Valbona Tal: Wandern in den albanischen Alpen nach Theth

vg wortIch hatte wenig Vorahnung, bevor ich mich entschieden habe in die albanischen Alpen zu fahren um durch das Valbona-Tal zu wandern. Ich wusste nur, dass es anstrengend wird und eine lange Anreise benötigt. 

Das Valbona-Tal liegt im nordöstlichen Teil Albaniens und verläuft an den Grenzen zu Kosovo und Montenegro. Es ist bekannt für seine beeindruckende Natur mit hohen Gipfeln, grünen Wiesen und glasklaren Flüssen. Ich würde die Gegend sogar vorsichtig als die albanische Schweiz bezeichnen.

Allein der Aufenthalt in der Natur ohne die Wanderung durch das Valbona-Tal nach Theth ist für viele ein Traum.

Update: Da mir der Hike beim ersten Mal so gut gefallen hat, bin ich ihn ein Jahr später erneut gewandert. In einem Abschnitt weiter unten gehe ich auf weitere Details ein.

Ich konnte mich aber nicht zurückhalten und wollte unbedingt den Valbona Pass überqueren. Die Strecke ist übrigens Teil des langen Wanderwegs “Peaks of the Balkans”. 

Trotz des Monats Juni dachte ich mir, dass es in den Bergen rund um Valbonë kühl wird. Pro 1.000 Meter, sieben Grad Celsius weniger, hatte ich mal gehört.

Das Dorf Valbona lag auf 932 Metern. Ich hatte eine dünne Wanderhose und eine Windjacke dabei. Dies war aber ausreichend, so kalt wurde es dann doch nicht. 

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Planst du gerade eine Reise nach Albanien?

Hilfe bei der Planung von A bis Z? Schau Dir folgende nützliche Links an:

Meine Wanderung durch das Valbona-Tal nach Theth

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen
valbona-tal albanien
Das malerische Valbona-Tal – oftmals als die albanische Schweiz bezeichnet

Der Tag der Tage.

Die Wanderung durch das Valbona-Tal soll es in sich haben. Die Strecke ist übrigens Teil des Fernwanderweg Peaks of the Balkans. Laut meinen Recherchen benötigen die meisten Wanderer zwischen sechs und neun Stunden für die 17 Kilometer von Valbona einschließlich Gipfel Überquerung. 

Je nachdem wo du in Valbona untergebracht bist, kann die Strecke übrigens fünf Kilometer variieren. Viele Besitzer bieten den Transport zum Startpunkt an. Ich habe aber darauf verzichtet, da es nur zwei Kilometer waren.

Ausgangspunkt für die Wanderung ist also irgendwo in Valbona. 

Nach einem kräftigen Frühstück mit Spiegelei, Wurst und Brot mit Streichkäse machte ich mich gegen 8 Uhr auf den Weg. Der Weg führte die ersten zwei Kilometer über eine asphaltierte Straße. 

straße valbona
Auf geht´s!

Auf meiner Strecke lief ich vorbei an Pferden, Pensionen und vielen Holzzäunen. Immer am Wegesrand dabei: Ein Straßenhund, den ich auf den Namen Wolfgang getauft habe.

Nach etwa zwei Kilometern Fußmarsch auf flacher Ebene überquerte ich eine Brücke die über dem ausgetrockneten Valbona-Fluss lag.

In der Ferne sah ich bereits die hohen Gipfel des Valbona-Pass herausragen, denen ich mit viel Respekt entgegen trat. 

Bald war es soweit. Die asphaltierte Straße endete. Wenn du nochmal auf Toilette musst und einen guten Kaffee trinken möchtest, empfehle ich dir das Hotel Fusha e Gjesë Rragam.

Dieses findest du auf der rechte Seite am Ende der Straße. Das Hotel ist auch eine Option zum Übernachten.

Hotel Fusha e Gjesë Rragam
Hinter diesem Hotel startet die Wanderung

Links neben dem Gebäude befindet sich ein kleiner Wasserfall. Allerdings befindet sich der Startpunkt des Treks genau auf der anderen Seite, also hinter dir wenn du vor den Wasserquellen stehst.

Du bist richtig wenn du den breiten Schotterweg des im Sommer ausgetrockneten Flussbetts unter dir hast. Leider gibt es hier kein Schatten weshalb ein früher Start sinnvoll ist.

schotterweg valbona
Der Schottweg in der prallen Sonne

Nach und nach steigt der Weg langsam an und wird schmaler, glücklicherweise auch mit etwas mehr Schatten. Der Weg ist von nun an stets mit rot-weißen Zeichen markiert und führt bald an kleinen Holzhäusern und Gärten vorbei.

Unglaublich, dass dort Leute wohnen. Ich frage mich, ob sie auch den Winter bei der strengen klimatischen Bedingungen in den albanischen Alpen verbringen?

trail valbone theth
Informationstafel

Schließlich kann die Temperatur im Valbona-Tal auf Minus 10 Grad Celsius und weniger fallen. Schnee und Frost gehören im Winter zum Tagesprogramm.

Über weite Wege hinweg begleitete mich immer noch Wolfgang, mein neuer Hundefreund. 

Auf dem Weg zum Valbona-Pass vorbei an Simoni Kafe

Der Pfad führte nach etwa zwei Stunden Marsch am Simoni Kafe vorbei. Dort servierte man nicht nur Wasser und Kaffee, sondern auch Schnaps und Bier.

Ich wollte jedoch zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht anhalten und die Strecke absolvieren. Außerdem waren meine inneren Batterien noch reichlich mit Energie gefüllt.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen. Außerhalb des Simoni Kafes ist außerdem eine Wasserquelle, die wohl von einem der Gipfel herunterläuft. Mit etwas Quellwasser den Nacken und das Gesicht abkühlen und weiter geht´s. 

simoni kafe
Vorbei an Simoni Kafe

Etwa 30 Minuten später war ich dem Valbona-Pass bereits sehr nahe. Auf dieser Höhe lag sogar noch Schnee. Von den Felsformationen geschützt, konnte die Sonne den Schnee nicht zum Schmelzen bringen.

Mein Hundefreund Wolfgang freute sich zu diesem Augenblick, dass er sich etwas im Schnee abkühlen konnte.

Wenige Augenblicke später war ich auch schon auf dem 1813 Meter hohen Valbona-Pass. Von oben erschien der Weg so weit weg und vor allem so klein.

Die umliegenden Gipfel waren teilweise noch mit Schnee bedeckt und das im Juni. Einen Monat später war er bestimmt geschmolzen, vermutete ich. 

Wandern im Valbonatal des Nationalparks 

Für die Gipfelstürmung musst du Pfosten mit dem gelben Schild nach links oben gehen. Es ist ein kleiner Umweg von etwa 15 Minuten. Der Auf- und Abstieg zum Gipfel über das lose Geröll ist ziemlich rutschig. – Vorsicht!

Am Valbona-Pass (Qafa e Valbonës) war es windig. So gönnte ich mir lediglich ein paar Snacks und etwas Wasser. Dennoch hat sich Aufstieg mit Blick in die beiden Täler vollkommen gelohnt. 

ausblick valbona pass
Nochmal kurz den Ausblick vom Valbona Pass genießen

Der leichtere Abstieg in Richtung Theth

Der Abstieg war halb so wild, zieht sich aber in die Länge. Leider habe ich meinen Hundefreund bei der Gipfelbesteigung verloren.

valbone theth
Valbone Theth

Dabei wollte ich ihm nach Ankunft eine extra große Wurst kaufen. Schade!

Bei immer noch spektakulärer Aussicht kam ich meinem Ziel mit jedem Schritt näher. Über lange Zeit hinweg haben die umliegenden Bäume etwas Schatten gespendet.

Mittlerweile war es fast Mittagszeit und die Sonne brannte. Eine Stunde später kam ich an einer Holzhütte vorbei. 

Dort gab es reichlich zu essen und zu trinken. Es roch nach gutem Grillfleisch. Somit wäre auch die Verpflegung in den Bergen gegeben. Dem Ziel so nahe, habe ich keine weitere Pause eingelegt.

holzhütte valbona theth
In dieser Holzhütte gab es Grillfleisch und kalte Getränke

Vorbei an Wiesen, Pferden und anderen Wanderern war das Ziel nun schon zum Greifen nahe. Über Schotter und Geröll ging es weiter zügig nach unten. 

Nach etwa fünfeinhalb Stunden und etwa 17 zurückgelegten Kilometern kam ich nassgeschwitzt in Theth an. Der Abstieg war zwar nicht körperlich herausfordernd, allerdings schmerzten meine Knie.

Mit den schneebedeckten Gipfel im Hintergrund, gönnte ich mir ein kühles Tirana-Bier im Biergarten am Ziel. Zu meiner Freunde gab es sogar einen kleinen Supermarkt

Meine kleine Erkundungstour durch Theth

Nachdem ich zwei eiskalte Tirana-Bier getrunken und meinen Rücktransport nach Shkodra zwischenzeitlich organisiert hatte, wollte ich noch das Dorf erkunden. Schließlich hatte ich noch knapp drei Stunden bis zur Rückfahrt.

Ich hatte keine Erwartung. “Ein abgelegenes Bergdorf, da wird es nicht viel geben” – So meine Gedanken. So war es dann im Endeffekt auch. Allerdings war die Landschaft erstaunlich schön

wiesen wald felder theth
Nichts außer Wiesen, Wald und Felder

Wenn du mehr viel Zeit mitbringst, kannst du es dir am Ziel gemütlich machen und für eine Nacht bleiben. Ruhe, Erholung, frische Bergluft und eiskaltes Bier – was will man(n) mehr? 

Meine atemraubende Rückfahrt nach Shkodra

Nach meiner Ankunft hörte ich mich um, ob es am gleichen Nachmittag noch einen Minibus nach Shkoder geben würde. Tatsächlich stieß ich auf einen älteren Mann, der um 16 Uhr mittags die Strecke fuhr.

Es stellte sich heraus, dass es sich um keinen offiziellen Fahrdienst, sondern um einen privaten Fahrer handelte. Mit seiner Tochter im Schlepptau ging es ungefähr pünktlich zur ausgemachten Uhrzeit los. Glücklicherweise konnte sie etwas Englisch.

Powered by GetYourGuide

Die ersten Kilometer ging es zunächst wieder steil bergauf über eine neue Straße. Dabei genoss ich stets die tollen Aussichten auf das Tal.

Aber um ehrlich zu sein: Auf der Fahrt nach unten hat es mir dann mehrmals den Magen umgedreht. Ich bin einiges aus Reisen nach Indien, Pakistan und Iran gewöhnt, aber dieser alte albanische Herr war mir dann doch etwas zu viel des Guten.

Er missbrauchte seinen alten Bus als Formel 1 Wagen. 

Tatsächlich raste er mit einem Wahnsinns-Karacho über die Serpentinen nach unten, dass mir ganz bange wurde. In der Regel habe ich keine Angst vor solchen Fahrten, aber dies knabberte schon an meinem Limit.

Zumal ging es vorbei an kaputten oder heruntergefallenen Leitplanken. Eine falsche Bewegung und wir wären mit dem Minivan in den Abgrund gestürzt.

Zum Glück ging alles gut und nach unzähligen Kurven und weniger als zwei Stunden war ich zurück in Shkodra. Rekordzeit!!

deutsche zapfsäule albanien
Alte deutsche Zapfsäule in Albanien – Durch die Scheibe fotografiert

Kurz vor Ankunft hielten wir noch an einer Tankstelle. Wirklich interessant zu sehen, dass man in Albanien noch alte deutsche Zapfsäulen einsetzt. Zudem haben sie noch “DM” für Deutsche Mark aufgedruckt. 

Der Benzinpreis lag im Juni 2022 bei etwa 240 Lek, also etwa zwei Euro pro Liter. Für die Fahrt hat er mir 1200 LEK berechnet, was im Juni 2022 genau zehn Euro waren. So viel hätte der “offizielle” Minivan auch gekostet, aber anscheinend fährt er nur früh am Morgen. 

Update 2024: Erneut durch das Valbona-Tal gewandert

Mittlerweile bin ich zweimal die Wanderung durch das Valbona-Tal absolviert. Während ich auf der ersten Wanderung im Juni 2022 noch teilweise alleine lief, traf ich im September 2023 auf viele Touristen.

Neben 70 Prozent Deutschen, waren auch einige Niederländer und Belgier fleißig am Wandern.

In der Gegenwart ist die Wanderung im Valbonatal Nationalpark sehr beliebt. Er zählt zu den schönsten Orten in Albanien.

Leider sind die Einheimischen am Anlegeplatz rund um den Komani Lake unfreundlicher geworden. Nicht nur die Preise am Café sind teurer, sondern auch die ganze Crew war weniger freundlich gegenüber dem Besucherandrang. Die Fähre früh am Morgen war außerdem proppenvoll.

