Vlora in Albanien: Sehenswertes in Vlorë

vlora
Foto de Valeria Bosi en Unsplash

vg wort Die Hafenstadt Vlora liegt an der südalbanischen Küste, deren Meerenge einen Übergang zwischen der Adria und dem Ionischen Meer darstellt. Mit rund 80.000 Einwohnern ist die Stadt recht übersichtlich. Der Verkehr im Zentrum kann dennoch sehr chaotisch oder stockend sein. 

Albaniens Hauptstadt Tirana liegt nur etwa zweieinhalb Stunden von Vlora entfernt. Während meiner Reise durch Albanien habe ich drei Tage in Vlora verbracht. Mittlerweile war ich sogar ein zweites Mal im Oktober 2023 in Vlora. Die Küstenstadt hat viel Potenzial, vor allem wegen des Flughafens, der in Planung ist.

Übrigens liegt die relativ große Insel Sazan etwa 15 Kilometer westlich der Stadt. Wer hätte gedacht, das Albanien sogar eine Insel hat?

Das Wichtigste in Kürze:

  • Vlora ist eine Küstenstadt in Albanien, die von Bergen und dem klaren Wasser der Adria umgeben ist.
  • Die Stadt ist ein beliebtes Reiseziel für Touristen, die die Schönheit und kulturellen Höhepunkte Albaniens entdecken möchten.
  • Vlorë bietet eine reiche Geschichte, die von der illyrischen Zivilisation bis zur osmanischen Herrschaft reicht.
  • Es gibt viele Möglichkeiten für Aktivitäten wie Wassersport, Wandern und Erkundung in der umliegenden Natur.
  • Es gibt eine Vielzahl von Unterkunftsmöglichkeiten und Restaurants, die köstliche albanische Küche anbieten.

Was sind die Sehenswürdigkeiten in Vlora?

Vlora in Albanien ist in erster Linie für seinen schönen Strände bekannt. Allerdings bietet die Stadt und Gegend an der albanischen Riviera auch eine reiche Geschichte, die sich in den Sehenswürdigkeiten widerspiegelt. Ganz in der Nähe liegen zwei antike Stätten aus der griechischen Zeit. Außerdem birgt die Stadt auch eine weitläufige Festung auf einem Hügel. 

Mittlerweile hat man sogar zwei Straßen im alten Vlora aufgehübscht, um mehr Touristen anzulocken. 

promenade vlore
Restaurants und Bar an der Promenade in Vlora

Die meisten Touristen kommen allerdings wegen dem einzigartigen Mittelmeerklima und der langen Strände. Die Promenade ist wirklich lang, um ausgiebige Spaziergänge zu machen. 

Gegenüber der Promenade hat man eine lange Palmenallee für Radfahrer und Elektroscooter geschaffen. Dort reihen sich Cafés, Bars und Restaurants für Einheimische und Touristen aneinander. Während meines Aufenthalts waren relativ wenige Besucher in Vlora. Zum Glück ist die Stadt noch nicht ganz überrannt wie Saranda und deshalb noch ein kleiner Geheimtipp. 

Zu den Highlights gehört auf jeden Fall ein Strandbesuch. Ebenfalls gibt es Anbieter für Wassersportaktivitäten wie Tauchen, Schnorcheln und Bootsfahrten. Die Stadt ist also auf für Familien mit Kindern geeignet. 

Neben dem Hauptstrand Plazhi i Ri finden sich nördlich und südlich noch weitere Strände. Bekannt ist der Radhimë Beach, der sich nur wenige Kilometer entfernt im Süden befindet. Um die Strände zu erreichen benötigst du allerdings einen Mietwagen* oder nutzt den öffentlichen Bus

hauptstrand vlora
Der Hauptstrand von Vlora in der Nachsaison

Wenn du dich gerne aktiv betätigst, kannst du neben dem Chillen am Strand, auch die Natur rund um die Stadt erkunden. Im schönen Llogara Park gibt es genügend Wandermöglichkeiten

Was gibt es sonst noch in Vlora zu sehen?

Meiner Meinung nach hat Vlora sonst keine wesentlichen Sehenswürdigkeiten. Die Hafengegend und das Umfeld sehen ziemlich runtergekommen aus. Hier müssen noch einige Gelder fließen, um die Stadt attraktiver zu machen. Das gesamte Umfeld besteht aus zahlreichen Hochhausgebäuden.

Außerdem liegt überall viel Müll. Ich hatte den Eindruck, dass es den Bürgern Vloras nicht besonders gut geht. Hier siehst du deutlich den Kontrast zwischen der aufgehübschten Strandpromenade und dem wahren, traditionellen Albanien

alter block albanien
Erste Strandlinie aber…

Andere würden die Stadt vielleicht sogar als hässlich bezeichnen. Aber ich möchte die Stadt auf keinen Fall schlecht reden.

Das Klima ist einmalig und wenn du mit dem Minivan etwas außerhalb fährst, kannst du zahlreiche schöne Buchten entdecken. Leider hatte ich damals noch keinen Motorradführerschein, sonst hätte ich mir einen 125er Roller gemietet. 

eu-gelder
In Albanien müssen noch viele EU-Gelder fließen

Wenigstens konnte ich am Abend einen guten Obst- und Gemüsemarkt entdecken, wo ich mir erstmal eine Wassermelone gegönnt habe. Außerdem war der Sonnenuntergang am nächsten Abend spektakulär. 

Burg von Kanina

Etwa fünf Kilometer nördlich der Hafenstadt liegen die Überreste der Burg von Kanina auf einem Hügel, die etwa 380 Meter über dem Meeresspiegel liegt. Um hier her zu gelangen, nimmst du am besten ein Taxi.

Wie viele andere Festungsanlagen in Albanien stammt auch dieses Konstrukt von den Illyrern ab. Die Festung diente dem Schutz gegen Eindringlinge in der antiken Zeit. Später wurde sie von den Römern, Byzantinern und Osmanen erobert. 

In der heutigen Zeit wird die Stätte gelegentlich für Auftritte und Events genutzt. Im Inneren grasen teilweise Pferde und Schafe über die Wiese. 

Mehr als die Burg selbst, lohnt sich der Ausblick. Am besten kommst du gegen Sonnenuntergang, um einen fantastischen Panoramablick auf die Stadt und die Bucht von Vlora genießen zu können. 

Powered by GetYourGuide

Das alte Vlore

Läufst du von der Strandpromenade weg ins Landesinnere, kannst du das alte Vlora entdecken. Dort sitzen ältere Herren zusammen am Tisch, trinken Wein und spielen Domino oder andere Würfelspiele. Das alte Vlora ist für mich der Inbegriff der albanischen Kultur. Hier läuft das Leben noch langsamer ab. Überall sind kleine Kneipen, Boutiquen im alten Stil und Second-Hand-Shops

Wenn du auf der Suche nach dem Modernen bist, ist Vlora vermutlich falsch für dich. Ich liebe aber das lokale Leben und sehe gerne, was Einheimische so den ganzen Tag treiben. Wenn du das auch tust, dann bestelle dir einen Espresso und mache es dir gemütlich in einem der alten Café Vloras. 

Die renovierte Altstadt

Mittlerweile hat man die Altstadt von Vlora etwas restauriert. Nach dem Streichen der Fassaden und dem Aufstellen von Pflanzen lohnt es sich auf jeden Fall, einen kurzen Abstecher in den Oldtown zu machen. 

Allerdings sind es insgesamt nur zwei Straßen und ein Platz, die aufgehübscht worden sind. Die Preise der Cafés und Restaurants sind hier deutlich teurer als in anderen Teilen Vloras. 

Dennoch finde ich den Oldtown ganz nett anzusehen mit seinen Fensterläden aus Holz und den Steinwänden. Irgendwie hat es mich an ein Dorf auf Mallorca erinnert.

Sonnenuntergang mit einem Raki genießen

Minimal Beach Restaurant
Minimal Beach Restaurant – Guter Service, faire Preise

Auch wenn Vlorë bis auf die antiken Stätten kulturell nicht mehr zu bieten hat, sind die Sonnenuntergänge am Meer sehr schön. Am besten mit einem Glas Wein oder Raki in der Hand lässt sich der Sonnenuntergang am besten direkt am Strand genießen.

Etwa eineinhalb Kilometer nördlich von Vlora befindet sich eine Strandbar mit dem Namen Minimal Beach Restaurant. Dort gibt es nicht nur leckeres Essen, sondern auch Getränke. Der Service war zufriedenstellend. Natürlich ist der Strand auch ein idealer Ort für ein Picknick – jeder wie er möchte. 

beach bar brazil
Auch die Beach Bar Brazil liegt etwas nördlich der Stadt

Weitere Sehenswürdigkeiten um Vlora

Mein kurzer Ausflug nach Orikum

orikum
Strand von Orikum

Nachdem ich das Zentrum und die umliegenden Gebiete Vloras bereits abgelaufen hatte, wollte ich nach Orikum einen weiteren Strand entdecken. Vom Zentrum aus fuhren Minibusse von hier aus ab. Für die etwa 20 Kilometer lange Strecke benötigst du circa 40 Minuten. Der Fahrer sagte mir bei Ankunft auf Italienisch, dass der letzte Minibus um fünf Uhr wieder zurückfahren würde. Also hatte ich mehrere Stunden Zeit, um die Gegend zu entdecken.

Im Vergleich mit Vlora war Orikum wie ein verlassenes Dorf. Zwar gab es auch Häuser, aber alles nicht besonders spektakulär. In der Gegend war noch viel Platz für neue Gebäude und Blockbauten.

Der Strand hingegen war viel ruhiger als der Stadtstrand in Vlora. In Orikum kannst du günstig Sonnenschirme und Liegen mieten oder in der Strandbar was essen. 

Leider habe ich vor meiner Rückfahrt nach Vlora keine weiteren Fotos gemacht. Orikum ist aber für Menschen zu empfehlen, die zwar einen Strandurlaub verbringen wollen, allerdings in absoluter Ruhe.

Etwas südlich von Orikum liegt eine archäologische Stätte, die von den Griechen gegründet und später von den Illyrern und Mazedoniern geerbt und vom Römischen Reich erobert wurde. Bei einem Besuch siehst du Überreste einer alten Kirche, in Felsen gehauene Wohnungen sowie einen Brunnen. Allerdings habe ich die Stätte nicht besucht. 

Apollonia

apollonia fier
©5075933 – Pixabay.com

Die Ruinenstätte Apollonia“ stammt aus der Zeit, als die Gegend von griechischen Stämmen besiedelt wurde. Die Stätte liegt etwa 35 Kilometer nördlich von Vlora beziehungsweise circa 12 Kilometer westlich von Fier entfernt. 

Im 6. Jahrhundert v. Chr. wurde die Stätte von Kolonisten aus Korfu und Korinth gegründet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich zu einem wichtigen kulturellen und wirtschaftlichen Zentrum in der Antike. Ihr Name ehrt den Gott Apollo, und ihre Bedeutung während des klassischen Zeitalters war weitreichend. 

Apollonia blühte während der griechischen und römischen Zeit. Berühmt für ihre Schule der Philosophie, zog sie viele bedeutende Persönlichkeiten an, darunter auch den römischen Kaiser Augustus. In der römischen Epoche wurde Apollonia zu einer bedeutenden Stadt im römischen Reich und ein Zentrum des Handels und der Kultur.

Bei einem Besuch lassen sich noch heute viele archäologische Überreste sehen:

  • Ein großes Amphitheater
  • Mehrere Tempel, gewidmet verschiedenen Göttern
  • Öffentliche Gebäude und Bäder
  • Eine Odeon (Konzert- und Theatersaal)
  • Reste der alten Stadtmauern

Heute ist Apollonia eine beliebtes Ziel für Touristen. Neben der antiken Stätte beherbergt der Ort auch ein Museum mit zahlreichen Fundstücke aus den Ausgrabungen. 

Vlora: Karte mit den besten Highlights

In der nachstehenden Übersichtskarte findest du alle Wegpunkte die ich in diesem Blogbeitrag aufgeführt habe. Ich zeige dir außerdem wo sich die Bus Terminals befinden. Es gibt zwei Abfahrtsstellen in Vlora, je nachdem wo du hin fahren möchtest.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Interessantes zur Geschichte von Vlorë

In der Vergangenheit war die Stadt Vlora über die Jahrhunderte hinweg ein wichtiger Hafen und Handelspunkt in Albanien. Bereits in der Antike war die Stadt besiedelt, damals aber als „Aulon“ bekannt. Während der griechischen und römischen Zeit blühte die Gegend. Im Mittelalter war Vlora Teil des Byzantinischen Reiches und später des Normannenreiches.

Im 15. Jahrhundert fiel Vlora unter osmanische Herrschaft. Unter den Osmanen wurde die Stadt zu einem wichtigen Zentrum des Handels und der Verwaltung. Die osmanische Architektur prägte das Stadtbild, und viele Moscheen und Bäder wurden erbaut. Noch heute ist die Muradie-Moschee zu sehen, die 1542 zu Ende gebaut wurde.

Durch den Einsatz des Politikers Ismail Qemali konnte sich ganz Albanien endlich für unabhängig erklären. Anfang des 20. Jahrhunderts, in 1912, gewann damit auch Vlora die Unabhängigkeit vom Osmanischen Reich. Noch heute thront in der Stadt deswegen ein Unabhängigkeitsdenkmal. Damals war Vlora sogar für kurze Zeit die Hauptstadt des neuen Staates. 

Während des Zweiten Weltkriegs war die Hafenstadt Schauplatz von Kämpfen und wurde zeitweise von italienischen und deutschen Truppen besetzt.

Nach dem Krieg und während der kommunistischen Ära in Albanien erlebte die Stadt eine Phase der Industrialisierung und Modernisierung. Nach dem Fall des Kommunismus und der Öffnung Albaniens gegenüber dem Westen hat sich Vlora zu einem wichtigen touristischen Ziel entwickelt.

Heute ist Vlora ein beliebter Ort für Strandurlauber und Besucher, die die Schönheit der albanischen Küste erleben möchten.

Powered by GetYourGuide

Kulinarisches in Vlora

Den mediterranen Einfluss der zukünftig florierenden Stadt lässt sich auch seiner Küche spüren. Wie überall in Albanien gehören traditionelle albanische Gerichte wie Byrek oder Tavë Kosi zur Kulinarik in Vlora.

Aber auch frisches Gemüse und Salate spielen eine zentrale Rolle in der Küche Vloras. Typische Beilagen sind einfache, aber leckere Salate aus Tomaten, Gurken und grünen Oliven, oft mit einem Dressing aus lokalem Olivenöl.

Aufgrund der Lage an der Adria ist Vlora ebenfalls für seine Auswahl an frischen Meeresfrüchten und Fisch berühmt. Wie in Italien, Griechenland oder Spanien wird auch hochwertiges Olivenöl in Albanien produziert und in der lokalen Küche reichlich verwendet. Die mediterrane Region ist ebenfalls für seine ausgezeichneten Weine und Raki bekannt. 

Die Auswahl an Restaurants ist tatsächlich beachtlich groß. Einfachen Tavernen, bis hin zu gehobenen Lokalen und Cafés spielen die kulinarische Tradition der Region wider.

Pizza iI Sole

Diese Pizzeria liegt im restaurierten und touristischen Teil der Altstadt. Auch wenn hier nicht im Steinofen, sondern mit einem Gasofen gebacken wird, schmecken die Pizzen ganz gut. Zumindest meine Pizza mit Büffelmozzarella, Schinken und Trüffel war lecker.

Leider war der Kellner nicht besonders freundlich. Zudem hatten wir das Pech, dass die Dekoration neu gestrichen wurde. Demnach roch es stark nach frischer Farbe. Dennoch eine Empfehlung wert!

Komiteti Bar

Die Komiteti Bar ist mein absoluter Geheimtipp. Nicht nur die Kombination aus traditionell albanischer Ästhetik und einer entspannten sowie künstlerisch geprägten Atmosphäre, sondern auch die Kellner sind hier Extraklasse.

Auch der kleine Hinterhof mit den Palmen ist ziemlich cool und gemütlich. Aber was soll ich erzählen, schaut Euch die Fotos einfach selbst an….

Bei Komiteti gibt es nicht nur guten Kaffee, sondern auch leckere Drinks wie Raki und Cocktails. Trotz der touristischen Zone, sind die Preise sehr günstig. Raki und Kaffee haben zusammen nicht mehr als 2,50 Euro gekostet. 

Vlora: Hotels & Unterkünfte

In der aufstrebenden Küstenstadt Vlora gibt es eine große Anzahl an Unterkünften, Pensionen und Hotels. Je nach deinen Vorlieben findest du sicher eine passende Unterkunft für dein Budget. Für einen Strandurlaub lohnt es sich ein Hotel in Küstennähe zu wählen.

Nachstehend findest du eine kleine Auswahl:

  • Villa Gaudium: Große und saubere Zimmer, liegt 2,5 km vom Strand Vajana entfernt, kostenlose Fahrräder, 5 Gehminuten zum Strand. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Artist’s Apartment: Befindet sich im Zentrum von Vlora und bietet klimatisierte Unterkünfte mit einem Balkon, ruhige Lage, 800 Meter zum Strand, Waschmaschine. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Vlora – Your Home by the Sea: Ein modernes und sauberes Apartment mit Terrasse und Meerblick, super Ausstattung, wunderschöner Blick auf das Meer. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Regina City Hotel & SPA: Direkt gegenüber dem Strand, Zimmer mit Jacuzzi, Dachterrasse mit Swimmingpool, nettes Personal – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*
  • Le Palazzine Hotel: Komfortable Zimmer im Süden von Vlora, Lage direkt am Meer, ausgezeichnetes Frühstücksbuffet. – Infos und aktuelle Preise ➤ hier*

Häufig gestellte Fragen

Wie reist du am besten nach Vlore in Albanien?

unterkunft vlora
13 Euro pro Nacht im Jahr 2022

Vlore erreichst du innerhalb von zwei Stunden vom Busterminal der Hauptstadt Tirana aus. Die schnellste Strecke führt über die Küstenstädte Durres und Fier.

Die Schnellstraßen sind sehr gut ausgebaut, der Verkehrt fließt. Vom Süden Albaniens ist die Anreise nach Vlore etwas weiter. Von Sarandë benötigst du knapp drei Stunden, da die Strecke durch das Landesinnere führt.

Es gibt übrigens noch eine weitere Küstenstraße in den Süden, die über den Llogara-Pass führt. Allerdings ist diese ziemlich kurvig und nur zu empfehlen wenn du unterwegs in Himare oder Dhermi aussteigen möchtest.

Bei meiner Weiterfahrt in 2022 wollte ich allerdings von Vlore nach Berat. Dafür habe ich vom Vlora Bus Terminal einen Minivan in Richtung Tirana genommen und bin ich Fier ausgestiegen. Von dort fahren stündliche Minivans nach Berat.

Ähnlich war es bei meiner Anreise von Dürres aus. Ich bin zunächst in einen Van Richtung Süden gestiegen, in Fier war dann Endstation.

Im Oktober 2023 bin ich die Straße von Saranda nach Vlora gefahren. Während es an der Küste schön sonnig war, kamen wir oben am Berg in sehr dichten Nebel. Ich musste wirklich vorsichtig mit meinem Mietwagen fahren, vor allem wegen der vielen LKW´s. 

frühstück albanien
In Albanien gibt es häufig Milch zum Frühstück

Von Fier aus habe ich mir ein Taxi geteilt. Zu viert ging es dann für jeweils zwei Euro über 40 Kilometer Schnellstraße nach Vlore. Am besten fragst du in Albanien einfach immer nach. Keine Sorge, alles ist sehr flexibel und nicht so steif wie in Deutschland. Außerdem sind die Leute sehr ehrlich und stets hilfsbereit, wenn auch mit Händen und Füßen.

Aktuell wird in Vlorë ein Flughafen gebaut. Bis wann dieser fertiggestellt und einsatzbereit ist, weiß man leider noch nicht.

Wie lange solltest du in Vlora bleiben?

Meiner Meinung nach eignet sich Vlorë prima für einen Strandurlaub. Wenn du hingegen nur die Stadt selbst sehen möchtest, bist du nach einem Tag schon durch. 

Wann ist die beste Reisezeit für Vlora?

aufgewühltes meer vlora
Aufgewühltes Meer in der Nachsaison Ende Oktober

Die meisten Besucher kommen zwischen Juni und September nach Vlorë. Dann ist es trocken und heiß. Die warmen Temperaturen sind ideal für einen Strandurlaub. In der Vor oder Hauptsaison gibt es nur wenige Touristen.

Aber selbst im Winter scheint häufig die Sonne an der albanischen Küste. Demnach würde ich behaupten, dass du die Stadt das ganze Jahr über besuchen kannst. 

Selbst als Explorer geht mir manchmal die Puste aus! Espresso und Energy-Drink stellen mich wieder auf die Beine um zu entdecken, Fotos zu machen und neue, authentische Erfahrungsberichte zu erstellen. Ich bedanke mich für die Wertschätzung meiner Zeit und Recherchearbeit mit einem Kaffee

Meine persönliche Meinung

Albaniens Vlora bietet eine perfekte Mischung aus atemberaubender Natur, reicher Geschichte und herzlicher Gastfreundschaft. Sonnenanbeter werden sich über die schönen Strände mit kristallklarem Wasser freuen. Daneben kannst du in den zahlreichen Restaurants die albanische Küche genießen. 

Unabhängig davon, ob Du einen längeren Strandurlaub oder nur einen kurzen Halt in Vlora machst, die Stadt in Albanien wird dir sicherlich gut in Erinnerung bleiben. 

Welchen Eindruck hast Du von Vlora? Würdest du einen Strandurlaub an der albanischen Riviera machen oder lieber ins touristische Saranda reisen? Lass mir gerne einen Kommentar dar. 

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 6

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

1 Gedanke zu „Vlora in Albanien: Sehenswertes in Vlorë“

Schreibe einen Kommentar