Gjirokastra in Albanien: Sehenswürdigkeiten und die besten Tipps

vg wortDie Stadt Gjirokastra liegt im Süden Albaniens. Sie ist für ihre verwinkelten Gassen und ihren charakteristischen Steinhäuser bekannt, die sich terrassenförmig an den Hängen des Flusstal des Drino erstrecken.

Besonders interessant ist die Geschichte der Stadt. Wusstest du, dass Enver Hoxha in Gjirokastra geboren ist?

Die älteste Stadt Albaniens wurde sehr von den Einflüssen des byzantinischen und osmanischen Reichs geprägt. Das siehst du heute bei einem Rundgang durch Gjirokastra an der Architektur.

Nicht nur Kopfsteinpflaster und hohe Mauern, sondern auch Steindächer und die gut erhaltene Burg lassen den kulturellen Wert von Gjirokastra erkennen. 

*Offenheit und Authentizität: In vielen meiner Artikel befinden sich sogenannte Empfehlungslinks (Affiliate-Links). Wenn Du auf einen Link klickst und anschließend etwas kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Für Dich entstehen dadurch keine Mehrkosten. – Der Preis bleibt absolut gleich! Mir helfen die Einnahmen den Reiseblog zu führen und Dir zahlreiche kostenlose Informationen zu verschiedenen Reisedestinationen bereitzustellen. Lieben Dank für Deine Unterstützung!

Planst du gerade eine Reise nach Gjirokastra?

Hilfe bei der Planung von A bis Z? Schau Dir folgende nützliche Links an:

Der alte Teil von Gjirokastra beherbergt zahlreiche historische Häuser mit Steinplatten. Dies schützt im Sommer vor der Hitze und hält die Kälte im Winter ab.

Die Außenfassaden sind wie die Häuser in Berat weiß gestrichen. Dies hilft gegen hohe Temperaturen im Sommer. 

Kurz & bündig: Gijrokastra im Überblick

  • Gjirokastra zählt zu den ältesten Städten des Landes, mit Spuren von Besiedlung seit der Antike.
  • Aufgrund der typischen Steinhäuser trägt die Stadt den Spitznamen “Stadt der Steine
  • Seit 2005 gehört die Stadt dem Unesco-Weltkulturerbe an.
  • Gjirokastra ist Geburtsort des ehemaligen Diktators Enver Hoxha. Auch der bekannteste albanische Schriftsteller Ismail Kadare wurde in der Stadt geboren.
  • Über der Stadt thront die Burg von Gjirokastra.
  • Südlich von Gjirokastra liegt die blaue Karstquelle Blue Eye, auch Syri i Kaltër genannt.

Meine persönlich besten Sehenswürdigkeiten in Gjirokastra

In den nächsten Abschnitten gehe ich auf die Highlights und Sehenswürdigkeiten Gjirokastras ein.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Übernachte in einem alten Steinhaus in Albanien

steinhaus
Mein Zimmer in einem alten Steinhaus

Die Übernachtung in einem traditionellen Steinhaus ist neben der Burg das Highlight in Gjirokastra.

Während meines Aufenthalts durfte ich tatsächlich in einem alten Steinhaus (Karafil Guesthouse*) übernachten. Am nächsten Morgen habe ich bei Sonnenschein und einem unbezahlbaren Blick auf das Dorf lecker gefrühstückt. 

mein frühstück steinhaus
Mein leckeres Frühstück im Steinhaus

Schlendere durch die Altstadt von Gjirokastra (Unesco-Weltkulturerbe)

Auf dem Hügel der Stadt liegt der Basar von Gjirokastra. Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius war es für mich sehr schweißtreibend, den “Hügel” des alten Dorfzentrums zu erklimmen.

Der Basar wurde im 17. Jahrhundert gegründet und diente als wichtiger Handelsplatz für die Region. Ein verheerender Brand im 19. Jahrhundert zerstörte große Teile des Basars, der daraufhin wiederaufgebaut wurde. 

In der Gegenwart kannst du über den Bazar (Qafa e Pazarit) mit seinen engen, gepflasterten Gassen schlendern.  Auch die weißen Steinhäuser mit ihren Holzbalkonen und -fenstern tragen zum osmanischen Charme bei.

Dabei stößt du auf mehrere traditionelle Geschäfte und Souvenirläden für Handwerk und Kunsthandwerk. Als Besucher kannst du handgefertigte Produkte wie Teppiche, Textilien, Kupferwaren und Holzschnitzereien erwerben. 

Warum kaufst du nicht eine Ansichtskarte oder einen typisch albanischen Hut als Andenken?

In der Altstadt findest du außerdem viele Cafés und Restaurants. Dort kannst du die kulinarische Seite Gjirokastras entdecken. 

Powered by GetYourGuide

Entdecke die Burg von Gjirokastra

Auch wenn die Burg von Gjirokastra “nur” eine von 158 Burgen in Albanien ist, gehört sie definitiv zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt.

burg gjirokastra
Foto von Medina Rrokja: https://www.pexels.com/de-de/foto/berge-wahrzeichen-hugel-burg-11344774/

In früheren Zeiten diente sie als Verteidigungsanlage gegen feindliche Angriffe. Noch heute ist sie in einem fantastischen Zustand.

Das Wahrzeichen der Burg von Gjirokastra ist der Uhrturm. An einem sonnigen Tag wirklich ein schönes Panorama mit den Bergen im Hintergrund.

Auf dem Gelände der Burg siehst du außerdem alte Zisternen, die für die Wasserversorgung der Burg sowie der Stadt in Zeiten der osmanischen Belagerung genutzt wurden.

In der Burg selbst befindet sich das Waffenmuseum, dass ich aber nicht besucht habe. Während der Sommermonate wird die Festungsanlage häufig für Events und kulturelle Veranstaltungen eingesetzt. 

Kleiner Hike zur Ali Pascha Brücke

Hast du genug von der Altstadt sowie der Burg, kannst du die naheliegende Ali Pascha Brücke nach einem 20-minütigen Fußmarsch erkunden.

Am besten suchst du in Google Maps nach diesem Wegpunkt. Es wäre schwierig, die Route mit all den engen Gassen zu erklären.

Nach ein paar Metern verlässt du die asphaltierte Straße und der Weg geht in Kieselsteine über. Bei meiner kleinen Wanderung habe ich dort einen Hirten und viele Schafe getroffen.

Er machte mir Handzeichen, dass sein Hund nicht gefährlich wäre. – Sagen das nicht immer Hundebesitzer?

Wenige Meter weiter sah ich bereits die Brücke aus der Ferne. Die Brücke ist für ihren Steinbogen bekannt.

Früher wurde die Ura e Ali Pashës nicht nur als Anbindung über die Handelsroute nach Gjirokastra, sondern auch als Aquädukt zur Wasserversorgung genutzt.

Ihr Name stammt vom einflussreichen Gouverneur Ali Pascha von Tepelna, der die Brücke im frühen 19. Jahrhundert errichten lies.

Beim Besuch der Steinbogenbrücke bietet sich dir ein toller Blick auf das gewaltige Hinterland Albaniens. 

tante emma laden
Tante Emma Laden

Auf dem Rückweg kam ich an einer Backstube vorbei. Dort bot mir ein netter Mann einen Fladen Brot an. Leider konnte er weder Englisch noch ich Albanisch.

Dennoch haben wir versucht, mit Händen und Füßen zu kommunizieren. Ebenfalls habe ich Wasser in einem Tante-Emma-Laden gekauft. Unglaublich, diese alte Waage!

Powered by GetYourGuide

Tunnel aus dem kalten Krieg in Gjirokastra

Leider habe ich es während meiner Albanien Reise nicht geschafft, das Museum des Kalten Krieges und den Tunnel in Gjirokastra zu besichtigen.

Wie auch die vielen Bunker diente der Tunnel während der kommunistischen Zeit als Schutzraum. Er wurde während der 1970-er Jahre unter der Führung von Enver Hoxha, dem damaligen kommunistischen Diktator Albaniens, gebaut.

Der Tunnel erstreckt sich über mehrere Hundert Meter und besteht aus einem komplexen System von Gängen und Kammern, die tief in den Hügel gegraben wurden. Robuste Stahlbetonwänden und -decken, sollten damals Schutz vor Bombenangriffen bieten.

Neben dem Zweck als Waffenlager und Kommunikationszentrale, war der 800 Meter lange Tunnel auch mit Betten ausgestattet. Insgesamt beherbergt der Tunnel 59 Räume. Im Falle eines Atomangriffs hätte die gesamte Bevölkerung der Stadt Gjirokastra dort unterkommen können. 

Zudem war der Tunnel mit einem komplexen System aus Belüftung und Beleuchtung ausgestattet, um den Betrieb unterirdisch für längere Zeiträume aufrechtzuerhalten.

Heutzutage ist der Cold War Tunnel ein beliebtes Touristenziel. Der Besuch ist allerdings nur mit einer Führung möglich.

Besuche das Skenduli-Haus

Ein weiteres Highlight von Gjirokastra ist das Skenduli-Haus. Das osmanische Herrenhaus aus dem 18. Jahrhundert bietet einen Einblick in das frühere Leben der wohlhabenden osmanischen Familien. In den Räumen befinden sich noch heute die original Möbel.

Das Skenduli-Haus ist heute im Privatbesitz. Bei einem Besuch erhältst du eine Führung mit weiteren Informationen in englischer Sprache. Ich habe das Skenduli-Haus aus Zeitgründen nicht besucht. Wenn ich noch einmal in Gjirokastra bin, werde ich dies nachholen.

Ethnografisches Museum für weitere Informationen der Region

Dort, wo sich heute das Ethnografische Museum von Gjirokastra befindet, stand früher das Geburtshaus des früheren albanischen Diktators Enver Hoxha. Allerdings ist das original Geburtshaus abgebrannt und 1966 nachgebaut worden. 

In Zeiten des Kommunismus befand sich das Museum des antifaschistischen nationalen Befreiungskampfes im Gebäude. Nach dem Fall des Kommunismus in 1991 hat man das sozialistische Museum zum Ethnografischen Museum umgebaut.

Dabei wurde auch die originale Einrichtung geändert und nach dem Vorbild der charakteristischen Häuser in Gjirokastra ausgestattet.

Das Museum bietet eine umfangreiche Sammlung von Artefakten, die das damalige tägliche Leben und die Traditionen der Region veranschaulichen.

Ismail Kadare’s House

Ein weiteres Kulturdenkmal in Gjirokastra ist das Ismail Kadare’s House. Dort wurde der bekannteste albanische Schriftsteller Ismail Kadare im Jahr 1936 geboren.

Der Autor ist berühmt für seine literarischen Werke, die oft die albanische Geschichte und Kultur thematisieren. 

Leider wurde das Haus bei einem Brand in 1997 zerstört. Nach der aufwendigen Restauration des authentisch osmanischen Haus fehlen darin einige persönliche Gegenstände des Schriftstellers.

Dennoch kannst du viele Exponate, Manuskripte und Fotografien einsehen und somit einen Einblicke in das Leben des kreativen Schriftstellers erhalten.

Zekate-Haus

Das Zekate-Haus ist ein weiteres Beispiel der osmanischen Architektur in Gjirokastra. Das massive dreistöckige Steinhaus wurde zwischen 1811 und 1812 von Beqir Zeko, einem wohlhabenden Verwalter als Familienresidenz erbaut. Dabei wurden ebenfalls zwei Türme integriert, die zur Verteidigung dienten.

Bei einem Besuch des historischen Zekate-Haus erhältst einen Einblick in die damalige Dekoration mit aufwendigen Deckenmalereien, geschnitzte Holzelemente und Fresken. Auf den Böden befinden sich einige typisch osmanische Teppiche.

Auch wenn es keine Führung gibt, kannst du einige Details mithilfe der angebrachten Infotafeln verstehen.

Unterkünfte und Hotels in Gjirokastra in Südalbanien

In Gjirokastra gibt es eine Vielzahl an Unterkünften, die von einfachen Pensionen bis hin zu besseren Hotels reichen.

Um das volle Feeling für Gjirokastra zu bekommen, empfehle ich dir in einem alten Steinhaus zu übernachten.

Hier sind meine Empfehlungen für die Top 7 Hotels in Gjirokastra:

  • Stone Sky Hotel: Übernachtung in einem Haus mit traditioneller Steinarchitektur, geräumige Zimmer und ein kostenloses Frühstück. Die Dachterrasse bietet panoramische Ausblicke.
  • Hotel Gjirokastra: Traditionelle Architektur und moderne Annehmlichkeiten. Das familiengeführte Hotel bietet eine warme Atmosphäre und ist nur wenige Schritte vom Stadtzentrum entfernt.
  • Clockwise GuestRooms bietet einen angenehmen Aufenthalt mit Garten und gastfreundliche Atmosphäre, zentrale Lage im Oldtown.
  • Hotel Kalemi 2 ist bekannt für sein traditionelles Ambiente in einem alten aber gepflegten Steinhaus Gjirokastras, reichhaltiges Frühstück inbegriffen.
  • Palorto Traditional Hotel bietet neben einer tollen Aussicht auf die Umgebung auch ein umfangreiches Frühstück und moderne Zimmer. 4-Sterne Unterkunft zum fairen Preis.
  • Dona’s Studio Apartment ist eine gute Option für preisbewusste Reisende. Dieses winzige, aber feine Apartment bietet Sauberkeit und eine gemütliche Atmosphäre.
  • Hotel Bebej Tradicional: Dieses Hotel zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Gastfreundschaft und den traditionellen Charme aus, ein tolles Frühstück ist im Übernachtungspreis inklusive.

Häufig gestellte Fragen und Reisetipps

Wie lange in Gjirokastra bleiben?

Gjirokastra ist ideal für einen Tagesausflug. An einem kompletten Tag schaffst du es, die historische Stadt aus allen Winkeln zu erkunden.

Wie reist du am besten nach Gjirokastra?

Von Tirana aus erreichst du Gjirokastra nach ungefähr dreieinhalb Stunden mit dem Minivan. Von Saranda sind es nur ungefähr 45 Minuten. Mit einem Mietwagen* bist du natürlich flexibler in Albanien unterwegs.

Wann ist die beste Reisezeit für Gjirokastra?

Die Übergangszeiten im Frühling und Herbst sind ideal für einen Besuch. Wenn du heiße Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius gewohnt bist, kannst du auch im Sommer nach Gjirokastra kommen. Dann heißt es aber schwitzen! Die Winterzeit könnte etwas zu kalt ausfallen.

Meine persönliche Meinung

Gjirokastra ist ein schmuckes kleines Dörfchen mit einer netten Altstadt. Das Zentrum mit den Steinhäusern und dem orientalisch angehauchten Flair lässt sich bei einem Tagesausflug von Saranda erkunden.

Noch tiefer tauchst du in die Kultur ein, wenn du eine Nacht in Gjirokaster bleibst. Dann hast du auch ausreichend Zeit, um die Festung sowie das Cold War Tunnel Museum zu besuchen.

Ich empfand den historischen Teil der Stand mit seinen vielen Steinhäusern besonders spannend. Auch die Übernachtung in einem alten Haus war ein persönliches Highlight. Die Stadt Gijrokastra ist auf jeden Fall einen Besuch wert. 

Wie gefällt Dir mein Bericht? Planst du gerade einen Reise durch Albanien? Schreib mir gerne einen Kommentar!

Weiterführende Informationen, Quellen und Links


Folge mir gerne auch auf Facebook, Instagram, Flipboard und Pinterest.

Deine individuelle Reise Schritt für Schritt organisieren*:

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 4.6 / 5. Anzahl Bewertungen: 19

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Teile Deine Meinung mit mir: