht, ist eben die Vielfalt der Stile und Einflüsse, die in der Stadt zu finden sind. Ich kann dir nicht versprechen, ob dir der architektonische Stil von Batumi gefallen wird, aber interessant ist es allemal. 

Batumi Sehenswürdigkeiten: Was tun in der Stadt an der Schwarzmeerküste?

Batumi Boulevard

boulevard
©Svetlbel – Pixabay.com

Der sieben Kilometer lange Boulevard ist das Vorzeigeobjekt der florierenden Küstenstadt Batumi. Er erstreckt sich vom östlichen Hafen bis hin zum westlichen Flughafen. Während morgens viele Sportler zu sehen sind, reihen sich gegen Abend Familien auf an der Strandpromenade an. 

In der Hochsaison ist der lebhafte Abschnitt voll von Spaziergängern und Elektrorollern, die übrigens an vielen Plätzen ausgeliehen werden können. Ebenfalls könntest du hier mit dem Fahrrad entlang radeln, nur leider sind Fahrräder nicht besonders beliebt in Batumi oder Georgien

Der hübsche Boulevard führt vorbei an Cafés, Restaurants, Souvenirläden, dem Ardagani See sowie dem Kachinsky Park im Südwesten, immer mit dem Meer im Hintergrund. 

Ali und Nino Statuen
©Svetlbel – Pixabay.com

Die Promenade bietet außerdem eine Vielzahl an Aktivitäten für Kinder. Neben Karussells, Trampolinen können sich die Kleinen auch auf Hüpfburgen austoben.

Der Boulevard ist wirklich sehr lebhaft, in den Sommermonaten sogar etwas zu sehr gut besucht für meinen Geschmack. Am Yachthafen gibt es mehrere Anbieter für Bootsausflüge mit oder ohne Getränke und mit oder ohne Musik.

beleuchtung bei nacht
Foto de Max Slch en Unsplash

Weiteren Highlights an der Strandpromenade in Batumi:

  • Fahrt mit dem Riesenrad: Die Fahrt lohnt sich vor allem bei Dämmerung. Von oben bietet sich ein spektakulärer Blick auf das Schwarze Meer und die umliegende Küste.
  • Ali und Nino: Es handelt sich dabei um zwei Skulpturen, die im östlichen Teil des Boulevards direkt am Riesenrad zu finden sind. In der Legende geht es darum, dass beide ein Liebespaar waren. Allerdings war Ali ein armenisch-muslimischer Mann und Nino eine Chirstin aus Georgien. Leider ist Ali im Kampf gestorben. Gegen Abend drehen sich die Statuen zueinander. 
  • Lighthouse: Der Leuchtturm wurde 1882 von französischen Ingenieuren gebaut und ist noch heute in Betrieb. 
  • Japanischer Garten: Ganz in der Nähe befindet sich der japanische Garten, der für seine Bonsai Bäume und andere exotische Pflanzen bekannt ist. Eine absolute Ruheoase mitten in Batumi.
  • Batumi Octopus: Kunst- und Fotoobjekt sowie Spielplatz aus Mosaiksteinen, das einen Tintenfisch und andere Meerestiere nachstellen soll.
  • Lech and Maria Kaczynski Park: Diese Grünanlage lädt ebenfalls zum Verweilen und Entspannen ein. Es gibt einen Spielplatz, mehrere Skulpturen, Brunnen und Wege. 

Strand und Baden in Batumi

schwarzes meer batumi
©Svetlbel – Pixabay.com

Wer schon einmal die Strände von Thailand gesehen hat, wird sich fragen, was die Menschen am Strand von Batumi so schön finden. Naja, zugegeben, hübsch ist anders. Der Sand ist überwiegend dunkel und übersät von zahlreichen großen und kleinen Steinen. Aufgrund dieser Tatsache empfehle ich unbedingt Badeschuhe.

Das Meerwasser ist hingegen bereits in den Frühlingsmonaten angenehm warm zum Schwimmen. In Richtung Yachthafen ist das Wasser übrigens sauberer als im südlichen Teil. Ein anderes Meer bietet Georgien eben nicht. 

Wer möchte, kann Liegestühle und einen Sonnenschirm mieten. Am Strand gibt es ebenso die Möglichkeit, ein Jet-Ski zu mieten oder mit einem Fallschirm die Küste von oben zu sehen. Etwas gemütlicher ist es, mit einem Tretboot über das Schwarze Meer zu schippern. 

Seilbahn Argo

seilbahn argo
Foto de Collab Media en Unsplash

Ein besonderes Highlight ist eine Fahrt mit der Seilbahn Argo auf den 256 Meter hohen Stadtberg Anuria. Für die 2.568 Meter lange Seilbahnstrecke benötigt man in der Gondel circa 15 Minuten. Für alle, die Sicherheitsbedenken haben: Die Seilbahn wurde von der österreichischen Firma Doppelmayr. Dieses Unternehmen ist in vielen Ländern für seine zuverlässigen Seilbahnen bekannt. 

Bereits während der Fahrt lässt sich die atemberaubende Landschaft des Umfeldes beobachten. Von oben ist das Panoramabild mit der Skyline hingegen noch besser. Des Weiteren kannst du auf dem Hügel eine Café-Bar besuchen oder sogar eine kleine Wein-Ecke aufsuchen. Für den typischen Touristen gibt es auch einen Souvenirshop. 

Die Tickets für die Seilbahn Argo kosten aktuell im Juli 2023 30 Lari, was etwa 11 Euro entspricht. 

Piazza Square

piazza square
Piazza Square im Herzen Batumis

Piazza Square ist der zentrale Platz im Herzen der Altstadt Batumis. Im italienischen Stil erbaut, erinnert er ein wenig an Venedig. Nicht ohne Grund thront direkt nebenan ein venezianischer Glockenturm mit lateinischem Zifferblatt. 

Die pastellfarbenen Fassaden, die Arkaden und die dekorativen Elemente verleihen dem Platz eine charmante Atmosphäre. Zudem befindet sich in der Mitte des Platzes ein riesiges Marmormosaik, vermutlich das größte Europas. Es ist aus Millionen kleiner Teilchen, die aus 15 Ländern stammen, zusammengesetzt. 

Auf dem Piazza Square heißt es sehen und gesehen werden, wenn auch weniger modisch als im echten Venedig. Der Ort begeistert dennoch durch die Schönheit der umliegenden Gebäude. 

Rund um den Platz sind mehrere Restaurants und Cafés angesiedelt. Warum nicht auf einen Kaffee in Klein-Venedig?

Für diejenigen, die Lust auf Fast-Food haben, befindet sich auf dem Piazza Square sogar ein McDonalds. 

Ergänzt wird das malerische Bild durch mehrere Luxus- und Boutique-Hotels. Vom wahren Georgien ist hier wenig zu sehen. 

Am besten besuchst du den Platz früh am Morgen, um einen Kaffee zu schlürfen oder am späten Nachmittag, um das bunte Treiben zu beobachten.

Powered by GetYourGuide

Botanischer Garten Batumi

Der Botanische Garten Batumi zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Batumi. Er ist ein schöner Ort um Ruhe zu tanken. Vor allem Pflanzen und Gartenfreunde werden sich im Botanischen Garten wohlfühlen. 

Schließlich beherbergt er mehr als 5.000 Pflanzenarten aus aller Welt. Darunter sind viele exotische Pflanzen, die teils aus den Tropen stammen. Insgesamt vereint er mehrere Themengärten aus Transkaukasien, Mittelmeer, Ostasien, Himalaja, Nordamerika, Neuseeland, Mexiko, Südamerika und Australien.

Dank des gemäßigt-feuchten Klimas an Georgiens Schwarzmeerküste können viele Pflanzen im Botanischen Garten Batumis überleben. Der Park ist auch Heimat für viele Arten von Tieren und Vögel. Beim Flanieren durch den Park gibt es Aussichtspunkte, von denen du einen herrlichen Blick auf das Schwarze Meer und die umliegende Küste hast.

Da der Botanische Garten etwa 10 Kilometer außerhalb von Batumi liegt, nimmst du am besten ein Taxi. Ebenfalls fährt die Buslinie 10 bis direkt vor den Eingang.

Festung Gonio

Die Festung Gonio liegt etwa 12 Kilometer außerhalb von Batumi, kurz vor der türkischen Grenze. Während des 1. Jahrhunderts nutzten die Römer die Festung als Truppenstandort und Lager, damals unter dem Namen Apsaros. Laut eines griechischen Historikers ist auf dem Gelände Absyrtos der Sohn von König Aietes beigesetzt. 

Nach der römischen Herrschaft war die Festung unter dem Namen Akapsis bekannt. Später nach dem Fall der Byzantiner kam die Verteidigungsanlage in die Hände von Georgien. Erst seit dem 14. Jahrhundert wird die Festung Gonio genannt. Während der osmanischen Eroberungszüge wurde auch die Festungsanlage der Georgier enteignet. 

Erst als die Russen im Jahr 1878 gegen die Türken gewannen, kam Gonio innerhalb von Adscharien wieder in den Besitz von Georgien, allerdings innerhalb des zaristischen Russlands. Von 1878 bis 1930 waren allerdings Russen in der Festung stationiert. 

Später in den 1960er Jahren fanden Ausgrabungsarbeiten statt, die bis heute andauern. Seit 1994 wurde die Gonio Festung zu einem Museum erklärt. Besucher können nun Mauern, Türme und archäologische Funde der historischen Stätte sowie das innenliegende Museum besichtigen. Die Festung bietet außerdem einen spektakulären Blick auf das Meer. 

Für die Anreise empfiehlt sich ein Bolt Taxi oder die Buslinie 16 von Batumi aus. 

Gambling im Casino

Ich muss gestehen, ich war in Batumi noch nie in einem Casino. Allerdings entgeht die Anzahl an Glücksspielmöglichkeiten wohl keinem Besucher. Besonders die benachbarten Türken sind es, die wegen eines Casinobesuchs nach Batumi kommen.

Zocker von Blackjack, Poker, Roulette und Tischspielen werden in der belebten Stadt am Schwarzen Meer voll auf ihre Kosten kommen. Nicht umsonst wird Batumi auch als das Las Vegas am Meer bezeichnet. Beim Zutritt ist ein Ausweis vorzulegen. Eine Kleiderordnung wie hierzulande gibt es nicht. 

Zu den bekanntesten Casinos in Batumi gehören:

  • Casino Empire
  • Casino Iveria
  • Princess Casino
  • Casino International
  • The Otium Casino
  • Eclipse Casino
  • Casino Peace

Die meisten der Casinos sind rund um die Uhr geöffnet.  Egal ob du erfahrener Spieler oder Anfänger bist, die Casino garantieren volle Unterhaltung. Daneben enthalten die meisten Casinos auch Restaurants und Bar mit einer großen Auswahl an Speisen und Cocktails. 

Staatsmuseum Adscharien

Kulturell interessierte Besucher können in Batumi das Staatsmuseum Adschariens besuchen. Auch bei schlechtem Wetter empfiehlt sich der Besuch eines Museums. Das Staatsmuseum Adschariens bietet eine interessante Ausstellung an Exponaten der Steinzeit bis hin zur Gegenwart.

Neben der Flora und Fauna sind ebenfalls einige historische und ethnographische Ausstellungen vorhanden. Besucher können Artefakte aus verschiedenen Epochen, darunter antike griechische, römische und byzantinische Relikte, betrachten. Auch werden Militäruniformen und Waffen sowie die Geschichte der Stadt Batumi gut dargestellt. 

Ein separater Saal ist der Kunst gewidmet. Insgesamt beherbergt das Museum 169.108 Exponate.

Besucher des Staatsmuseums erhalten einen guten Blick auf das historische Leben der Einheimischen und der gesamten Region. 

Alphabet Turm bei Nacht besuchen

alphabet turm
©Svetlbel – Pixabay.com

Der in 2012 eröffnete Alphabet-Turm ist ein architektonisches Meisterwerk. Mit 130 Metern auf acht Etagen zählt er zu den höchsten Gebäuden in Batumi und sogar ganz Georgien. Der Name des Alphabets Turms stammt daher, da er die 33 Buchstaben des georgischen Alphabets bei Dunkelheit darstellt. Jedes der Stockwerke bietet eine einzigartige Ausstellung über die Geschichte, Entwicklung und Bedeutung der georgischen Schrift. 

Im oberen Bereich des Alphabetic Towers befinden sich außerdem ein Restaurant sowie eine Bar. Durch die langsame Drehung kannst du eine 360 Grad Sicht auf ganz Batumi und das Schwarze Meer genießen. 

Powered by GetYourGuide

Batumi Dolphinarium

Das Dolphinarium Batumi beherbergt nicht nur Delfine, sondern auch Seelöwen und andere Meeressäugetiere. Während der Show können Zuschauer die intelligenten Meeresbewohner bei verschiedenen Tänzen, Spielen mit den Ringen und beim Halten der Balance auf der Hinterflosse beobachten. 

Die faszinierende Delfin-Show ist gleichermaßen für jung und alt geeignet sowie für die ganze Familie. Neben der Show lassen sich etwa 100 Fischarten aus dem Schwarzen Meer im anliegenden Aquarium betrachten. Das Aquarium stammt aus der sowjetischen Ära und war mal eines der größten Aquarien der Welt. 

Jame-Moschee in Batumi

Im Vergleich mit dem restlichen Georgien beherbergt die Region Adscharien eine größere Anzahl an Muslimen. Etwa 30 Prozent der Menschen in Adscharien gehören dem Islam an. Vermutlich liegt dies auch an der Nähe zur Türkei. 

Dies ist sicherlich einer der Gründe, warum es in Batumi immer noch eine aktive Moschee gibt. Übrigens wurde die religiöse Stätte im Jahr 1866 noch während des Osmanischen Reiches erbaut. Während der Sowjetzeit blieb die Moschee geschlossen und wurde für andere Zwecke genutzt.

Wer sich in der Nähe aufhält, kann den Gebetsruf bis zu fünf Mal am Tag hören. Außerhalb der Gebetszeiten darf die Jama-Moschee auch von Touristen besucht werden.

MC Donalds in Batumi

mc donalds batumi
Sehr futuristische Bauweise

MC Donalds in Batumi als Sehenswürdigkeit? Eigentlich sollte ich das Fastfood Restaurants nicht hier aufführen, aber für viele einschließlich mir ist es tatsächlich eine Sehenswürdigkeit. Dies liegt in erster Linie an seiner futuristischen Bauweise, die an ein Raumschiff bestehend aus einer Glasfassade erinnert. 

innenbereich mc donalds
Gemütlicher Innenbereich

Aber auch das Innere ist sehr speziell. Während direkt hinter dem Eingang der Kassen und Bestellbereich zu finden ist, sind die Sitzplätze links und rechts pyramidenmäßig nach oben angereiht. Wer ganz nach oben geht, findet sogar einen Indoor Garten, was vermutlich einzigartig für einen McDonalds ist.  

Ansonsten gibt es das Übliche auf dem Menü, was man aus Mc Donalds kennt. Übrigens ist Mc Donalds in Georgien recht teuer. 

Ausflug zum Makhuntseti Wasserfall

Der Makhuntseti Wasserfall liegt etwa 30 Kilometer außerhalb von Batumi. Im Juni 2021 hatte ich das große Glück, dass der Betreiber meiner Unterkunft uns auf einen Ausflug in die Adschara Gegend eingeladen hat. Bis zu diesem Zeitpunkt wusste ich überhaupt nicht, wie satt-grün diese bergige Gegend ist. Naturliebhaber werden sich freuen. 

Wer keinen eigenen Mietwagen* hat, kann sich einer geführten Tour anschließen, um diese Region zu besuchen. Laut meiner Recherche fahren auch Minibusse (Linie 77) am besagten Wasserfall vorbei. 

Der Makhunseti Wasserfall selbst ist wirklich schön, aber nicht herausragend. Wer schon einmal Wasserfälle in Asien gesehen hat, wird vermutlich etwas enttäuscht sein.

Allerdings geht es in erster Linie um die unberührte Natur, die in dieser Gegend noch zu sehen ist. Da der Ort aber mittlerweile an touristischer Bedeutung gewonnen hat, gibt es zahlreiche Kioske und Stände. Dort kannst du selbstgemachten Honig, Cha-Cha, Wodka, Wein und andere Souvenirs kaufen. 

alte steinbogenbrücke
Alte Steinbogenbrücke über dem Fluss Adschariszqali

Ganz in der Nähe fließt der Fluss Adschariszqali. Dort kannst du eine alte Steinbogenbrücke betrachten. Ebenfalls werden verschiedene Wasseraktivitäten wie Rudern und Rafting angeboten. Weiterhin gibt es Bereiche zum Schwimmen. 

Powered by GetYourGuide

Karte der besten Sehenswürdigkeiten in Batumi

Nachstehend findest du alle hier aufgeführten Highlights, Aktivitäten, Restaurants und Unterkünfte in der Karte.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Die besten Restaurants in Batumi: Meine Tipps

Ich war mittlerweile schon dreimal in Batumi und konnte einige Restaurants testen. Dabei konzentriere ich mich jedoch stets darauf, fernab von den teuren Touristenrestaurants zu essen. Bis auf das erste Restaurant, welches ich nur wegen seiner Lage besucht habe, befinden sich die anderen etwas entfernt vom Boulevard.

San Remo Batumi

san remo
San Remo – Im Winter war es geschlossen

Das San Remo Restaurant liegt an erster Strandlinie in Batumi. Hier kannst du auf einer modernen Terrasse mit mediterranem Flair gut essen und trinken. Auf der Menükarte stehen nicht nur georgische Speisen, sondern auch mediterrane Salate

Dazu gibt es Live-Musik oder gelegentliche Veranstaltungen. Ich empfehle den Besuch zum Sonnenuntergang, da du die Sonne dann direkt über dem Meer untergehen siehst. Tischreservierung vorab ist empfohlen, da das San Remo stets gut besucht ist.

Die Preise sind natürlich etwas höher als im Zentrum. Die Lage mit direktem Blick aufs Meer macht dies aber schnell wieder wett. Wer möchte, kommt einfach nur zu einem Drink oder Kaffee. 

Update 2024: Das San Remo Restaurant wird aktuell renoviert und ist bis auf Weiteres geschlossen.

Gemo

khachapuri gemo
Eines der besten Khachapuris die ich je hatte

Durch Zufall habe ich das Restaurant Gemo bei meinem letzten Besuch im Juni 2023 gefunden. Das Restaurant liegt etwas abseits vom Trubel und wird überwiegend von Einheimischen besucht. Als wir dort gegessen habe, waren wir sogar die einzigen Ausländer. Das Restaurant verteilt sich über zwei Etagen, du kannst unten oder oben sitzen. 

Ich würde die Einrichtung als modern-östlich und sehr gepflegt beschreiben. Auf der Menükarte befinden sich die üblichen traditionellen Gerichte. Khachapuri, Khinkali und der georgische Salat mit Walnuss-Soße waren wirklich ausgezeichnet. Dazu gibt es Wein vom Fass, Cha-Cha, Bier oder auch alkoholfreie Getränke. 

georgischer salat khinkali
Auch der georgische Salat und die Khinkalis waren Weltklasse

Besonders erwähnenswert ist auch der englischsprachige Service. Im Gemo wurde ich sehr aufmerksam bedient, was in Georgien leider nicht immer der Fall ist. Die Preise sind angemessen und die Qualität sehr gut

Ardagani Cafe Restaurant

Das Ardagani Cafe Restaurant ist im rustikalen Stil gehalten. Ich saß auf der Außenterrasse, habe aber gesehen, dass man auch innen sitzen konnte. Nicht weit weg vom McDonalds habe ich den Platz auch nur durch Zufall gefunden. 

An einem Samstagabend wurde das Lokal überwiegend von Einheimischen und russischsprachigen Gästen besucht. Das Essen war sehr lecker, typisch georgisch eben.

Ansonsten kannst du hier auch die üblichen Getränke bestellen. Wein gab es auch aus dem Fass. Die Preise sind sehr fair. Die Verständigung auf Englisch war etwas holprig, hat aber dennoch geklappt. 

Acharuli Khachapuri House

Das Acharuli Khachapuri House hat sich einen Namen gemacht, indem sie lediglich die berühmte georgische Spezialität anbietet. Naja, Pizza und einen Salat findest du auch noch auf der Speisekarte. Dazu gibt es alkoholfreie und alkoholische Getränke. 

Der Klassiker, das Adjarian Khachapuri, kannst du in drei Größen bestellen. Als Mann wirst du locker satt, wenn du die mittlere Größe wählst. So zumindest meine Erfahrung. Bei Bestellung wirst du außerdem gefragt, ob du einen dünnen Rand oder den vollen, dicken Rand möchtest. 

Das Adjarian Khachapuri schmeckt meiner Meinung nach, genauso wie es schmecken sollte. Knusprige Kruste und trotzdem schön fluffig. Im Inneren ein leckerer Käse.

Das Restaurant ist sehr modern eingerichtet und besteht aus zwei Stockwerken. Von oben hast du einen netten Blick auf die Umgebung. Allgemein ideal, wenn du den Klassiker in einer schönen Atmosphäre genießen möchtest. 

Bericoni

khinkali suppe bericoni
Leckere Khinkali Suppe

Auf meiner Tour durch Batumi habe ich ebenfalls einen Stop im Bericoni-Restaurant gemacht. Im Gegensatz zu den anderen liegt es bereits etwas näher am Oldtown. Bericoni verfügt über eine nette Außenterasse und ein gepflegtes Interieur

Als ich dort gegessen habe, waren nur wenige weitere Touristen anwesend. Die Khinkali-Suppe war sehr lecker, das Bier hat mich leider nicht überzeugt. In Georgien solltest du auch lieber Wein trinken statt Bier.

Dennoch möchte ich das Restaurant wegen des netten Service hier aufführen. Außerdem sind die Preise sehr moderat. Laut meiner Recherche bei Google waren auch andere Gäste sehr zufrieden mit den Speisen. 

Coffeetopia Batumi

Das Coffeetopia ist eines meiner Lieblingsplätze zum Kaffee trinken in Batumi. Neben leckeren Kuchen, Torten und Kaffeespezialitäten werden auch andere Speisen wie Khachapuri, Salate und Omelette angeboten. 

Der Innenraum ist sehr orientalisch modern eingerichtet. Sowohl an den Decken als auch an den Wänden sind arabische Dekorationselemente angebracht. Wer sich draußen auf der Außenterrasse aufhält, kann den Blick auf den Neptunbrunnen und das Theater von Batumi genießen. 

Das Café mag etwas gehobener als andere Lokale der Umgebung sein, dafür genießt du einen ausgezeichneten Service und gute Essensqualität

Batumis Geschichte in der Kurzfassung

Batumi hat eine Geschichte, die mehrere Jahrhunderte zurückreicht. Die ersten Siedlungsspuren in der Region um Batumi lassen sich bis in die Antike zurückführen. Man nimmt an, dass die Gegend von griechischen Kolonisten besiedelt wurde. Schon damals war Batumi ein strategisch wichtiger Punkt an der Schwarzmeerküste

Im Laufe der Jahrhunderte wurde Batumi von verschiedenen Kulturen beeinflusst, darunter Römer, Byzantiner und Perser. Im Mittelalter wechselte die Kontrolle über Batumi mehrmals zwischen dem Byzantinischen Reich und dem Königreich Georgien. Im Jahr 1578 wurde Batumi Teil des Osmanischen Reiches und erhielt von den Türken den Namen „Batoum„. 

Erst nach dem Russisch-Osmanischen Krieg wurde die Stadt von Russland annektiert.

Während des Ersten Weltkriegs besetzte das Osmanische Reich erneut Georgien, einschließlich Batumi. Während der Sowjetzeit wurde Batumi zum wichtigsten Handelszentrum. Auch vom Bau einer Erdölpipelan aus Baku (Aserbaidschan) hat Batumi profitiert. Sämtliche Gewinne wurden damals in die Konstruktion von Hotels gesteckt. 

Schnell wuchs auch der Hafen. Erst durch den Fall der Sowjetunion im Jahr 1991 erlangte Georgien seine Stadt zurück. Heute ist Batumi ein beliebtes Reiseziel für viele internationale Besucher. Durch den Boom wurden auch viele Investoren angezogen.

Aktuell werden in Batumi zahlreiche Wohnblocks und Luxushotels gebaut. Durch die Verbesserung der Infrastruktur soll die Stadt in Zukunft noch mehr Besucher anziehen.

Häufig gestellte Fragen

Wann ist die beste Reisezeit für Batumi?

orbi sea tower nacht
Orbi Sea Tower bei Nacht

Die schönsten und trockensten Monate für einen Badeurlaub sind von Mai bis Oktober. Dann scheint überwiegend die Sonne in Batumi. Allerdings ist dann auch Hochsaison und viele Touristen besuchen die Stadt am Schwarzen Meer. Zwischen Juni und September liegen die Temperaturen tagsüber zwischen 20 und 27 Grad. Das Meer ist mit 23 und 25 Grad Celsius angenehm warm zum Baden.

Wer in den Übergangsmonaten Mai, Juni sowie September und Oktober nach Batumi reist, kann die Stadt mit weniger Touristen besser genießen. Außerdem sind dann die Preise für die Unterkünfte meist etwas günstiger

staatliche universität shota rustaveli
Staatliche Universität Shota Rustaveli

Ich war bereits dreimal in Batumi. Die erste Reise war im Juni 2021. Zu dieser Zeit war es angenehm warm, aber nicht zu heiß. Viel kühler jedoch als in Tiflis. Dies ist übrigens auch ein Grund, warum viele Einheimische aus dem Landesinneren an die Küste fahren. Während der Sommermonate sind die Temperaturen auch nachts ganz angenehm, aber nicht zu heiß. 

Beim zweiten Besuch war ich im Januar 2022 für mehrere Tage in Batumi. Auch dann hatte ich Glück. Sonnenschein und Temperaturen zwischen 13 und 15 Grad Celsius am Tag. Nach meiner Abreise sind die Temperaturen dann auf 4 bis 6 Grad Celsius tagsüber gefallen. Das Wetter in Georgien ist manchmal unberechenbar

Meine dritte Reise nach Batumi fand im Juni 2023 statt. Die Temperaturen waren ähnlich wie in 2021. Allerdings gab es deutlich mehr Besucher. Ich vermute, dies ist nicht nur auf das Ende der Pandemie, sondern auf den Kriegszustand in der Ukraine zurückzuführen. Nicht nur viele Ukrainer, sondern auch Russen haben in Batumi einen Zufluchtsort gefunden.

Wie reist du am besten nach Batumi?

flughafen batumi
Flughafen Batumi

Leider gibt es von Deutschland aus keine Direktflüge nach Batumi. Die meisten Flüge gehen über Istanbul. Der Flughafen in Batumi liegt am Ende des Boulevards, nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt. 

Alternativ kannst du mit Wizzair nach Kutaisi fliegen und vom Flughafen aus direkt mit dem Bus nach Batumi fahren. 

georgien schweizer zug
Der georgische „Schnellzug“ – von den Schweizern gebaut

Von Kutaisi sind es etwa zwei bis zweieinhalb Stunden nach Batumi. Aber auch von Tiflis aus ist Batumi gut zu erreichen. Es fahren täglich moderne Züge, die für die Strecke etwas länger als fünf Stunden benötigen. Ebenfalls fahren Busse nach Batumi. Alternativ kannst du auch einen Mietwagen* reservieren.

innenraum zug
Sehr bequeme Sitze – besser als im ICE

Wo wohnst du am besten in Batumi? 

Batumi bietet eine gute Anzahl an Hotels, Pensionen und Wohnungen über die ganze Stadt verteilt. Je nach persönlichen Vorstellungen kann die Lage gewählt werden. Wer sich überwiegend in der touristischen Altstadt bewegen möchte, findet dort zahlreiche Unterkünfte. Meist handelt es sich dabei um ältere Gebäude, die renoviert wurden. 

Außerhalb des Zentrums in Richtung Süden gibt es viele Airbnb-Wohnungen mit Küche und Waschmaschine. Wer in der Nähe des Boulevard oder Strand wohnen möchte, findet ebenfalls ein gutes Angebot.

Nachstehend finest du einige empfehlenswerte Hotels in Batumi:

  • Graphic Hotel Batumi: 4-Sterne-Boutique-Hotel mit komfortablen Zimmern im modernen Stil. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Hotel Elegant Garden: In der Nähe des Stadtzentrums und des Dolphinariums, 10 Gehminuten zum Strand. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Orbi Floor 40: Dieses Hotel bietet luxuriöse Unterkünfte mit beeindruckenden Einrichtungen und Meerblick. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Hilton Hotel: Bietet Gästen luxuriöse Unterkünfte und erstklassige Einrichtungen, darunter ein Spa, ein Fitnesscenter und ein Innenpool, erstklassige Lage nahe dem Schwarzen Meer und dem beliebten Batumi Boulevard. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Radisson Blu Hotel: 5 Sterne, bietet eine hochwertige Ausstattung mit geräumigen Zimmern, oftmals mit Meerblick, Außenpool und Wellnessbereich sowie Restaurant, Lage direkt am Meer. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Euphoria Batumi Convention & Casino Hotel: Beliebtes 5-Sterne-Hotel mit Luxusunterkünften und modernen Annehmlichkeiten, Innen- und Außenpools, ideal für einen komfortablen Aufenthalt. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Le Meridien Batumi: Ein 5-Sterne-Hotel nahe am Strand, bekannt für seinen außergewöhnlichen Service und luxuriöse Einrichtung. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*

Ist Batumi teuer?

Aufgrund der Popularität und der Lage an der Schwarzmeerküste ist Batumi teurer als andere georgische Städte. Dies bedeutet aber nicht, dass Batumi unbezahlbar ist. Ganz im Gegenteil, wenn du sich fernab der Touristenmassen bewegst, sind die Preise für Essen und Trinken etwa ähnlich wie in anderen Teilen Georgiens. Allerdings sind die Unterkunftskosten etwas höher. 

Batumi beherbergt eine große Anzahl an Unterkünften und Hotels für jedes Preisniveau. Während der Sommermonate steigen die Kosten natürlich. Für die Übernachtung in einfachen Doppel- oder Zweibettzimmern zahlst du dann circa 20 bis 25 Euro* pro Nacht. Unterkünfte der Mittelklasse kosten circa 50 bis 70 Euro*

Für ein Budget von 100 bis 200 Euro pro Nacht* kannst du schon luxuriös übernachten. Bei diesem Preis ist auch eine Übernachtung im Marriott Hotel in Batumi möglich.

Wie bewegst du sich am besten innerhalb von Batumi?

Batumi bietet ein ausgebautes Netz an Stadtbussen, sowie Marshrutkas. Ebenfalls ist eine gute Anzahl an Taxis vorhanden. Wer keine Lust auf Preisverhandlungen hat, kauft sich eine SIM-Karte und bucht mit der Bolt-App ein Taxi

Die Altstadt lässt sich übrigens gut zu Fuß erkunden. An der Strandpromenade kannst du dir einen Elektroroller oder Fahrräder mieten. Außerhalb des Boulevards habe ich hingegen noch nie ein Fahrrad gesehen.

☕ Selbst als Explorer geht mir manchmal die Puste aus! Espresso und Energy-Drink stellen mich wieder auf die Beine um zu entdecken, Fotos zu machen und neue, authentische Erfahrungsberichte zu erstellen. Ich bedanke mich für die Wertschätzung meiner Zeit und Recherchearbeit mit einem Kaffee

Meine persönliche Meinung

Auch wenn ich nicht der größte Fan von Batumi bin, hat die Küstenstadt Aufmerksamkeit verdient. Es ist natürlich nicht das wahre Georgien sondern eher ein kitschiger Abklatsch von Las Vegas. Wenigstens ist die Stimmung sehr positiv in Batumi. Ich frage mich nur wann der Bauboom endlich aufhört und der Besucherstrom nach dem hoffentlich bald endenden Ukraine-Russlandkrieg nicht abebbt.

Wie gefällt Dir mein Bericht über Batumi? Warst Du schon einmal in Georgien? Lass es mich gerne wissen!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 5

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar