Gjirokastra in Albanien: Die Stadt der Steinhäuser

Gjirokastra in Albanien
Gjirokastra in Albanien – bekannt als die Stadt der Steine

Gjirokastra ist als Stadt der Steine bekannt. Besonders Geschichtsliebhaber kommen hier auf ihre Kosten. Gjirokastra liegt im Süden Albaniens, etwa 45 Minuten von Saranda im Landesinneren. Seit 2005 trägt die Steinstadt ebenfalls den Titel Weltkulturerbe

Die historische Stadt ist sehr von den Einflüssen des byzantinischen und osmanischen Reichs geprägt und das siehst du besonders an der Architektur. Nicht nur die Kopfsteinpflaster und hohe Mauern, sondern auch Steindächer und die gut erhaltene Burg lassen den kulturellen Wert von Gjirokastra erkennen. 

Der ganze alte Teil von Gjirokastra ist von alten Häusern mit Steinplatten geprägt. Dies schützt im Sommer vor der Hitze und hält die Kälte im Winter ab. Die Außenfassaden sind weiß gestrichen, wie die Häuser in Berat. Auch dies hilft gegen hitzige Temperaturen im Sommer. 

Gjirokastra: Sehenswürdigkeiten und Highlights

Gjirokastra gilt als die älteste Stadt in ganz Albanien. In diesem Abschnitt möchte ich kurz die Highlights darstellen.

Übernachtung in einem alten Steinhaus

steinhaus
Mein Zimmer in einem alten Steinhaus

Die Übernachtung in einem traditionellen Steinhaus ist neben der Burg das Highlight in Gjirokastra. Während meines eintägigen Aufenthalts durfte ich tatsächlich in einem alten Steinhaus (Karafil Guesthouse*) übernachten. Am nächsten Morgen habe ich bei Sonnenschein und einem unbezahlbaren Blick auf das Dorf lecker gefrühstückt. 

mein frühstück steinhaus
Mein leckeres Frühstück im Steinhaus

Allerdings: Bei Temperaturen über 30 Grad Celsius war das alte Dorfzentrum wirklich mühsam zu erklimmen. Wenn du in Gjirokastra an der Bushaltestelle ankommst, muss zunächst die lange Hauptstraße passieren. Irgendwann bist du im alten Ortskern. Dort geht es kurvige Straßen und Gässchen nach oben. Und wehe, du verläufst dich! 🙂

Alternativ kannst du eins der vielen Taxis nehmen. Mache aber vorher einen Preis aus!

Bummeln und Flanieren durch die Altstadt

Im alten Teil der Stadt lässt sich gut flanieren, zumindest sobald du im alten Kern angekommen bist. Auf einigen Straßen lässt sich die alte Architektur und die Schönheit des Dorfes bewundern. Du fühlt sich dabei fast wie in einem alten Zeitalter.

Nebenbei findest du Restaurants, Café und wie immer Souvenir-Buden für Touristen. Letztere verkaufen nicht nur Ansichtskarten und Magnete, sondern auch Teppich aus Albanien. 

Burg in Gjirokastra

burg gjirokastra
Foto von Medina Rrokja: https://www.pexels.com/de-de/foto/berge-wahrzeichen-hugel-burg-11344774/

Die Festung in Gjirokastra ist in einem wirklich guten Zustand. In früheren Zeiten diente sie als Verteidigungsanlage gegen feindliche Angriffe. Heute noch sind Mauern und Teile der Befestigung gut erhalten.

Das Wahrzeichen der Burg ist der Uhrturm. An einem sonnigen Tag wirklich ein spektakuläres Foto mit den Bergen im Hintergrund. Auch so kannst du einen Wahnsinnsblick auf das Dorf genießen. 

In der Burg selbst ist noch ein Museum zu besichtigen, welches ich aber nicht besucht habe. Laut meinen Recherchen befinden sich dort zahlreiche Ausstellungen rund um antike Gegenstände und die mittelalterliche Geschichte.

Während der Sommermonate wird die Festungsanlage häufig für Events und kulturelle Veranstaltungen eingesetzt. 

Ali Pascha Brücke

Die Ali Pascha Brücke ist einen guten Fußmarsch von der Burg Gjirokastras entfernt. Am besten suchst du in Google Maps nach dem Wegpunkt, denn es wäre schwierig, die Route mit all den engen Gassen zu erklären. Ich kann mich erinnern, dass es zunächst nochmal steil und anstrengend wurde.

Irgendwann oben angekommen musst du dann links, wo es aus Gjirokastra heraus geht. Der Weg wurde dann immer schlechter, bis du schließlich auf Kieselsteinen läufst. Dort habe ich einen Hirten und viele Schafe getroffen. Wenige Meter weiter sah ich bereits die Brücke aus der Ferne.

Die Ali Pasta Brücke selbst ist für ihren Steinbogen bekannt. Früher wurde sie nicht nur als Handelsroute genutzt, um die Stadt Gjirokaster anzubinden, sondern auch als Aquädukt zur Wasserversorgung. Im Hintergrund ragt das gewaltige Hinterland Albaniens hervor. 

tante emma laden
Tante Emma Laden

Auf dem Rückweg kam ich an einer Backstube vorbei, wo ein netter Mann mir ein Brot anbat. Leider konnte er weder Englisch, noch ich Albanisch. Dennoch haben wir versucht, mit Händen und Füßen zu kommunizieren. Ebenfalls habe ich Wasser in einem Tante-Emma-Laden gekauft. Unglaublich diese alte Waage.

Powered by GetYourGuide

Cold War Tunnel in Gjirokastra

Leider habe ich es während meiner Albanien Reise nicht geschafft, den Tunnel des kalten Krieges in Gjirokastra zu besuchen. Wie auch die vielen Bunker, diente der Tunnel während der kommunistischen Zeit als Schutzraum

Der Tunnel war nicht nur mit Lagerräumen, sondern auch mit Betten ausgestattet. Insgesamt war der Cold War Tunnel 800 Meter lang und mit 59 Räumen ausgestattet. Bei einem atomaren Angriff hätte er die Bevölkerung der Stadt Gjirokastra aufnehmen können. 

Heutzutage beherbergt der Cold War Tunnel ein touristisches Museum, welches die Geschichte des Ära widerspiegelt. 

Gjirokastra: Karte der Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten

In der folgenden Karte kannst du Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Highlights von Gjirokastra einsehen. Ich bin mir sicher, dass dir dies bei deiner Reiseplanung weiterhilft.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Google Maps. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Unterkünfte und Hotels in Gjirokastra

In Gjirokastra, es gibt eine Vielzahl an Unterkünften, die von einfachen Pensionen, bis hin zu besseren Hotel reichen. Ich empfehle dir auf jeden Fall in einem alten Steinhaus zu übernachten um das volle Gefühl für Gjirokastra zu bekommen.

Hier sind einige meiner Empfehlungen:

  • Clockwise GuestRooms bietet einen angenehmen Aufenthalt mit Garten und gastfreundliche Atmosphäre, zentrale Lage im Oldtown. – Infos und aktuelle Preise ➤➤ hier*
  • Hotel Kalemi 2 ist bekannt für sein traditionelles Ambiente in einem alten aber gepflegten Steinhaus, reichhaltiges Frühstück inbegriffen. – Infos und aktuelle Preise ➤➤ hier*
  • Palorto Traditional Hotel bietet neben einer tollen Aussicht auf die Umgebung auch ein umfangreiches Frühstück und moderne Zimmer. 4-Sterne Unterkunft zum fairen Preis. – Infos und aktuelle Preise ➤➤ hier*
  • Dona’s Studio Apartment ist eine gute Option für preisbewusste Reisende. Dieses winzige, aber feine Apartment bietet Sauberkeit und eine gemütliche Atmosphäre. – Infos und aktuelle Preise ➤➤ hier*
  • Hotel Bebej Tradicional: Dieses Hotel zeichnet sich durch seine außergewöhnliche Gastfreundschaft und den traditionellen Charme aus, ein tolles Frühstück ist im Übernachtungspreis inklusive. – Infos und aktuelle Preise ➤➤hier*

Häufige gestellte Fragen

Wie lange in Gjirokastra bleiben?

Gjirokastra ist ideal für einen Tagesausflug. An einem kompletten Tag schaffst du es die historische Stadt aus allen Winkeln zu erkunden.

Wie reist du am besten nach Gjirokastra?

Von Tirana aus erreichst du Gjirokastra nach ungefähr dreieinhalb Stunden mit dem Minivan. Von Saranda sind es nur ungefähr 45 Minuten. Mit einem Mietwagen* bist du natürlich flexibler in Albanien unterwegs.

Wann ist die beste Reisezeit für Gjirokastra?

Die Übergangszeiten im Frühling und Herbst sind ideal für einen Besuch. Wem heiße Temperaturen von weit über 30 Grad Celsius nicht ausmachen, kann auch im Sommer nach Gjirokastra kommen. Dann heißt es aber schwitzen! Die Winterzeit könnte etwas zu kalt ausfallen.

Selbst als Explorer geht mir manchmal die Puste aus! Espresso und Energy-Drink stellen mich wieder auf die Beine um zu entdecken, Fotos zu machen und neue, authentische Erfahrungsberichte zu erstellen. Ich bedanke mich für die Wertschätzung meiner Zeit und Recherchearbeit mit einem Kaffee

Meine persönliche Meinung

Gjirokastra ist ein schmuckes kleines Dörfchen mit einer netten Altstadt. Das Zentrum mit den Steinhäusern und dem orientalisch angehauchten Flair lässt sich bei einem Tagesausflug erkunden. Noch tiefer tauchst du in die Kultur ein, wenn du eine Nacht in Gjirokaster bleibst. Dann hast du auch ausreichend Zeit um die Festung sowie das Cold War Tunnel Museum zu besuchen.

Wie gefällt Dir Gjirokastra? Warst Du schon in Albanien oder planst du eine Reise auf den Balkan? Schreib mir gerne einen Kommentar!

Hat Dir mein Beitrag gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 3

Es tut uns leid, dass der Beitrag für dich nicht hilfreich war!

Lasse uns diesen Beitrag verbessern!

Wie können wir diesen Beitrag verbessern?

Schreibe einen Kommentar