Albaniens Tourismus geht in die richtige aber auch falsche Richtung. Ich freue mich wirklich über die zahlreichen Einnahmen für die Einwohner. Leider resultieren daraus aber auch immer Preiserhöhungen und der Verlust an Menschlichkeit.

In Valbona habe ich im September 2023 im Bujtina Ahmetaj übernachtet. Für 30 Euro gab es ein sehr sauberes Zimmer einschließlich Gemeinschaftsbad.

bujtina ahmetaj zimmer
Sauberes Zimmer

Das Frühstück am nächsten Morgen fiel sehr groß aus. Wenigstens empfand ich die Menschen in Valbona weiterhin authentisch und nicht so verwöhnt wie die Fährbetreiber.

Außerdem ist das große Hotel, dass ich ein Jahr zuvor im Bau gesehen habe, nun fast fertigstellt – eine Schande dieser Anblick….

neubau hotel valbone
Welch eine Schande dieser Anblick

Die Wanderung war ähnlich anstrengend wie im Jahr zuvor. Leider gibt es jedoch immer noch Touristen die mit Koffern anreisen.

Letztere wurden von Pferden!!! über den Peak transportiert. – Was man nicht alles tut, um etwas Geld zu verdienen.

Da müssen die Albaner noch viel lernen. Meiner Meinung nach waren die Hirten aber keine reinrassigen Albaner, sondern vermutlich einer kleinen Minderheitengruppe angehört. Mir haben die Pferde extrem leid getan.

pferde vollgepackt valbona theth
So geht´s nicht! Pferde tragen das Gepäck von “schleppfaulen” Touristen mitten in der Sonne

Wären es wenigstens Esel gewesen…Was ist hier die Lösung? Touristen müssen lernen, dass man mit kleinem Gepäckstück zu einer Wanderung anreist. Ich denke nicht, dass die Regierung den Koffertransport auf Tieren verbieten wird…

Ansonsten hatte ich wieder einmal Glück mit dem Wetter. Strahlend blauer Himmel und angenehme Temperaturen begleiteten mich den gesamten Trek über.

Angekommen in Theth gönnte ich mir wie im Vorjahr ein kühles Blondes im Biergarten. Knapp zwei Stunden später saß ich im Minibus zurück nach Shkodra.

Ein Rückblick auf meine lange Anreise ins Valbona Tal

Um nach Valbona zu fahren, musste ich einen lange Anfahrt auf mich nehmen. Glücklicherweise gibt es Unternehmen wie Berisha, die den gesamten Transfer von A nach B zum vernünftigen Preis organisieren können.

anreise valbone
Die Anreise ins Valbona-Tal ist sehr langwierig

Am Vorabend habe ich in Shkoder übernachtet, was ein idealer Ausgangspunkt für die Fahrt in die Berge ist. 

Pünktlich um 6 Uhr morgens wurde ich von einem Minibus in Shkodra abgeholt und in Richtung Koman gefahren. Nach zwei Stunden Rütteln und Schütteln über die schlimmsten Straßen, die man sich vorstellen kann, kamen wir endlich an der Anlegestelle der Fähre an.

Aktuell gibt es drei Anbieter für die Überfahrt:

Dann fuhren wir drei Stunden lang mit der Fähre vorbei an schroffen Steilwänden über den wirklich atemberaubenden See. Der See selbst erstreckt sich über 34 Kilometer Länge und ist bis zu 96 Meter tief.

Dennoch kommt es im Sommer oftmals vor, dass der Wasserstand ziemlich niedrig ist. Anfang Juni 2022 klappte die Überfahrt mit der Fähre über den Stausee reibungslos. 

Nach drei Stunden Überfahrt bin ich endlich in Fierze angekommen. Von dort dauerte die Fahrt mit dem Minivan bis nach Valbona noch mal eine Stunde. Die Landschaften wurden von Kilometer zu Kilometer spektakulärer.

Hinter jeder Kurve ragten neue Felsen und Berghänge in den Himmel. Wie in Österreich oder in der Schweiz dachte ich mir mehrmals Nach einer kurvenreichen guten Stunde kam ich dann endlich an meinem Guesthouse an.

Wenn du die Tour lieber organisieren lässt*:

Powered by GetYourGuide

Deutschsprechende Albaner in meinem Gästehaus in Valbona

guesthouse valbona
Meine Unterkunft in Valbona

Ich staunte nicht schlecht, als mich zwei junge Deutsch sprechende albanische Brüder in Valbona begrüßten. Sie betreiben ihr Guesthouse wohl nur im Sommer, im Winter arbeiten sie in Deutschland.

Update: Leider ist das Guesthouse aktuell in 2024 nicht mehr auf Booking.com auffindbar.

Macht Sinn, im Winter ist das Valbona Tal zu kalt für die Wanderung. Zumal die meisten Pensionen sicherlich keine gute Isolation oder Heizung haben.

Nachdem ich mein Gepäck abgestellt hatte, machte ich mich auf den Weg, die Umgebung zu erkunden

zimmer valbone
Die Decke war warm genug

In Valbona gibt es wirklich nichts, außer Flora und Fauna. Ein paar Straßenhunde und herumlaufende Kühe prägen den Nationalpark Valbona. Wenn du hier einen großen Supermarkt erwartest, hast du Pech gehabt.

Einen Mini-Supermarkt konnte ich während meines Aufenthalts dann doch entdecken. Dort gab es Grundnahrungsmittel, Gemüse, Früchte und etwas Schokolade.

Bier und Schnaps konnte man natürlich auch kaufen, ist ja schließlich wichtig in Albanien. Die Preise waren trotz der Höhenlage ziemlich fair.

Zum Glück hatte ich mich schon am Tag davor in Shkodra mit genügend Proviant und Wasser eingedeckt.

Neben einer alten Mühle (Mulliri i Vjetër i Valbonës) und einem Rinnsal, den man als See (Liqeni i Xhemës) bezeichnete, konnte ich nicht viel finden.

Die atemberaubende Landschaft ist ideal für Naturliebhaber und um eine Auszeit zu nehmen. Ich konnte auch einige Reisende mit Wohnmobilen sichten. Als Selbstversorger kann man es in der Gegend auch länger aushalten.

natur berge albanien
Meine Entdeckung in den Bergen Albaniens

Während meines Spaziergangs bin ich zudem auf mehrere Bunker gestoßen, die Enver Hoxha während des Regimes hat bauen lassen.

Zudem hatte man angefangen, ein großes neues Hotel zu konstruieren. Während der Covid-Pandemie ist der Bau wohl zum Erliegen gekommen.

Ansonsten gab es überall nur einfache Gästehäuser und Unterkünfte in Form von kleinen Holzhäusern, Hütten und Bungalows.

Ich bin sowieso der Meinung, dass man diese beeindruckende Natur nicht mit großen Bauten verschandeln sollte. Aber klar: Wo Nachfrage ist, kann man ein Geschäft machen. 

Nach einem einfachen aber leckeren Abendessen bin ich recht früh ins Bett gegangen. Schließlich wollte ich am nächsten Tag fit sein.

Für eine zarte Hühnerbrust, Pommes und reichhaltig Brot haben die Jungs mir inmitten der Berge nur sechs Euro berechnet. 

ausblick am morgen
Mein Ausblick am Morgen

Unterkünfte in Valbona

An Unterkünften und Verpflegung mangelt es nicht in Valbona. Im Internet findest du eine übersichtliche Auswahl an einfachen Gasthäusern und Pensionen.

Bei meinen beiden Besuchen war man allerdings fleißig am Bauen. Ich vermute in Zukunft wird Valbona nicht mehr so idyllisch ruhig sein wie es mal war.

  • Bujtina Ahmetaj*: Dort habe ich im September 2023 für etwa 30 Euro inklusive großzügigem Frühstück übernachtet. Das Haus bietet eine schöne Lage mit Bergblick und einen Garten.
  • Guesthouse Mehmeti*: Saubere Zimmer in guter Lage einschließlich Frühstück. Bis zu vier Personen.
  • Lazer Cardaku Guest House*: Einfache, saubere Zimmer mit bis zu vier Betten, herzliche und hilfsbereite Gastgeber. Option auf vegetarisches Abendessen.
  • Villas Jezerca*: Sehr schöner Ausblick aus den Zimmern, Garten mit Sitzgelegenheiten, gut gepflegte Holzhütten, familiäre Atmosphäre.
  • Hotel Margjeka*: Ein 3-Sterne-Hotel mit einem Garten, einer Gemeinschaftslounge und einer Terrasse. Besserer Standard.

Meine Tipps für deine Wanderung durch das Valbona-Tal

  • Nimm genügend Proviant, vor allem Wasser und Snacks, mit. Nüsse, Bananen und Müsliriegel lassen sich gut transportieren und geben Power.
  • Denk an Feuchttücher, falls du unterwegs “groß” musst.
  • Keine Sorge vor den Streunerhunden, die sind harmlos.
  • Sonnencreme und Kopfbedeckung gehören auf jeden Fall ins Gepäck
  • Schlepp nicht zu viel Gewicht mit. Ich habe meine Laptopausrüstung, die ich immer mitführe, im Guesthouse in Shkodra gelassen.
  • Feste Wanderschuhe sind ideal, zur Not gehen auch Sportschuhe
  • Die Wanderung zieht sich, vor allem der Abstieg. Teile deine Energie gut ein.
  • Ich habe bei beiden Wanderungen kein Guesthouse in Theth gebucht. Beide Male hatte ich Glück, dass ein Van nach Shkodra gefahren ist. Es lohnt sich aber dort zu Übernachten, um noch einmal in der Natur aufwachen zu dürfen.
  • In Valbona und Theth hatte ich durchwegs Internetempfang auf dem Smartphone. Während der Wanderung ist das Signal an irgendeinem Punkt weg.
  • Frag mich, wenn dir noch was einfällt.

Häufig gestellte Fragen

Wie erfolgt die Anreise nach Valbona?

Ehrlich gesagt ist die Anreise nach Valbona etwas kompliziert und vor allem zeitaufwendig. Bei meinen beiden Wanderungen habe ich das Unternehmen Berisha für die Anreise gewählt.

Im Preis von etwa 23 Euro (Stand 2023) ist die Abholung von Shkoder nach Koman inklusive. Anschließend geht es für drei Stunden mit einer Fähre über den Stausee. Nach Ankunft wartet bereits ein Minivan, der dich in 45 Minuten nach Valbona bringt.

Wie erfolgt die Anreise nach Theth?

Die Anreise nach Theth ist bedeutend einfach da kein See überquert werden muss. In zwei Stunden geht es direkt von Shkoder in die Berge. Die Straße wurde in 2022 erst neu asphaltiert. Den Koman-Stausee wirst du in diesem Fall erst auf deiner Rückreise kennenlernen.

Welche Anbieter ist besser für die Anreise in die albanischen Alpen?

Ehrlich gesagt kann ich dir diese Frage nicht beantworten, da ich beide Male mit Berisha gebucht habe. Ich kann dir nur verraten, dass Berisha zuverlässig und pünktlich war.

Außerdem hat die Kommunikation per Whatsapp gut funktioniert. Preislich unterscheiden sich die drei Unternehmen auch nicht wirklich.

Von Valbona nach Theth oder umgekehrt?

Die Route lässt sich in beide Richtungen absolvieren, es ist egal wo du startest. Nach meinen Recherchen zufolge habe ich herausgefunden, dass die meisten Hiker von Theth aus starten. Genau dies wollte ich vermeiden, weshalb ich die längere Anfahrtsroute gewählt habe. 

Klar, von Shkodra erreichst du Theth in nur etwa zwei Stunden. Theoretisch könntest du die Wanderstrecke noch am gleichen Tag starten. Dann würdest du am gleichen Tag in Valbona übernachten und am nächsten Tag zurück nach Fierza über den Koman See fahren.

Bei meinem Abstieg vom Gipfel kamen mir am späten Vormittag schon einige Wanderer entgegen. Beim Anstieg von Valbona aus bin ich lediglich auf zwei weitere Personen gestoßen. 

In der Umgebung gibt es weitere Möglichkeiten für Wanderungen und Rundwege zum Wandern. Klar, nach der längeren Gipfelüberquerung hat nicht jeder Lust darauf. Deswegen sollte jeder selbst entscheiden, welche Richtung er wählt. 

Wann ist die beste Reisezeit für die albanischen Alpen?

Ich empfehle diese Wanderung in den wärmeren Monaten von Mitte Mai bis etwa September. Ich kann mir vorstellen, dass es Ende September schon kälter und unbeständiger wird.

Was sollte ich auf die Wanderung mitbringen?

Neben reichlich Wasser, empfehle ich dir ebenfalls Sonnencreme, Snacks und Bargeld. Geldautomaten gibt es keine in den Bergen. In Valbona gibt es nur einen Ministand mit Lebensmitteln. Sorge außerdem für passende Kleidung. Besser etwas zu warm als zu kalt. Gutes Schuhwerk ist außerdem Pflicht.

Wie schwer ist die Wanderstrecke durch das Valbona-Tal?

Ich würde die Wanderung als mittelmäßig schwer einstufen. 17 Kilometer sind zwar nicht wenig, allerdings verläuft die Steigung “nur” auf 1813 Meter, was etwa 900 Meter Höhenunterschied bedeutet. Ungeübte schaffen es in sieben bis neun Stunden. Wer besonders schnell ist, benötigt nur fünf bis sechs Stunden für die Passüberquerung. 

Gibt es in Valbona Supermärkte für die Selbstverpflegung?

In Valbona gibt es lediglich zwei Kioske, von denen ich aber nur einen empfehlen kann. Letzteren habe ich in meiner Übersichtskarte eingepflegt. In der kleinen “Bude” findest du alles was zum Überleben für eine Nacht benötigst. Neben Wasser, Bier und Soft-Drinks gibt es auch eine gute Auswahl an Obst und Gemüse. Die Preise sind mehr als fair, wenn man überlegt wie weit Valbona von der Zivilisation weg ist.

Des Weiteren sorgen nahezu alle Gasthäuser in Valbona zumindest für ein reichhaltiges Frühstück. Auf Wunsch gibt es auch Abendessen. In 2023 hat dies etwa 10 Euro pro Person gekostet. Danach bist du aber richtig pappsatt.

Meine persönliche Meinung zur Wanderung in Albanien

Die lange Anfahrt nach Valbona hat sich definitiv gelohnt. Für mich war bereits die die Fahrt mit der Fähre über den schönen Koman See eine Bereicherung. Die Wanderung selbst war dann das i-Tüpfelchen des Ausflugs.

Jeder, der etwas abenteuerlustig ist, wird diesen Marsch lieben. Am besten organisiert man sich einige Tage im Voraus, damit alles reibungslos abläuft. 

Zumal erlebt man in den Bergen das wahre, noch unverschrobene Albanien. Hilfsbereite Menschen findet man überall in Albanien, aber in den Bergen verspürt man dies nochmal in ausgeprägterer Form. Selbst wer keine Lust auf Wandern hat, kann hier ein Picknick auf der Wiese genießen oder einfach nur entspannen. 

Nach meiner zweiten Wanderung im September 2023 ahne ich bereits in welche Richtung das ganze Business gehen wird…

Wenn du dich für Albaniens Alpen interessierst, solltest du dich so schnell wie möglich auf den Weg machen.

Wie ist Dein Eindruck der Wanderung durch die albanischen Alpen? Würdest Du auch dort wandern? Lass mir gerne einen Kommentar dar!


Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Deine individuelle Reise Schritt für Schritt organisieren*:

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4.7 / 5. Anzahl Bewertungen: 26

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

7 Gedanken zu „Valbona Tal: Wandern in den albanischen Alpen nach Theth“

  1. Hey Tom,

    ich bin gerade auf deinen Blog gestoßen und finde, dass deine Tour von Valbona nach Theth super klingt. Wie hast du die Tour bzw deine Unterkünfte gebucht?

    Liebe Grüße
    Vera

    Antworten
  2. Hi, schöner Blog. Wir wollten in Valbona 3 Nächte verbingen und zwei Wandertouren machen. Kannst du uns zwei Wanderungen empfehlen (eine große und eine kleinere)? Evtl. die Tour Valbone -Teth, die du gemacht hast, aber dann nicht weiter nach Teth, sondern wieder zurück nach Valbone? Oder würdest du uns Teth als Base für zwei Wanderungen empfehlen?

    Antworten
    • Hi Dominik! Danke für Dein Lob und Deinen Kommentar. Ich habe leider nur die Wanderung von Valbone nach Theth gemacht, wenn auch 2x in 2 Jahren. Um die Strecke am gleichen Tag zurück zu laufen, also insgesamt mehr als 30 Kilometer, musst du extrem fit sein. Ich würde das nicht empfehlen! Besser jeweils mit Übernachtung. Schau mal auf Wikiloc oder Komoot, dort findest du weitere Routen im Valbona-Tal. Ich hoffe das hilft dir weiter! Beste Grüße, Tom

      Antworten

Teile Deine Meinung mit mir: