Rumänien Reisetipps: Meine besten Empfehlungen

Die besten Reisetipps für Rumänien

vg wortRumänien ist ein faszinierendes Land mit einer reichen Geschichte und beeindruckender Natur. Oftmals im Schatten schlechter Schlagzeilen hat Rumänien mehr zu bieten, als manch einer glaubt. 

Verschrobene Dörfer, mittelalterliche Burgen und atemberaubende Landschaften erwarten dich bei einer Reise durch Rumänien. 

Egal ob du Aktivurlauber bist oder lieber am Strand liegst. In Rumänien gibt es viel zu entdecken und zu tun. Darüber hinaus glänzt das südosteuropäische Land mit einer guten Hausmannsküche. 

In diesem Artikel teile ich meine persönlichen Reisetipps für Rumänien mit dir. 

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Willkommen in Rumänien

Rumänien ist das neuntgrößte Land Europas und erstreckt sich über 238.391 km². Es hat rund 19,13 Millionen Einwohner, von denen 85 Prozent Rumänen sind.

Neben Rumänen gibt es auch Minderheiten wie Magyaren, Deutsche, Italiener, Türken und Roma.

Von Frankfurt am Main sind es übrigens “nur” 1.300 Kilometer bis ins westliche Timisoara. Bis in die Hauptstadt Bukarest sind es bedeutend mehr. 

Kurze Fakten über das Reiseland

  • Hauptstadt: Bukarest
  • Zeitverschiebung: +1h; UTC+2
  • Amtssprache: Rumänisch
  • Währung: Rumänischer Leu (RON)
  • Visumfreie Einreise für Touristen und Geschäftsreisende bis zu 90 Tagen

Warum nach Rumänien reisen?

Rumänien ist voller Attraktionen und Sehenswürdigkeiten. Als Besucher kannst du durch das malerische Transsilvanien reisen. Dort erwarten dich charmante Altstädte, ganz viel urigen Charakter und ein mittelalterliches Ambiente. In vielen rumänischen Dörfern scheint die Zeit stehen geblieben. Hinzu kommt die unbeschreiblich satte Natur der Karpaten. 

Aber auch Stadtfreunde werden in Rumänien zufriedengestellt. Die Hauptstadt Bukarest fasziniert mit ihrer Mischung aus kommunistischen Bauten und historischer Architektur. Unter anderem befindet sich dort mit über vier Millionen Tonnen das schwerste Gebäude der Welt, der Parlamentspalast. 

Rumänien ist ein unbeachtetes Reiseziel in Europa, das es zu entdecken gilt.

Wann ist die beste Reisezeit für Rumänien? Mein Tipp an Dich

Generell kann Rumänien das ganze Jahr über bereist werden. Je nach deinen geplanten Aktivitäten empfiehlt sich jedoch eine spezielle Reisezeit. 

Die Monate April bis Juni sind von milden Wetter und blühenden Landschaften geprägt. – Ideal zum Wandern in den Karpaten, für Stadtbesichtigungen und den Besuch von Weingütern. Die heiße Sommerzeit von Juli bis August eignet sich für einen Strandurlaub an der Schwarzmeerküste

Die Herbstmonate September bis November bieten ebenfalls mildes Wetter und wunderschöne Herbstfarben. Die Winterzeit kommt mit viel Schnee daher. Dann ist es möglich, in Rumäniens Karparten Skizufahren oder Weihnachtsmärkte zu besuchen. 

Einreisetipps für Rumänien

Als deutscher Bürger oder der  Europäischen Union ist die Einreise nach Rumänien einfacher als je zuvor. Besonders seit dem Beitritt zur Schengenzone im April 2024 wurden jegliche Grenzkontrollen für die Einreise nach Rumänien aufgehoben. 

Mit einem gewöhnlichen Personalausweis darfst du bis zu 90 Tagen in Rumänien bleiben. Darüber hinaus wird eine Anmeldung fällig. 

Weitere Reisetipps für Rumänien bei Einreise mit dem Auto

  • In Rumänien gilt eine absolute Nulltoleranz für den Blutalkoholgehalt von 0,0 Promille.
  • Die Höchstgeschwindigkeit innerorts beträgt 50 km/h, außerorts variiert sie je nach Fahrzeugtyp.
  • Für die Nutzung der meisten Straßen in Rumänien sind elektronische Vignetten (“Rovinieta”) erforderlich.
  • Das Mitführen einer Warnweste und eines Warndreiecks ist in Rumänien vorgeschrieben.

Wie zahlt man in Rumänien? Tipps zur Landeswährung

Im Gegensatz zu vielen europäischen Mitgliedsstaaten zahlst du in Rumänien nicht mit Euro. Ebenfalls wird dieser nicht als Zahlungsmittel akzeptiert. 

Die offizielle Währung heißt Rumänischer Leu (RON = offizielle Bezeichnung). Du findest Geldscheine in Werten von 1, 5, 10, 50, 100, 200 und 500 Lei. Ein Euro ist aktuell (in 2024) ungefähr 5 Lei wert. 1 Leu ist in 100 Bani unterteilt. 

Rumänische Leu und Wechselkurse

Bargeld ist in Rumänien sehr verbreitet. In ländlichen Gebieten wird Kartenzahlung nicht immer akzeptiert. Es ist also klug, rumänisches Bargeld dabei zu haben oder dieses nach Ankunft zu wechseln beziehungsweise abzuheben. 

Geldautomaten gibt es in Städten und bei Touristenattraktionen.

Kartenzahlung und Bargeld

Die Gebühren für Kartenzahlungen in Rumänien variieren. Manche Banken verlangen Mindestgebühren, andere berechnen 5 bis 10 Euro für Bargeldabhebungen. Zu den Banken ohne Gebühren zählen CEC Bank sowie ING. 

Mit meiner DKB Karte* kann ich kostenlos Geld abheben in Rumänien. 

Aber nicht immer ist es klug, nur auf Kartenzahlung zu setzen. Vor allem in ländlichen Gebieten oder bei kleineren Geschäften wirst du nicht um Bargeld herumkommen. 

Ist Rumänien teuer? Meine Tipps für Kosten und Reisebudget

Ein Rumänien-Urlaub kostet vor allem im Vergleich mit westeuropäischen Ländern viel weniger. Die Lebenshaltungskosten in Rumänien sind viel niedriger als in Deutschland. Im Restaurant kostet eine Hauptspeise meist nicht mehr als 10 Euro umgerechnet.

Unterkünfte wie Ferienwohnungen oder Hotels sind auch erschwinglich. Bei Booking.com* findest du schon ab 30 bis 40 Euro pro Nacht tolle Angebote. Fernab der touristischen Plätze wird es noch mal preiswerter. So kannst du in Rumänien günstig Urlaub machen, ohne dein Budget zu sprengen. 

Ein Rumänien Urlaub kostet im Durchschnitt:

ArtikelDurchschnittlicher Preis
Hauptspeise im Restaurant8 – 12 EUR
Flasche Wein im Supermarkt4 – 8 EUR
Übernachtung in einem Hostel10 – 20 EUR
Übernachtung in einem einfachen Hotel30 – 60 EUR
Eintritt zu Sehenswürdigkeiten3 – 10 EUR
Öffentliche Verkehrsmittel (Stadtbus/-bahn)0,50 – 1,50 EUR

Die Preise können je nach Ort und Saison unterschiedlich sein. Aber sie geben dir einen guten Überblick für dein Budget. Trotz des Preisanstiegs der letzten Jahre sind die Lebenshaltungskosten in Rumänien deutlich geringer als in Deutschland. 

Trinkgeld in Rumänien?

In Rumänien ist das Geben von Trinkgeld üblich und wird in vielen Servicebranchen erwartet. In Restaurants und Cafés sind 10 Prozent Trinkgeld. Wenn der Service gut war, kannst du durchaus mehr geben. Wenn du mit Karte zahlst, gibst du das Trinkgeld in bar dazu. Du kannst das Trinkgeld direkt dem Kellner übergeben oder auf dem Tisch liegen lassen.

Ehrlichen Taxifahrern gibst du ein Trinkgeld von 5 bis 10 Prozent. Das Zimmermädchen im Hotel erhält 5 bis 10 Lei pro Tag. Auch Tourguides steht üblicherweise ein Trinkgeld von 10 bis 20 Lei pro Person zu. 

Öffentliche Verkehrsmittel und Reisen im Land

rumänien verkehrsmittel
In Rumänien gibt es viele öffentliche Verkehrsmittel

Als Reisender in Rumänien hast du viele Möglichkeiten der Fortbewegung. Die Anreise erfolgt bequem mit dem Flugzeug. Neben der Hauptstadt Bukarest werden auch Städte wie Sibiu und Timisoara aus Deutschland direkt angeflogen. 

Wenn du mehr von der ländlichen Gegend Rumäniens sehen möchtest, empfehle ich dir ein Mietwagen. Der öffentliche Verkehr funktioniert generell gut, aber gewisse Dörfer und vor allem Berge zu erreichen ist schwierig. Bei Check24* findest du Mietwagen in Rumänien je nach Saison für 10 bis 20 Euro pro Tag.

Ebenfalls gut ausgebaut ist das Schienennetz in Rumänien. Allerdings verkehren Züge nur sehr langsam. Eine Fahrt vom westlichen Arad nach Constanţa kostet etwa 30 Euro. Schlaf- und Liegewagenplätze sollten früh reserviert werden.

Zusammengefasst bietet Rumänien gute Flugverbindungen, günstige Autovermietung und ein verbesserungswürdiges Schienennetz.

Rumänien: Sicherheit und Gesundheit

Rumänien ist im Allgemeinen ein sicheres Land für Reisende. Bei meinen beiden Reisen durch Rumänien habe ich keine schlechte Erfahrung gemacht. Laut meines Wissensstandes solltest du in Großstädten wie Bukarest auf Taschendiebe aufpassen. 

Beim Wandern in der Natur ist Vorsicht geboten. Besonders bei Schafherden oder Hirtenhunden solltest du aufpassen. 

Nach Rumänien reisen: Meine Tipps für Sightseeing

Sehenswürdigkeiten und Highlights

Rumänien ist ein Land voller faszinierender Sehenswürdigkeiten. Zu den bekanntesten Regionen Rumäniens gehört Transsilvanien. Eingebettet in die Karpaten ist die Region bekannt für ihre malerischen Landschaften, die aus dichten Wäldern, hügeligen Weiden und Gebirgsketten bestehen.

Ebenfalls lockt Transsilvanien mit malerischen Altstädten, Burgen (Burg Hunedoara) und Schlössern (Bran-Schloss). Highlights sind mittelalterliche Städte wie Sibiu, Sighisoara oder auch Brasov

Wusstest Du, dass Rumänien eine Vielzahl von UNESCO-Weltkulturerbestätten beherbergt? 

Aber auch im Westen Rumäniens versteckten sich malerische Schätze wie Timisoara und Ordea. 

Ob du dich für die mittelalterlichen Städte, die malerischen Klöster oder die dynamische Hauptstadt Bukarest interessierst – Rumänien hat für jeden etwas zu bieten.

Essen und Trinken in Rumänien

essen in rumänien
Gute Hausmannskost in Rumänien

Die rumänische Küche ist eine köstliche Mischung aus Tradition und westeuropäischen Einfluss. Zu den typischen Gerichten Rumäniens zählen herzhafte Fleischgerichte, Mamaliga, ein traditioneller Maisbrei, gefüllte Weinblätter sowie diverse Suppen. Aber auch rumänische Weine sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. 

Kultur und Menschen

Rumänien ist ein Land mit einer faszinierenden Kulturlandschaft. Die rumänische Kultur ist eine einzigartige Mischung aus verschiedenen Einflüssen der Römer, Byzantiner, Osmanen und Habsburger. Diese Einflüsse haben das Leben der Einheimischen über die Zeit geformt.

Das Land ist bekannt für seine reiche Volkskultur, die sich in Musik, Tänzen, Trachten und Handwerk widerspiegelt. Traditionelle Musik und Tänze sind ein integraler Bestandteil von Festen und Feierlichkeiten. Aber auch Handwerkskunst wie Töpferei, Weberei und Holzschnitzerei sind tief verwurzelt in der rumänischen Kultur.

Rumänen sind ein gastfreundliches Volk. Sie legen großen Wert auf Gemeinschaft und Tradition. Im Alltag spielt das Zusammenleben eine wichtige Rolle. Die Gesellschaft ist von modernen und alten Einflüssen geprägt.

Fazit

Rumänien ist ein faszinierendes Reiseziel, das mehr bietet als nur Dracula. Es hat eine einzigartige Mischung aus mittelalterlicher Geschichte, Natur und Kultur. Hier findest du für jeden Geschmack das Richtige, ob du nun Städtereisen, Bergaktivitäten oder kulinarische Entdeckungen suchst.

Meine Reisetipps und Empfehlungen helfen dir, deinen Rumänien-Urlaub perfekt zu planen. 

Die Kosten sind niedrig, die Sehenswürdigkeiten beeindruckend und die Gastfreundschaft der Rumänen herzlich. Plane deinen Abenteuertrip in das faszinierende Rumänien und entdecke die Vielfalt des Landes!

Weitere Reiseberichte über Rumänien


Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

ich kreis 300x300
Ich bin Tom von Explorer-Tom!
Mittlerweile habe ich über 50 Länder unserer Erde bereist. Neben Osteuropa habe ich vor allem ein Faible für Südostasien. Auf meinem Reiseblog berichte ich von meinen Reiseerfahrungen, Sehenswürdigkeiten und Highlights.

Mehr über mich erfahren

Teile Deine Meinung mit mir: